Neues Rezept für Huhn aus dem Ofen und eine Sammlung von 14 Rezepten zur Zubereitung von Huhn

Es gibt mal wieder Huhn. Irgendwie ziemlich oft bei uns. Wenn man ein gutes Produkt hat, möglichst Bio oder vom Geflügelzüchter dem man vertraut, ist das ein hervorragenderes Essen. Sehr geschmackvoll und leicht... obwohl, da entscheidet mehr die Zubereitungsart.  Heute bin ich über ein Rezept in der Zeitung Essen und Trinken gestolpert und die Liste der Zutaten gefiel mir gut. 

Huhn in Kokosmilch mir Chili, Zitronen, Tomaten, Knoblauch

Das Huhn kommt in den Ofen und wird mit Kokosmilch, Tomaten, Zironen, Knoblauch, Chili und Kaffirlimettenblättern geschmort. Klingt doch gut, findest du nicht ? Wir fanden das auch und haben es nicht bereut. Das Rezept für das karibische Huhn findest du gleich hier am Ende des Beitrages.

Da ich aber gerade so am überlegen war, dass es Huhn bei uns so oft gibt, bin ich mal in die Rezeptliste abgetaucht und war ziemlich erstaunt. Neben dem ganz normal gewürzten Brathuhn, welches bei uns immer noch liebevoll und nostalgisch als Broiler bezeichnet wird, gibt es noch 14 mehr oder weniger exotisch angehauchte Rezepte für die Zubereitung, inklusive von zwei Geflügelsalatrezepten.

Auch wenn in den vergangenen Tagen die Blicke aller mehr in Richtung größerer, geflügelter Braten gegangen sind, habe ich einmal eine Zusammenstellung der bisherigen Rezepte zum Thema Huhn gemacht, die du auf Obers trifft Sahne finden kannst. Wenn du  also demnächst mal über die Zubereitung eines Huhnes nachdenkst, schau hier rein und ich versichere dir, du hast die Qual der Wahl. Alle Rezepte ausprobiert und meist mehrfach zubereitet. 










Huhn in Buttermilch  






Marokkanisches Grillhuhn








Cajuhn Huhn











Zitronen Huhn







Zypriotisches Pastidsada







Baskisches Huhn








Orangenhuhn








Knoblauchhuhn








Knoblauch - Orange








Chickenwings








Reste als Geflügelsalat











Green Chicken Curry








Sommerlicher Geflügelsalat







Indonesische Hühnerfleischbällchen



Aber jetzt geht es los mit dem neu ausprobierten Rezept aus der Zeitschrift E&T


Kokos Zitronen - Huhn


Huhn aus dem Ofen in Kokosmilch

Zutaten für 4 Portionen

2 Hähnchenkeulen
1 doppelte Hähnchenbrust am Knochen
(bei mir ein komplettes Huhn, 1,8 kg)
1 Bio Zitrone
3 größere Tomaten
1 grüne Chilischote
3 EL Kokosöl
4 Knoblkauchzehen
350 ml Geflügelfonds
1 Dose Kokosmilch 400 g
2 Kaffirlimettenblätter
1 TL Kokosblütenzucker 
(alternativ brauner Zucker)
Salz und Pfeffer

Keulen mit einem schweren Messer im Gelenk zerteilen. Brust am Knochen längs in zwei einfache Brüste teilen und diese quer halbieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone heiß waschen, in 4 Scheiben schneiden. Tomaten waagerecht halbieren. Chili längs einritzen, Kerne entfernen.

Kokosöl in einem Bräter erhitzen. Hähnchenteile, Knoblauch und Zitronenscheiben darin von allen Seiten braun anbraten. Aus dem Bräter nehmen und die Tomatenhälften mit der Schnittfläche hinein legen. Kürz anbraten und herausnehmen. Das Öl aus dem Bräter entfernen.

Geflügelfonds mit Kokosmilch, Chili, Kaffirlimettenblättern, Zucker, Salz und Pfeffer und dem angebratenen Knoblauch aufkochen. Hähnchenteile mit der Hautseite nach oben in den Bräter legen, die Flüssigkeit dazu geben. im vorgeheizten Backofen bei 210 Grad Umluft (220 Grad Ober/Unterhitze, Gas Stufe 4) auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten offen garen. Nach 20 Minuten Tomaten und Zitronen wieder dazu geben und zu Ende garen.

Bräter aus dem Ofen nehmen und die Hähnchenteile noch 5 Minuten ruhen lassen. Mit sesam- und zimtgewürztem Reis servieren.




Kommentare

  1. Auch hier gibt es oft Huhn. Ich glaube, als nächstes deine indonesischen Bällchen 🍴.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    zunächst alles Liebe und Gute für 2017!
    Deine Hühnchenrezepte sind alle so was von verführerisch! Das neue Rezept ist wirklich mal ein super Idee gerade auch für mich, ich mag Kokosmilch gerne aber verwenden tue ich sie nicht so oft warum eigentlich?! Aber fürs neue Jahr und für meine Hühnchenliebhaber wird das mal ausprobiert!.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und dir auch alles Gute für 2017. Viel Spaß beim ausprobieren - Liebe Grüße :D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen