Freitag, 2. September 2011

Was Leichtes an einem warmen Spätsommertag von pe.


Orangenhühnchen: Die zarte Hähnchenbrust wird mit deftigem Speck umwickelt und das ganze tummelt sich im Ofen mit Frühlingszwiebeln, Karotten, Kartoffeln  und Orangenscheiben - ein Rezept aus der Zeitschrift "Essen und Trinken"
Orangenhähnchen  - gekocht von pe.
4Portionen 
600 gr. festkochende Kartoffel 
600 gr. dicke Möhren
2 Bio Apfelsinen,
3 Eßl. Öl
 6-8 Eßl. süße Chilisauce
4 Hähnchenfilets
8 dünne Scheiben geräucherter Speck
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
Salz Pfeffer

Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden, Möhren schälen und in schräge Scheiben schneiden. Eine Apfelsine in Spalten schneiden, die ander auspressen. 50 ml. Orangensaft und die vorbereiteten Zutaten in eine Schüssel geben und mit Chlisauce mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Backofen bei 200 Grad (Gas 3-4,Umluft 180Grad) 20 Minuten garen.
Hähnchenbrust in große Stücke schneiden und mit Speck umwickeln. Restliches Öl in Pfanne erhitzen und die Hähnchenteile von allen Seiten kurz goldbraun anbraten. Auf das Gemüse legen und weitere 10 Minuten garen. Frühlingszwiebeln in Rauten schneiden und über das Gemüse geben. Fleisch und Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.

1 Kommentar: