Dienstag, 12. Januar 2016

Ein Hauch von Urlaub : Pastitsada

Zimt und Nelke "in süß" war eine gängige Variante in der Küche unserer Vorfahren. Mit der Zutat Zimt an einem herzhaften Essen, bin ich zum ersten mal in der kreolischen Küche konfrontiert worden. Solcherart neue Erkenntnisse ereilen einen meist im Urlaub. Diese kam auf Mauritius und an einem Ragout entdeckte ich Zimt, in Kombination mit Schärfe und war gleich begeistert. Mein Begleiter nicht so, aber die Geschmäcker....ihr wisst schon !

Seitdem greife ich schon gern mal dazu, wenn im Winter geschmort wird. Bei Rind und auch bei Wild. In den letzten Jahren auch gern mal in Verbindung mit Schokolade. Erinnert habe ich mich jetzt an diese Kombinationen, da Zorra im Kochtopf.me gemeinsam mit Tina Foodina ein Event zu diesem Thema veranstaltet.

Huhn in Rotwein mit Zimt, Nelken, Lorbeer und Muskat

Eine weitere Küche der  ich Zimt als Zutat zu herzhaftem Essen zuordne ist die zypriotische bzw.   griechische.  Vor  einiger  Zeit  gab  es  auf  einem  Treffen  einer  Kochgruppe  einen wunderbaren Pulpo, zubereitet von Stefan Müller.  Die  nachgekochte Version  davon findet ihr hier !

Auch wenn die griechische Küche zur mediterranen zählt gibt es, auf Grund der geografischen Lage, zahlreiche regionale Besonderheiten und eine Vielzahl von Spezialitäten. Die wunderbaren frischen Grundprodukte wie Fisch, Obst, Gemüse und Fleisch wie z.B. Ziege und Lamm, stehen im Vordergund. Oliven und Wein gibt es schon seit der Antike und auch Produkte wie Auberginen und Zitrusfrüchte fanden den Weg in griechische Töpfe. Durch die unterschiedlichsten Besatzungsmächte wie Venezianer, Byzantiner oder Osmanen, finden sich auch viele arabische Elemente, vor allem bei den Gewürzen.

Für mein heutiges Essen, welches ich in einem griechischen Rezeptbuch gefunden habe, verwende ich die Kombination der Gewürze Zimt, Nelke und Muskatnuss. Das alles trifft sich mit einem Huhn und wird langsam und sanft geschmort. Laut des Kochbuches gibt es dazu eine Art Makkaroni.

griechisch Huhn in Rotwein mit Zimt und Nelken


Ich konnte sogar auf eine absolute Kennerin dieser Küche zurückgreifen. Sanne, die viele Jahre auf Zypern gelebt hat, hat mich noch mit ein paar Insider Tipps versorgt. Statt der Makkaroni sind es die Kritharakia (im Original Gerstennudeln) geworden und am Ende des Schmorens kam noch ein Löffel Pflaumenmus daran - ganz nach meinem Geschmack.

Pastitsada - Gericht aus Korfu
ursprünglich mit Hahn - „kokoras Pastitsada“

Zutaten 4 Personen:

1 Huhn vom Geflügelhändler deines Vertrauens, ca. 1,5 kg  
- in Stücke zerlegt, mit Haut -
5 EL Olivenöl, 
3 große Zwiebeln, klein geschnitten, 
250 gr frische Tomaten oder Dosentomaten
- je nach Jahreszeit -
3 TL Tomatenmark 
1 gestr. TL Teelöffel Zimt, 
2 Lorbeerblätter 
4 Nelken, 
1 Teelöffel schwarzer Pfeffer, 
1 Teelöffel Chili, scharf - hier Pul Biber -
Rotwein und Wasser zum aufgießen
etwas Muskatnuß, Salz
optional: etwas Pflaumenmus

300 g Kritharakia (im Original Gerstennudeln)

griechisch Huhn in Rotwein


In einem Topf das Fleisch mit wenig Öl anbraten und herausnehmen.  Das ganze Öl in den Topf geben und die Zwiebeln anbraten. 
Das Tomatenmark mit bräunen lassen und mit 1/2 Flasche Rotwein ablöschen, aufkochen lassen. Die enthäuteten frischen Tomaten, oder die geschnittenen Dosentomaten, dazu geben. Alle Gewürze dazu geben, das Fleisch wieder mit in den Topf und mit Brühe oder Wasser auffüllen, bis das Fleisch gut bedeckt ist.

Bei niedriger Hitze etwa 1,5 Stunden leicht köcheln lassen. Zum Ende der Garzeit die Nudeln kochen und abgießen. Das Fleisch herausnehmen und die Soße, die jetzt relativ weit eingekocht ist, pürieren. Die Zwiebeln dicken die Soße an. Das Fleisch und die Nudeln wieder dazu geben und kurz durchziehen lassen.


Da kann man vom Urlaub und vom blauen Meer träumen. Den restlichen Rotwein dazu und schon mal die richtige Reise buchen ;)


Dieses schöne, sehr schmackhafte Gericht reiche ich ein als Beitrag zum Blog Event:

Blog-Event CXV - Zimt, Kardamom, Nelke (Einsendeschluss 15. Januar 2016)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen