Sonntag, 19. Juli 2015

"Ziegenkäse-Blogger-Kochen" bei Lecker.de im Bauer Verlag Hamburg

Keine Angst, der Titel lässt schlimmes ahnen, aber gekocht wurde nur mit dem Ziegenkäse und v o n einem Blogger, nämlich Uwe von Highfoodality. Im Duett mit Carsten Dorhs. Den kennt der eine oder die andere vielleicht noch aus Gründerzeiten der TV Kochshows, nämlich vom Koch Duell mit Britta von Lojewski.

Tatort Hamburg also und Treffpunkt war die Showküche des Bauer Verlages. Wir waren eingeladen, weil wir einem Aufruf der Zeitschrift Lecker bzw. von lecker.de gefolgt waren und ein Rezept mit Ziegenkäse eingereicht haben. Damit beschäftigte ich mich ja öfter, da ich ihn sehr gern esse und so hatte ich für die Aktion schnell eine Idee. Das von mir eingereichte Rezept findest du hier und noch weitere mit Ziegenfrischkäse hier und hier .

Ziegenkäse ist ein Produkt, dass sehr schnell polarisiert. Es gibt die glühenden Verehrer und die gnadenlosen Ablehner, die meist noch nie ein Stück probiert haben. Die Produktpalette geht vom cremigem milden Frischkäse, über aromatische Ziegenkäserollen bis zum Hartkäse. Und durch die veränderten Lager- und Produktionsbedingungen muss keiner der Gegner mehr befürchten, dass der Käse so sehr nach Huf Stall schmeckt. Also traut euch einmal an die Verwendung heran, die Anregungen die wir bei unserem kochen in Hamburg hatten, wären ein guter Einstieg.

Auf der Internetseite Vive le Ziegenkäse findet ihr jede Menge Wissenswertes, vom Test welcher Käsetyp man ist, über Informationen zu Herstellung bis zu einer umfangreichen Produktinformation zu allen Käsesorten - Hier mal klicken ! - Eine sehr lohnenswerte und informative Seite.

Dank der Zeitschrift Lecker kamen wir also in Hamburg in den Genuss beim Zubereiten eines schmackhaften 3-Gang Menüs mit Ziegenkäse zuzusehen und dieses dann auch zu verspeisen. Wir, das waren neben 8 anderen Bloggerinnen, auch meine Koch-Komplizin Eva aus Berlin. Drei Gerichte also, dass bedeutet Ziegenkäse konzentriert. Aber wenn du erst einmal mit einem beginnst, ist das schon ein schöner Einstieg in das Produkt, falls du nicht ohnehin schon ein glühender Verehrer davon bist (wie ich).

Begonnen haben wir mit der Vorstellung einiger Sorten von Ziegenkäse, durch die charmante Botschafterin der Seite Vive le Ziegenkäse. Verkostung mit einem Mango Chutney von Carsten Dorhs.


Verkostung Ziegenkäse von View la Ziegenkäse

Beginn unseres gemeinsamen Essens war ein Ziegenkäserisotto mit Saint-Maurre-Rolle und geschmorten Kirschtomaten. Im Risotto war der Ziegenkäse schon eingerührt worden und kam noch als Scheibchen obenauf. Der Kontrast mit den fruchtigen Tomaten war sehr gut und diese Risotto Variante wird Nachahmung finden.


Risotto mit Ziegenkäse und Kirschtomaten

Dem folgte ein "ordentlicher" Burger, zubereitet von Uwe. Die Paddys hatten stolze 200 gr. und wurden in der Pfanne gebraten, was dem Geschmack keinerlei Abbruch tat. Komplettiert wurde mit grobem Senf, Ruccola, einem Zwiebelchutney aus roten Zwiebeln und als Krönung Scheiben vom Crottin de Chèvre.


Burger mit französischen Ziegenkäse

Eigentlich Pappsatt, konnte man aber dem Dessert von Carsten nicht widerstehen. Bratapfel im Sommer, warum nicht. Ein säuerlichen Apfel wurde gefüllt mit Ziegenfrischkäse, gekrönt von Honig, Thymian und gerösteten Pinienkernen. 


Bratapfel mit Honig, Thymian und Ziegenfrischkäse

Alle Rezepte dieses genussvollen Tages könnt ihr demnächst im Bericht der Zeitung Lecker von diesem Treffen lesen und ich kann nur dazu raten, diese dann auch nachzukochen.



Vielen Dank an den Bauer Verlag und Lecker.de für die Einladung. Durch die in Anspruch genommene Gastfreundschaft, kennzeichne ich diesen Beitrag als #sponsoredPost.


Danke an meine Kochfreundin Eva für dieses nette Erinnerungsfoto.

Und hier sind noch die Rezepte zum Nachkochen: 
Risotto
Bratapfel
Burger

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen