Fleischfrei ins Wochenende: Kartoffeltorte mit Ricotta und Spinat

Auf der Suche nach einem schönen vegetarischen Gericht für dem Freitag, wurde ich fündig beim blättern in alten Zeitschriften. Für die wurde es mal wieder Zeit zur Entsorgung, da die Stapel zu hoch geworden waren. Bevor das passiert schneide ich mir schöne Rezepte heraus, die ich dann nach und nach als Anregung zum Kochen benutzen kann.

Spinat, Feta, Ricotta, Kartoffel

Die Kartoffeltorte hat mir auf Anhieb gefallen, denn alles was da dran kommt, essen wir gern. Ein schönes vegetarisches Gericht. Sie lässt sich gut vorbereiten und dann am Abend backen, oder ggf. den nächsten Tag. Was ein bisschen in der Vorbereitung aufhält, ist das Vorbraten der einzelnen Kartoffelscheiben, aber darauf würde ich nicht verzichten, denn die machen das ganze hübsch.

Kartoffeltorte vegetarisch

Wir haben sie lauwarm verspeist und dazu gab es einen Tomatensalat von unseren fast letzten feinen Tomaten. Da bin ich ein bisschen traurig, dass die Ernte jetzt zu Ende geht. Dieses Jahr waren sie wunderbar, dass lag sicher am Wetter, aber auch den super kräftigen Pflanzen die ich hatte. Und die alten Sorten waren optisch ein Highlight und unbedingt auch geschmacklich.

Ansonsten werde ich am Wochenende nicht viel mehr in der Küche anrichten, da morgen meine Meinung beim Marmeladenwettbewerb zum Vogteier Herbstfest gefragt ist. Und am Sonntag bin ich zur Genussmesse in Holzdorf, unweit von Weimar. Herr pe. hat sich als Verpflegung für die nächsten zwei Tage eine Bohnensuppe gewünscht. Die ist vorgekocht und damit ist er glücklich. Ich muss sagen, dass ist echt was Feines mit frischen Schnippelbohnen und Rindfleisch.

Spinat mit Kartoffel mal anders

Für euch ein schönes Wochenende im Spätsommer. Macht was Schönes in der Natur. Spazieren gehen, Schwimmen kann man auch noch, Obst ernten, oder einfach nur die Sonne genießen.


Kartoffeltorte mit Spinat-Ricotta-Füllung


Zutaten
Rezept aus der Zeitschrift e&t

700 g festkochende Kartoffeln
4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, hier noch etwas Muskatnuss
400 g Babyspinat
10 Stiele glatte Petersilie
10 Stiele Schnittlauch
1 Bio Zitrone
150 g feta
3 Eier Gr M
250 g Ricotta

Kartoffeln gut waschen und ca. 5 Kartoffeln mit Schale in ca. 5 mm dicke Scheiben hobeln. Die restlichen Kartoffeln schälen und ebenfalls in Scheiben hobeln. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Kartoffelscheiben mit der Schale bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten und auf einem Küchenkrepp entfetten. Das restliche Öl erhitzen und auch die Scheiben ohne Schale goldgelb braten. Auch etwas entfetten und beide Kartoffelscheiben etwas salzen.

In der gefetteten Form die Scheiben mit Schale überlappend am Rand hochstellen und dann den Boden in mehreren Schichten mit den geschälten Kartoffelscheiben belegen.

Den Spinat putzen und in der Kartoffelpfanne zusammenfallen lassen. Mit Salz würzen, Flüssigkeit abgießen und in grobe Stücke schneiden.

Kartoffeltorte mit Spinat,Ricotta und Feta

Petersilie und Schnittlauch schneiden, Zitrone abreiben. 100 g vom Feta zerkrümeln und alles zusammen mit den Eiern und dem Ricotta vermischen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Spinat-Ricottamasse in die ausgelegte Form gießen und die Füllung glatt streichen. Restlichen Feta in grobe Stücke zerkrümeln und auf der Füllung verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 185°C Ober-Unterhitze (Gas 2-3, Umluft 160°C) auf der 2. Schiene von unten ca. 45 Minuten backen.

Kartoffeltorte mit Spinat,Ricotta und Feta





Kommentare

  1. Die Kartoffeltorte gefällt mir gut. Ich freue mich auch immer über gute fleischlose Gerichte. Da ist so viel Potenzial und nicht immer fällt einem zu jedem Gemüse was Spannendes ein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du völlig Recht. Bei guten fleischfreien Rezepten horche ich auch gleich immer auf. Wir essen immer öfter ohne Fleisch.

      Löschen
  2. Das ist wirklich ein schönes Rezept! Und die Bohnensuppe würde ich auch essen 🙄
    Liebe Grüße. Mar5

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, Bohnensuppe esse ich auch immer gern. Ist auch so ein Wohlfühlessen :D - LG zurück

      Löschen

Kommentar veröffentlichen