Saisonal schmeckt besser: Bruschetta mit Bohnencreme und Tomaten

Auch wenn du saisonales Obst und Gemüse kaufst, solltest du beim Kauf die Augen offen halten, wenn du das nicht auf dem Markt vom regionalen Produzenten kaufst. Der Grund ist der, dass Hersteller von Obst und Gemüse sich auf die Saisonzeiten in den zu beliefernden Ländern wie Deutschland einrichten. Sie produzieren oft unter weniger umweltschonenden Bedingungen, dafür meist viel billiger als heimische Bauern, was wir saisonal gerne kaufen. Die weiten Transporte sind für die ausländischen Lieferanten unbedeutend. Daher gilt auch in der Saison: Öfter mal hinschauen und nachfragen woher das (möglicherweise weit gereiste) Obst und Gemüse kommt; auch wenn es in Deutschland Saison hat.

Bruschetta mit Bohnen und Tomaten

Es ist einmal wieder Zeit auf die Produkte hinzuweisen, die jetzt Saison haben. Ich tue das gern hier mit der Gruppe einiger anderer Blogger*innen, deren Rezepte dazu ihr am Ende des Beitrages lesen könnt. Ich habe mich den Tomaten und Bohnen gewidmet, deren Saison jetzt langsam erst beginnt. In unserem Garten stehen die Tomaten dieses Jahr prächtig. Sie haben gut angesetzt, sind aber alle noch grün. Große Vorfreude also auf die kleinen und großen roten, braunen, gelben, gestreiften und eierförmigen Köstlichkeiten.

Mit den Bohnen habe ich nicht so viel Glück. Die Saubohnen werden nur eine Handvoll liefern und wandern einmal an einen Salat. Die Bohnenkerne für den Aufstrich habe ich sozusagen als Spende bekommen und sie warteten im TK auf ihren großen Auftritt heute. Aber du kannst das Rezept mit jeder Art von Dicken Bohnen machen, egal ob schwarz, weiß, grün oder rot, immer mit denen die gerade reif sind.

Bruschetta mit Bohnencreme und Tomaten


Bruschetta mit Parmesan-Bohnencreme und Tomaten 


Zutaten für 4 Personen

p.P. zwei- drei Scheiben Brot nach deiner Wahl, je nach Größe
(hier geht Weißbrot, Roggenbrot oder ein deftiges Körnerbrot)
Olivenöl
400 g Bohnenkerne
3 EL geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer
1/2 Bio Zitrone
1 Knoblauchzehe
100 ml Sahne oder Milch
500 g Tomaten
1 Zwiebel
Basilikum
Olivenöl
1 Zweig Thymian

vegetarisch Bohnencreme aufs Brot

Das Brot in einer Pfanne im Olivenöl anrösten und beiseite stellen, gern auch etwas warm halten.

Die Bohnenkerne in wenig Wasser weich kochen, abkühlen lassen und je nach Sorte auch noch die dicke Haut entfernen wenn nötig. Mit der Sahne oder Milch die Kerne mit dem Zauberstab pürieren. Wenn du es ganz fein haben möchtest, anschließend durch ein Sieb streichen. Wir mögen die Bohnencreme gern rustikal, da sind dann auch genügend Ballaststoffe mit drin. Die Creme mit Pfeffer, klein geschnittenem Knoblauch, Zitronensaft und etwas Abrieb abschmecken. Den Thymian abzupfen und zusammen mit dem Parmesan dazu geben. Jetzt prüfen ob du noch Salz benötigst.

Die Tomaten in große Würfel schneiden. Wenn du möchtest kannst die hier vorher die Kerne entfernen, aber wir mögen es auch hier, wie du siehst, möglichst naturbelassen. Die Tomatenstücke mit klein gehackter Zwiebel, Basilikum, Salz und Pfeffer vermischen und etwas durchziehen lassen.

Die Bohnencreme auf den Broten verteilen, den Tomatensalat mit so wenig wie möglich Flüssigkeit darauf verteilen. Noch ein wenig Olivenöl darüber träufeln und einfach nur genießen.

Das Gericht ist vegetarisch und wenn du Milch + Sahne durch ein Austauschprodukt ersetzt und statt Parmesan kräftiger salzt, auch vegan.

Bohnencreme mit Parmesan



Und hier die versprochen Rezepte meiner Mitblogger*innen zum saisonalen Gemüse im Juli. Bestimmt ist für dich etwas dabei:

Jankes*Soulfood Pizzabrot vom Grill mit verschiedenen Sommergemüse-Toppings thecookingknitterLauwarmer Tomaten-Nudelsalat Möhreneck Bunte Pfanne Kleiner Kuriositätenladen Rote- Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat Haut Goût One-Pot-Pasta mit Radicchio, Walnüssen und Reh-Fond Lebkuchennest Gurkengazpacho mit Gurkenpickles und scharfen Senfkörnern Münchner Küche Erdbeer-Fenchel-Salat mit Burrata Brotwein Brokkoli Quiche mit Mandelblättchen und Mürbeteig Madam Rote Rübe Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln Küchenlatein Briam - Tourlou - griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker Ye Olde Kitchen Lauwarmer Nudelsalat mit Mascarpone, Zucchini und Kräutern moey’s kitchen Sommer-Frittata mit Zucchini, Tomaten und Feta Kochen mit Diana Kurkuma Blumenkohl feines gemuese Blumenkohl-Käse-Muffins Link


Kommentare

  1. Die Bohnen-Parmesan-Crème hört sich fantastisch an. Wie gut, dass bei uns im Garten die Bohnen langsam reifen.
    Ein guter und wichtiger Punkt mit den regionalen, saisonalen Produkten. Das wird leider noch zu wenig beachtet.
    Liebe Grüße
    Eva und Philipp

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Bohnen auch sehr, so vielseitig zu verarbeiten. Probier den Aufstrich mal aus, er geht aus fast allen "dicken" Bohnen. LG

      Löschen
  2. Ein leckerer Brotaufstrich, den du da gezaubert hast, er wäre heute perfekt bei der Sommerhitze. Ihn mit den Tomaten dazu, was für ein Genuss - ich könnte nicht widerstehen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Sigrid, passend zum Wetter - wie recht du da hast. LG

      Löschen
  3. Mhmm, ich liebe sowohl Bohnen als auch Bruschetta! Vielen Dank für dieses leckere, sommerliche Rezept :-)
    Viele Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, den meisten Spaß hat es gemacht, die Schnittchen auch zu vernaschen :D

      Löschen
  4. Gute Kombinatin - und Tomaten gehen einfach immer bei diesen Temperaturen - danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du völlig Recht, Tomaten gibt es bei uns oft den Sommer über.

      Löschen
  5. Die Bohnencreme klingt köstlich, wenn ich die im Slowcooker gare, heizt die Küche auch nicht auf, dazu Tomaten, ein perfekter Sommersnack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hats du vollkommen Recht - und dazu noch vielseitig wandelbar :)

      Löschen
  6. Oh ja, Bohnenmus auf Brot ist super genial und mit Tomaten wird es noch besser. Lieben Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen