In aller Munde : Senfkaviar, heute mal rustikal !

Bei unserem letzten Kochmarathon mit dem "Käptn`s Dinner", im Heimathafen "Kachelofa", habe ich den Senfkaviar entdeckt. Ihr erinnert euch an die Berichte von dem Treffen der Facebookgruppe im real life und unsere Lieblingslokalität im schönen Württemberg. Klick ! Den Senfkaviar hatte Kurt am Start und zwar auf einem kleinen, äußerst schmackhaften Zwischengang. Einem Mini-Sauerteigbrotfladen mit Ziegenkäse, karamellisierten Zwiebeln und eben den würzigen kleinen, knackigen Körnern.

knackiger Senfakaviar, mit Honig und Mirin

Nachdem ich schon seit Jahren immer in jedem leer gegessenen Glas Gewürzgurken nach den Körnern fische und nicht eher Ruhe gebe, bis ich alle habe, war das genau etwas für mich. Eine Entdeckung, die gerade in aller Munde ist, von der Spitzengastronomie bis zum Szenelokal. Ich habe meine eigene Variante probiert, relativ rustikal, auch mit kleinen Stücke  der Gewürzgurke, so wie wir es bei Kurt gegessen hatten.

Meine Recherche im www., wer wohl der Urheber der einfachen aber sehr coolen Erfindung ist, blieb erfolglos. Blogger berichten und es gibt eine Unmenge Varianten. Da jeder seine Handschrift hat, habe ich also probiert, bis ich meinen Geschmack gefunden habe und langweile euch hoffentlich heute nicht mit einer weiteren Möglichkeit.

Senfkaviar

Wir benutzen ihn als Topping für den Salat, er kommt auf ein Schlemmerbrot, dem berühmten "Strammen Max" gibt er den letzten Kick und ein Löffel wandert an den Eiersalat. Käsebrote sind nicht mehr langweilig und sogar eine Leberwurststulle, sollte es die mal geben, macht mit ihm eine Bella Figura. Von einem gegrillten Schweinebauch ganz zu schweigen.

Also viel Spaß damit. Der Arbeitsaufwand ist überschaubar und der nächste Grill-Abend kommt bestimmt. Auch dazu, ihr ahnt es, passt die Allzweckwaffe mit säuerlich, knackigem Suchtpotentiual. 

Senfkaviar rustikal mit Gürkchen


Senfkaviar - rustikal

Zutaten für einen Vorrat von etwa 500 g

2 kleine Gewürzgurken sehr klein hacken
2 Schalotten
125 ml Sud von den Gurken
60 ml Weinessig
60 ml Mirin, alternativ Weißwein
1 EL Honig
1 EL scharfen Senf
20 g braune Senfkörner
100 g Senfkörner
1 Lorbeerblatt

Die Gewürzgurken und die Schalotten in sehr kleine Würfel schneiden. Die Gurken beiseite legen. Die Schalotten mit allen anderen Zutaten mischen und auf kleiner Flamme etwa 30 Minuten köcheln. Die Flüssigkeit sollte sich verkocht bzw. die Senfkörner gequollen haben.Erkalten lassen und die Gurkenwürfel untermischen. In ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Knackige Senfkörner, säuerlich eingekocht



Kommentare