Jetzt wird's bunt: Salat von dicken Bohnen

Dicke Bohnen gibt es bei uns in Thüringen selten, oder sagen wir besser, in Weimar gibt es die gar nicht. Das hat traditionelle Gründe. Die Dicken Bohnen sind unserer Nachbarstadt Erfurt vorbehalten. Aus dem Grund nannte man Erfurter immer Puffbohnen. Nicht als Schimpfwort, aber ihr wisst schon, so ein bisschen auf die Schippe genommen. Also in Erfurt, in dem Ort, den man als Fan des FC Carl Zeiss Jena nicht direkt beim Namen nennen darf. Man sagt Vippachedelhausen-West. Das ist ungefähr so ein Ding wie mit dem Voldemort, dem Unaussprechlichen, vom Harry Potter.

Bunter Bohnensalat mit Thymian

So wie die Erfurter also Puffbohnen waren sind, nennt man die aus Gera Fettguschen. Eine Gusche ist übrigens der Mund. Und die Suhler nannte man Bläser. Nein, nein, nicht was du denkst, hier ging es nur ums Auto fahren.

Aber wenn man einen guten Gemüsedealer hat, bei dem man das seltene Gemüse auch noch vorbestellen darf, hat man irgendwann im Sommer, so Mitte-Ende Juli Glück und bekommt die Dicken Bohnen auch hier. Also meine lieben Freundinnen aus dem Bohnen-Schlaraffenland, Marion und Corinna: Ihr müsst euch wegen mir nicht mehr plagen und ein Paket zur Post buckeln. Ich habe jetzt hier den Herrn Seiffert, und der hat auch noch neben dem Gemüse, sensationellen Käse am Nachbarstand.

Bohnensalat von dicken Bohnen

Und wenn man also schwelgen kann, versucht man gern auch mal etwas Neues. Das suchen kam zusammen mit einem lieben Geschenk im Kollegen Kreis. Schwarze Bohnen werden da im Garten angebaut. Ja, von da an war es nicht mehr weit bis zu der Idee mit dem Bohnensalat aus verschiedenen dicken Bohnen. Und wegen der Farbe durfte eine gegrillte Paprika mit dazu kommen.

Bunter Bohnensalat aus dicken Bohnen


Zutaten
für 4 Personen

etwa 500 g Dicke Bohnen
50 g weiße Bohnen, getrocknet
50 g schwarze Bohnen,getrocknet
1 rote Paprika
1 Zwiebel
1 Zweig Thymian,frisch
1 Zweig Bohnenkraut, frisch
1/2 Knoblauchzehe
Olivenöl
weißer Balsamico
1 TL mittelscharfer Senf
etwas Zitronensaft und Abrieb
Salt und frisch gemahlener Pfeffer


Die Dicken Bohnen auspellen, in kochendem Wasser kurz blanchieren und die Häutchen entfernen. Da bleiben etwa 200 g übrig. Die weißen und schwarzen Bohnen mindestens 8 Stunden einweichen. In reichlich Wasser bissest kochen.

Die Paprika putzen und in der Grillpfanne ohne Fett anrösten, in ein feuchtes Küchentuch einwickeln. Die Haut abziehen und in Würfel schneiden.
Die Zwiebel in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbräunen bis sie etwas glasig sind.

Alle Zutaten mischen. Mit  Balsamico, Zitronensaft und Abrieb,dem Senf, reichlich Olivenöl, Salz und Pfeffer, ein Dressing mischen. Unter die Bohnen geben. Thymianblättchen vom Stiel zupfen, das Bohnenkraut fein hacken. Den Salat möglichst über Nacht durchziehen lassen. 

Dazu gab es bei uns knusprige Bratkartoffeln mit Ei und Speck.

Bohnensalat von dicken Bohnen

Kommentare

  1. Oh wie lecker, ist noch etwas da, ich würde dann gerne ein zwei Portionen nehmen!?!
    Viele Grüße sendet
    Jesse Gabriel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,

    ich hatte in einer meiner letzten Biokisten aus WEIMAR dicke Bohnen drin. Ich hatte keine Ahnung, was ich damit machen sollte. Am ende hab ich sie gekocht und in einem Salat mit gegessen. Leider kommt dein Rezept zu spät, sonst hätte ich es ausprobiert.

    Liebe Grüße Katrin.

    AntwortenLöschen
  3. Bio Kiste aus Weimar ? Da müssen wir uns doch mal darüber unterhalten. Mit den docken Bohnen kannst du so viel machen, wunderbar mit Knoblauch und Olivenöl gedünstet und dann Spaghetti oder eine andere Pasta dazu. Aber unbedingt nach dem blanchieren das Häutchen abziehen ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen