Mittwoch, 24. August 2016

Die Rettungsgruppe stößt an: (Nicht nur) wer Sorgen hat, hat auch Likör

#wirrettenweaszurettenist

Heute retten wir mal drauf los, von Sirup bis Likör. Der Sommer bietet ja so viele Möglichkeiten, sich für den bevorstehenden Winter zu bevorraten. In der letzten Rettung haben wir uns der Marmelade gewidmet, ihr erinnert euch. Und wir bleiben nochmals beim Obst. In Hülle und Fülle steht es zur Verfügung und jeder muss eine ganze Menge Phantasie haben, um auch einmal etwas Neues für die Familie zu kreieren.

Likör aus Kernen von Obst

Sirup steht sehr selten auf unserem Speiseplan und deshalb habe ich mich einem Rezept für Erwachsene gewidmet. Und das hat auch in Erwartung grauer, trüber und neblig feuchter Tage einen wärmenden Nebeneffekt: Es gibt ein Likörchen und dazu hat noch keine/r Nein gesagt. Nicht nur wegen der sprichwörtlichen Sorgen, die man haben könnte und nach dessen Genuss vielleicht nicht mehr. Ein Likör schmeckt auch in lustiger, geselliger Runde und kommt bei uns auch ganz oft übers Eis und andere Desserts.

Betrachten wir einmal, warum man den Sirup und Liköre retten sollte. Bei Beiden geht es um das natürliche Aroma und in manchen Fällen auch um den Fruchtgehalt. Am hohen Zuckergehalt kann man beim Sirup nicht sparen, zum einen wegen der Haltbarkeit und zum anderen wegen dem Süßungsgrad des späteren Getränkes. Aber das der Geschmack und Farbe am Ende wirklich ausschließlich von der Frucht kommen und nicht von Aromastoffen und Farbstoffen, dass unterscheidet hier von der industriellen Herstellung.


Likör aus Kernen von Obst

Liköre anzusetzen, indem man Früchte mir Alkohol übergießt, etwas Zucker zugibt und das Ganze (meist bis zur Weihnachtszeit) stehen lässt, ist eine Zubereitunsgsart die es schon sehr lange gibt. Der Klassiker war die Schwarze Johannisbeere für den Likör, den meine Oma für  s e h r  schwere Fälle von Magenverstimmung bereit hielt ;). In der Beliebtheitsskala wurde er gefolgt von dem der Sauerkirsche. Mein letztes Experiment galt dem Weißdorn. Es wurde ein Getränk, dass später nach allgemeinem Begutachtung nicht so der Hit war. Aber da war wenigstens ein bisschen Gesundheit drin.


Kernobstbrandy

Beim Likör kann man schon an der Zuckerschraube drehen und ein bisschen sparsamer sein. Ich verwende bei der sparsamen Zugabe von Zucker entweder Kandiszucker, oder Braunen Rohzucker. Und natürlich werden die Aromen nur aus natürlichen Zutaten gezaubert. Sirup und Likör gehören schon lange zum Repertoire, um den Sommer in den Winter zu exportieren. Mein gleich folgendes Rezept hat noch eine andere Besonderheit: Es wird mit den Zutaten angesetzt, die man für gewöhnlich entsorgt. Wir machen unseren Likör durch den Ansatz von Kernen der Mirabelle und Aprikose (Marille). 

Los geht`s und denkt daran, nur alles was ihr selbst zubereitet, könnt ihr mit ruhigem Gewissen essen und trinken.


Selbst gemachter Likör aus Kernen vom Obst



Likör aus Kernen von Mirabelle und Marille (Aprikose)

Kerne vom Obst, restliches Fruchtfleisch nicht entfernen!
Ich beginne mit den Aprikosenkernen und mache den Ansatz für den Likör. Nach und nach kommen dann die anderen Kerne je nach Verfügbarkeit hinzu, von Mirabelle und auch Pflaume. Damit sie gut bedeckt sind, wird immer wieder etwas Alkohol aufgegossen.

Alkohol Hier hat sich eine Mischung von 1/3 Primasprit (ca. 96%) und 2/3 Wodka oder Doppelkorn (ca. 37%) bewährt. Aufgegossen wird dann nur noch mit 37%. Ist viele Fruchtfleisch an den Kernen eine kleine Menge 96%-igen dazu geben.

Zucker Auf ein 1 Liter Glas nehme ich einen EL Kandiszucker oder Braunen Rohzucker.

Gewürze Ich gebe dem Ganzen immer gern noch ein wenig weihnachtliche Gewürze bei. Auf das 1 L Glas 1/2 Zimtstange, ein Sternanis, 2 Nelken und 1-2 Stück Schale von einer Bio Zitrone.

Der Likör kommt in den Keller und wird ab und an, wenn ich vorbei gehe, mal geschüttelt. Stehen darf er bis zur Weihnachtszeit und ist eine sehr feine Ergänzung zur weihnachtlichen Küche. Besonderer Tipp von mir: Statt einem Grog, einfach mal 2 EL davon in den Tee. 


Alle Beiträge der beteiligten Foodblogger könnt ihr nach und nach auf der Facebook Seite der Gruppe finden - Wir retten was zu retten ist - oder hier nachfolgend nachlesen:


The Apricot Lady Rotweinlikör


lieberlecker (Andy) Ingwer Limetten Sirup 

Unser Meeting Johannisbeersirup

Summsis Hobbyküche Roter Johannisbeerlikör 

Brittas Kochbuch Himbeersirup


Leberkassemmel und mehr Longan-Likör  


1x umrühren bitte aka kochtopf Eicello  

Prostmahlzeit Limoncello 

Sakriköstlich Chai-Sirup  

Fliederbaum Waldlikör

Barbaras Spielwiese Pfefferminzsirup 

Jankes*Soulfood Zwetschgenkernlikör 

multikulinarisch.es Rotklee-Sirup

münchnerküche Zitronen Thymian Sirup 

Katha-kocht! Zitronenmelisse Sirup  

thecookingknitter Gurken-Zitronen-Sirup 

Anna Antonia Herzensangelegenheiten Chili-Rum-Punsch


Samstag, 20. August 2016

Der Kuchen zum Wochenende: Streuseltorte mit Aprikosen und zwei COFFEE FOR ONE zu gewinnen

Ich möchte euch heute einen Kuchen präsentieren, den gab es schon am vergangenen Wochenende. Wir sind große Freunde der aromatischen Aprikose (Marille). Die Marmelade ist schon im Glas und auch die Gewürzaprikosen sind eingekocht. Jetzt heisst es essen, solange es die wunderbaren Früchte gibt. Aprikosenknödel gab es letzte Woche und eben auch diesen Kuchen.

Streuseltorte mit Marillen

Die richtig schönen Früchte zu bekommen ist nicht immer so einfach. Manchmal sind die Angebote fragwürdig. Denn ich mag weder kleine "grüne Steine", noch matschig braunes Mus. Da wir keine im Garten haben müssen wir also kaufen und für einen nicht so unerheblichen Preis gibt es große Schwankungen in der Qualität. Deshalb verzichten wir auch mal und warten auf bessere Früchte, denn nur diese schmecken auch wirklich so, wie man es sich vorstellt.

Das Gleiche gilt übrigens auch für Pfirsiche, Nektarinen und Weinbergpfirsiche. Das es geht, konnte ich in der letzten Woche wieder in Berlin feststellen. Die angebotenen Früchte haben eine ausgezeichnete Qualität und den richtigen Reifegrad, oder wirklich kurz davor, und kosten einen Bruchteil von dem, was man hier in der Provinz verlangt. Warum eigentlich ? Ich bin für jede nachvollziehbare Antwort dankbar.
Ich hoffe für euch, ihr wohnt in der Nähe eines guten Früchte-Dealers oder habt einfach Glück, bzw. die richtigen Früchte im Garten. Dann spricht nichts mehr gegen heutigen Kuchen. 


Streuseltorte mit Aprikosen

Zum gemütlichen Wochenendnachmittagskaffeeklatsch (wer spielt gern Scrabble ?) gehört selbstverständlich eine schöne Tasse Kaffee. Ich habe ja hier schon relativ oft geschrieben, dass Herr pe. beim Essen manchmal einen etwas anderen Geschmack hat als ich und ich demzufolge meist zwei abgewandelte Gerichte koche. Heute also lüfte ich das zweite Geheimnis: Das trifft auch auf die Zubereitung des Kaffees zu. Aber macht euch mal keine Sorgen um unsere Ehe, es gibt auch eine ganze Menge Gemeinsamkeiten ;)

Ich mag mein Tässchen Espresso, oder mit viel Milch zu Cappuccino verlängert und mein lieber Mann schwört auf den Klassiker, den Filterkaffee. Am Nachmittag nur eine Tasse und da muss man mehr Aufwand betreiben, als man am Ende Kaffee braucht. Aber dafür haben wir ja jetzt die Lösung. Formschön, praktisch, spülmaschinengeeignet - ruck zuck geht die eine Tasse für den Herrn des Hauses mit einer Porzellantasse mit dazugehörigem Filter und Untersetzer dafür. 


Kuchen aus Streuselteig mit Obst

Werbung:
Ein schickes Teil, von dem ihr HIER  (Klick !) zwei gewinnen könnt ! Kommentiert unter diesem Blog Beitrag welche der verschiedenen farblichen Varianten der COFFEE FOR ONE euch am besten gefällt und vergesst nicht, euren (Vor)Namen dazu zu schreiben, damit es dann keine Verwechslungen gibt. In der Reihenfolge der Kommentare werden die zwei Gewinner gezogen und ihr bekommt eure Lieblingstasse zugeschickt. Versand nach Deutschland und Österreich. Bekanntgabe der Gewinner am 3.9. hier im Blog und auf der Facebook Seite von Obers trifft Sahne.

Das nachfolgende Rezept geht auch ratz-fatz, was nicht immer wichtig ist, aber wenn man überraschend zu Obst oder zu Gästen am Nachmittag kommt, lässt es sich am Morgen schnell noch zubereiten. Neben Aprikosen passen natürlich alle Arten von Früchten, vor allem Kirschen, Äpfel und Pflaumen.


Streuseltorte mit Quark (Topfen) und Aprikosen (Marillen)

Zutaten für ein Backblech, für eine runde Form halbierst du die Zutaten


Obstkuchen mit Streuselteig

Teig: 
250 Fettigkeit (Butter oder Margarine)
250 gr. Zucker
1 Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
500 gr. Mehl
1 Backpulver

Belag:
250 gr. Quark
30 gr. weiche Butter
75 gr. Zucker
1 TL abgeriebene Zirtonenschale
1 EL Speisestärke
1 Ei

Teig zubereiten und 2/3 auf ein gefettetes Backblech verteilen und fest andrücken. 
Die Quarkmasse darauf streichen und mit dem gewählten Obst belegen. 

Aus dem restlichen Tei Streusel formen und darüber geben. Bei180 Grad Ober/Unterhitze ca.60 Minuten backen.

Obstkuchen mit Streuselteig


Donnerstag, 18. August 2016

Wie im Märchenland: Streuobstwiesen in Deutschland

…..dann ging es weiter und kam zu einem Baum, der war voll mit Äpfeln und rief:
»Ach bitte, schüttel mich, schüttel mich! Meine Äpfel sind alle miteinander reif.«
Da schüttelte es den Baum, dass die Äpfel fielen, als regneten sie. Es schüttelte, bis keiner mehr oben war. Als es alle auf einem Haufen zusammengelegt hatte, ging es wieder weiter.
(Frau Holle, Märchen der Gebr. Grimm)


Streuobstwiesen in Deutschland


Eine goldene Spule hatte ich nicht verloren und kam auch nicht durch den Brunnen. Aber wie die Goldmarie kann man sich dennoch fühlen, wenn man auf einer der großartigen Streuobstwiesen schwelgen kann, die es es in Deutschland gibt.  Streuobstwiesen. Was ist das überhaupt. wo finde ich welche, darf ich da überhaupt pflücken ? Fragen über Fragen, die ich versuchen möchte für euch zu beantworten.


Streuobstwiesen in Deutschland

Was ist eine Streuobstwiese ?


Es ist nicht völlig klar, woher die Bezeichnung "Streuobstwiese" stammt. Die Bäume vermitteln den Eindruck, als ob sie zufällig über die Wiese "gestreut" seien. Auf diese unregelmäßige Anordnung und Zusammensetzung der Baumbestände bezieht sich der Name "Streuobstwiese". Eine andere Interpretation geht davon aus, dass auf den Wiesen Streu (Heu als Einstreu für die Tierhaltung) und Obst gewonnen wurde und das der Name daher kommt.

"Streuobstwiesen sind Anpflanzungen hochstämmiger und großkroniger Obstbäume, mit Obstsorten verschiedenster Art, auf Äckern oder Wiesen in Reihen oder Gruppen. Meist stehen die Bäume locker über die Fläche verstreut. Pflanzenschutzmittel und Dünger kommen nicht zum Einsatz. Das Gegenteil davon sind die intensiv gespritzten und gedüngten, meist eingezäunten Obstplantagen mit niedrigen, buschartigen Bäumchen." 
(nach: Bund Naturschutz in Bayern e.V.: Rettet die Streuobstbestände! - Paradiese in Menschenhand)

Streuobstwiesen stellen eine ideale Mischung von Wiesen- und Obstnutzung dar. Besonders alte Bäume bieten Höhlenbrütern natürliche Lebensräume. Ausgezeichnet sind diese Wiesen aufgrund ihrer Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren. Die auf Wiesen oder Äckern verstreuten Obstbäume galten früher als Versorgungsquelle und wurden demnach auch bewirtschaftet und gepflegt. Durch die rentableren, moderneren Produktionsverfahren und den erhöhten Anspruch an die Apfelqualität, verloren diese Obstplantagen immer mehr an Bedeutung. Durch die 1974 eingeführten, staatlich prämierten Großflächenrodungen, ging der Bestand dieser traditionellen Kulturlandschaften drastisch zurück. 


Streuobstwiesen in Deutschland

In den meisten Fällen wurden die noch vorhandenen Streuobstwiesen bereits unter Schutz gestellt und in Thüringen existiert ein  gesondertes Programm zum Schutz dieser Kleinode, wie auch in Sachsen und Bayern. Um das Biotop Streuobstwiese zu erhalten, ist es wichtig, daß es gepflegt wird. Allerdings wird Todholz nur entfernt wenn es eine Gefahr bedeutet, aber neue Bäume werden als Ersatz nachgepflanzt.




Streuobstwiesen in Deutschland

Ein sehr interessantes Beispiel einer Slowfood Gruppe aus Oldenburg zeigt die Bemühungen, eine Streuobstwiese neu anzulegen. Daran kann man ablesen wie lange es dauert, ein solches Kleinod in der Landschaft zu platzieren.

Wo , wie und wie viel darf ich auf einer Streuobstwiese pflücken ?


 Wer auf seinen Spaziergängen Früchte pflücken will, muss aufpassen. Zwar gibt es das Delikt „Mundraub“ seit 1975 nicht mehr - dennoch ist es verboten Obst zu ernten, welches an Pflanzen wächst, die landwirtschaftlich oder gärtnerisch angebaut sind, sprich in Privateigentum. Heutzutage fällt dies unter Diebstahl. Das Betreten den Anlagen fällt unter Hausfriedensbruch. Allerdings kann man davon ausgehen, dass solcherart Anlagen eingezäunt oder ausreichend gekennzeichnet sind. Will man also auf einer Streuobstwiese pflücken, sollte man sich vorher kundig machen wer sie bewirtschaftet.


Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Früchte von wilden Pflanzen ( das zählt übrigens auch bei Pilzen ) oder Obst von wilden Bäumen, darf man in kleinen Mengen und für den persönlichen Gebrauch sammeln. Das pflücken für gewerbliche Nutzung bedarf einer vorherigen Genehmigung. Für den Pflaumenkuchen und das Apfelmus darf man zugreifen so oft man möchte.

(§ 39 Abs. 3 BNatSchG): Jeder darf abweichend von Absatz 1 Nummer 2 wild lebende Blumen, Gräser, Farne, Moose, Flechten, Früchte, Pilze, Tee- und Heilkräuter sowie Zweige wild lebender Pflanzen aus der Natur an Stellen, die keinem Betretungsverbot unterliegen, in geringen Mengen für den persönlichen Bedarf pfleglich entnehmen und sich aneignen.

Eine der wichtigsten Regeln sollte sein, Rücksicht auf die Natur zu nehmen und das Obst so zu pflücken, dass auch im nächsten Jahr noch eine reiche Ernte möglich ist. Leider sieht man sehr oft, dass dünne Äste abgebrochen und ganze dicke Äste abgesägt werden. Da kann man nur den Kopf schütteln und an die Vernunft der Menschen appellieren.

Wo finde ich „öffentliche“ Streuobstwiesen ?


Trotz der Vorzüge einer Streuobstwiese ist die Fläche der Streuobstbestände in Deutschland seit 1950 auf etwa ein Viertel im Vergleich zur "Blütezeit" der Obstwiesen zurückgegangen. Grund dafür ist eine Agrarpolitik, die nicht auf Geschmack und ökologisch verträgliche Anbauweise, sondern auf Form, Farbe und Größe zum Maßstab für Handelsklassen - und damit Verkaufspreise - setzt. Um unter dem Preisdruck von Importobst und seinen Produkten bestehen zu können, haben die Landwirte in Deutschland nach und nach auf ertragreiche, maschinengerechte Niederstammplantagen umgestellt. Die Produkte des Streuobstanbaus können damit preislich nicht mehr konkurrieren, werden deshalb nicht mehr nachgefragt und in der Folge nach und nach vom Markt gedrängt. Die Einfuhr von Fruchtsaftkonzentraten aus Ländern mit wesentlich niedrigeren Lohnkosten als in Deutschland,  hat den Rückzug der Streuobstbestände noch beschleunigt. Für mich eine gruselige Nachricht ist die, dass Obst für in Deutschland hergestellte Marmelade inzwischen auch aus China kommen kann. 

Doch die noch bestehenden Streuobstwiesen, oft in Trägerschaft des jeweiligen Landes, sind Pfunde mit denen wir wuchern können. Mehr Bio geht nicht ! Ohne jeglichen Einsatz von  Pestiziden oder Düngung, oft fernab der Straßen, finden wir hier Obst in Hülle und Fülle. Sehr oft alte, wohlschmeckende Sorten, vielleicht mit kleinen Schönheitsfehlern, aber sehr schmackhaft.


Streuobstwiesen in Deutschland

In manchen Ländern kann man im Internet eine Karte der Bestände abfragen. Gibt es dies nicht, sollte man offenen Auges durch die Landschaft gehen und wird sicher an den Rändern der Dörfer fündig, wenn nicht schon ein „Neubaugebiet“ dort steht. Früher waren sie der Gürtel um die Orte, der auch für guter Luft sorgen sollte. Listen mit Möglichkeiten findet man unter anderem auch auf der Seite Mundraub.org


Warum sollte ich Obst auf einer Streuobstweise pflücken ?


Vergleichen wir doch einfach mit dem im Laden angebotenen Obst: Meist ist es viele Kilometer in Lastwagen durch Europa gefahren oder sogar um die Welt geflogen. Es wächst in der Regel in Monokulturen auf, die oftmals mit Schädlingsbekämpfungsmitteln belastet sind.
Bei den fast 70 kg Obst, die pro Kopf pro Jahr in Deutschland gegessen werden, ist die Obstversorgung vor der Haustür eine gute Alternative. Streuobstwiesen sind nahezu vollkommen pestizid- und mineraldüngerfrei. Zudem können auf ihnen viele Arten von Käfern, Wespen,Vögeln und anderen Lebewesen geschützt leben.


Streuobstwiesen in Deutschland

Mein Spaziergang über eine herrliche große Streuobstwiese in der Nähe von Weimar war schmackhaft, sehr interessant im Bezug auf Kleintiere und Pflanzen. Das ist es gekrabbelt und ist geflogen, hat gesungen und gebrummt. Ganz viele Wildkräuter waren zu sehen, bis zum wilden Beifuß. Und es war erholsam und sogar einsam. Diese Wiese befindet sich in einem Landschaftsschutzgebiet.

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland


Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland

Streuobstwiesen in Deutschland


Streuobstwiesen in Deutschland

Herrliche Luft und am Ende netter Kontakt mit Gleichgesinnten. Da wird es wohl ein großes Blech Zwetschgenkuchen geben…. traumhaft !


Streuobstwiesen in Deutschland




P.S. Die Erkenntnisse zu Recht und Gesetz und zu der Geschichte der Streuobstwiesen habe ich so, oder in ähnlichem Wortlaut auf einschlägigen Seiten im Internet gesammelt.

Dienstag, 16. August 2016

Give me five ! Alle Beiträge zum 5.Blog Geburtstags Event

Jetzt ist sie zu Ende, meine Geburtstagsfeier und ich verspreche, bis zum 10. Geburtstag wird es erst mal keine weitere geben. Das sollte man nicht inflationär machen, sich selbst so zu feiern. Da ich aber nie gedacht habe, dass ich mal 5 Jahre durchhalte, habe ich mal Lust dazu gehabt.

Danke an alle, die hier einen Beitrag eingereicht und meine Tafel mit gedeckt haben. Es sind ganz großartige Rezepte eingetrudelt, mit denen sich "in echt" wirklich gut feiern liese. Hier nun erst einmal die Zusammenstellung der eingereichten Beiträge:



Zusammenfassung Blog Event give me five




1 Sina, die Giftigeblonde brachte ihren süßen Kater Nellie mit 5 Kerzen mit und dazu gab es ein sizilianisches Huhn








2Doc Eva vondental food servierte Schiwasser 2.0 :Kirsche+Wasser+Eis+ 2 Gimmets  5 Zutaten 
3 Gaby vom Crocky Blog hat schon mal an was Süßes gedacht, nämlich einen Kleckselkuchen mit 5 Klecksen 






4 Britta von Brittas Kochbuch servierte für alle ein kleines Tapas Buffet, mit 5 kleinen Tapas







5 Katrin aus Sumsis Hobbyküche überraschte mit einem
5Gang Menü !





6 Sabine, von Punktkommatext, hat 5 Jahre gebraucht um einen Lieblingsbeerenkuchen endlich nach zubacken.... da haben wir Glück gehabt






7 Susanne vom Magentratzerl hat für den Geburtstag ein Pie gebacken, die besteht aus 2 mal 5 Schichten


Christine von Annaantonia glückte nun endlich ein perfekter Marmorkuchen, in der 5 Kuchenform










9 Sina, die Giftigeblonde, hat noch einmal nachgelegt mit 5 Fotos von einer Focaccia con finocchio










10 Doris, mit ihren Esszimmerimpressionen, verwöhnt uns zum Geburtstag mit einem Himmelblauen Eis aus 5 Zutaten







11 Barbara schaut aus ihrer Schlecktüre und hat ein sommerlich leichtes Rezept mit einem Limerick dabei , der ja bekanntlich aus 5 Zeilen besteht






12 Johanna,von Dinner4Friends, hatte die tolle Idee etwas
über die 5 Geschmacksrichtungen zu schreiben






13 Petra, genannt Klärchen, schickt Grüße aus dem Gourmetbüdchen und hat mehr als 5 Gründe zu einem leckeren Millefeuille mit 5 Zutaten







14 Peter, vom Blog Aus meinem Kochtopfgratuliert mit einem tollen Grill-Rezept, einer Speckrolle mit Käsekern und wen wundert es, sie wird aus 5 Zutaten zubereitet.

15 Petra, die Gourmetköchin, die zur Zeit nicht selbst bloggt, hat einen Gastbeitrag geschickt, in dem geht es um die Tomate und das natürlich in 5 Variationen










16 Ariane von tradolceedamaro schickt zum Geburtstag ein köstliches Eis, dass mit Kokos zubereitet wurde und mit 
5 Zutaten auskommt.






17 Simone von my blueberry basket grillt ganz sommerlich einen Lachsspieß und Melone und kommt mir 5 Zutaten aus.







18 Heike von kebo homing hat einen süßen Abschluss des Festessens für uns, einen Pflaumen-Nektarinenkuchen und der Mürbeteig braucht nur 5 Zutaten.










19 Ingrid von auch was brät zum Geburtstag ein Hühnchen mit einem ganz speziellen, selbst hergestellten Gewürz aus 5 Zutaten








20 Corinna, die kein Foodblog schreibt, aber mich von Anfang an begleitet hat, gratuliert mit einer wunderbaren Torte zum 5.Blog Geburtstag








Ziehung des Gewinners/der Gewinnerin der Wochenendreise nach Weimar, im Wert von 400 Euro

Lange habe ich überlegt, wie ich jetzt den Gewinner/die Gewinnerin ermitteln soll. Damit sich keiner benachteiligt fühlt und alles mit "rechten Dingen" zugeht. Da gibt es einige Beispiele aus der Blog-Landschaft vom Video mit Tieren bis zum Schornsteinfeger. Letzteres habe ich auch schon einmal praktiziert. Für dieses mal habe ich mich der Ermittlung des Siegers/ der Siegerin mittels Technik bedient. Im Internet fündig geworden bin ich bei random.org. 

Eingabe der 20 Nummern und schon geht es mit einem Klick los -
und The Winner ist Nummer



Herzlichen Glückwunsch Peter! Ich freue mich darauf, mit dir ein Wochenende in Weimar zu verbringen. Verbunden mit einer Menge Kulinarik,  regional und international. Bitte schreib mir eine Mail an oberstrifftsahne(at)gmx.de