Koch mein Rezept: Seid neugierig auf eine besondere Lasagne aus "Übersee"

Die zweite Runde der Aktion Koch mein Rezept, die sich Volker von Volker.mampft ausgedacht hat, brachte mich zum Blog ÜberSee-Mädchen von Isabelle. Sie bloggt vom schönen Bodensee, genauer gesagt aus Konstanz, von den schönen Dingen des Lebens. Das sie ihren Blog aus der "Sehnsucht nach Grießklößschensuppe" ins Leben gerufen hat, finde ich sehr sympathisch. Auf ihren Seiten findest du gut beschriebene und schön fotografierte Rezepte, Blicke über den Tellerrand vom Reisen und viele Dinge, die das Leben hübsch machen.

low carb mit Hackfleisch

Nach langem stöbern bei Isabelle habe ich geschwankt zwischen Tante Mathilda's Kirschkuchen Ravioli Salat und saftigem Zucchini Kuchen mit Schokolade. Die Entscheidung fiel am Ende doch anders aus, da ich ein Rezept für den Abend brauchte, welches sich gut vorbereiten lies. Zwei recht große Zucchini, Geschenke über den Gartenzaun, brachten mich dann zum ausgewählten Rezept. Lasagne mit Zucchini, statt mit Nudelblättern, findest du bisher auch nicht hier auf dem Blog. Also stand der Umsetzung gar Nichts mehr im Wege, Dank dem Rezept aus Übersee 😉 Und Rezepte für die Verarbeitung von Zucchini kann man ja nie genug haben.

low carb Lasagne

Ein schönes sommerliches Rezept und Low carb am Abend ist ja auch nicht zu verachten. 

Zucchini Lasagne

Zutaten für 4 Personen


2 große Zucchini

Salz

500 g Hackfleisch nach Wahl

(Rind, Gemischt oder Schwein - hier Rind)

2 große Zwiebeln

1 kg Tomaten

Kräuter wie Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum

4 Knoblauchzehen

Salz, Pfeffer, Zucker

Olivenöl

200 g Mozarella

100 g Reibekäse


Lasagne low carb


Die Zucchini waschen, an den Enden etwas abschneiden und mit einem Gemüsehobel längs dünne Scheiben abhobeln. Diese in einer Schale Schicht für Schicht salzen und etwa eine halbe Stunde stehen lassen.


Die Tomaten quer halbieren, mit der Schnittfläche nach oben in eine geeignete From setzen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Kräuter und den Knoblauch grob schneiden und darüber streuen. Mit reichlich Olivenöl benetzen. Im Backofen bei 160° Grad etwa 45 Minuten garen lassen. Die Tomaten mit der entstandenen Flüssigkeit in ein Gefäß geben und mit dem Blitzhacker zerkleinern. Durch ein Sieb streichen und nochmals abschmecken.


Die Zwiebeln zerkleinern und in etwas Öl glasig werden lassen. Das Hackfleisch mit der Gabel in der Pfanne zerdrücken und dabei anbraten. Sind keine größeren Klümpchen mehr vorhanden, den Tomatensugo aufgießen. Langsam das Hackleisch garen und dabei den Sugo einkochen lassen. Je länger du Kochzeit hast, um so aromatischer und deftiger wird die Hackfleischmasse.


Die Zucchinischeiben mit einem Küchenkrepp abtupfen, damit sie nicht zu salzig sind. Den Mozarella etwas zerrupfen. In einer Auflaufform mit etwas Hackfleischmasse beginnen, darauf gut mit den Zucchinischeiben abdecken und wieder Hackfleisch einfüllen. Die Hälfte des Mozarella verteilen. So weiter schichten, bis die Zutaten aufgebraucht sind. Obenauf mit Reibekäse oder Käsescheiben belegen und die Lasagne für ca. 45 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze backen.


Danke an Übersee_Mädchen für die Anregung zu dem schmackhaften Low_carb_Essen.


Lasagne mit Zucchini

Ein Beitrag zur Aktion "Koch mein Rezept"





Kommentare

Barbara hat gesagt…
Wieder ein tolles Beispiel dafür, was wir alles durch diese Aktion lernen. Und dieses Jahr kommt einem der Bodensee fast wie Übersee vor... ;-)

Schönes Rezept!
Obers trifft Sahne hat gesagt…
@Barbara - Danke für dein Feedback :D Ja, die Welt ist ein bisschen kleiner geworden, aber wir können uns ja IN jedes noch so weite Land einfach kochen.
fluffig&hart hat gesagt…
Zucchini-Lasagne ist tatsächlich ein Rezept, das sogar mein Mann mal gekocht hat. Bei deinen leckeren Bildern möchte man gleich mitessen.
zunehmendwild hat gesagt…
Liebe Petra,
auch wenn ich (noch) nicht selber an der Nachkochen-rallay teilnehmen kann, lese ich gern mit und freue mich über die Entdeckung bislang unbekannter Blogs und tolle Rezepte, die dann auch auf meiner Nachkochliste landen, so wie dieses. Danke fürs Vorstellen! :-)
Obers trifft Sahne hat gesagt…
@fluffig&hart jaja, die kochenden Männer Beweisen ja manchmal auch Mut für Neues :D LG Petra
Obers trifft Sahne hat gesagt…
@zunehmendwild Es ist wirklich eine gute Idee, man lernt Blogs kennen, die man so vielleicht nicht gefunden hätte. ich freue mich, wenn du dabei sein kannst. Als Wild-Fan würde ich gern etwas von dir nachkochen. LG