Das Beste aus dem eigenen Garten: Kirschmarmelade von der Giftigenblonden

Sommerzeit – Einkochzeit!

Kirschmarmelade

Frisch vom Urlaub zurück, gibts heute für euch ein rasches sommerliches Rezept. Wobei das rasch sich nur auf die Kochzeit bezieht, 1 kg Kirschen von Kernen zu befreien, ist eher keine schnelle Angelegenheit.

Wir haben hier seit Wochen über 30 Grad, also nicht nur in Kroatien wo ich geurlaubt habe, nein auch hier bei uns in Niederösterreich! Meine Mama erzählte was von 40 Grad, die sie einmal gemessen hat.

Gesund kann das nicht mehr sein!

Marmelade von Süßkirschen


Aber dennoch, wenn Kirschen reif sind, dann müssen die eingekocht werden, geht ja nicht, dass die kaputt gehen, nur weil man wegen der Hitze nichts machen möchte.

Und so eine leckere Kirschmarmelade peppt gleich jedes simple Joghurt auf zu einem feinen Dessert.

Ich habe meine Marmelade mit normaler Zucker gekocht, dafür Saft von zwei Zitronen zugefügt, so kriegt die süße Marmelade gleich nochmal einen köstlichen Kick!

Kirschmarmelade ohne Gelierzucker


  • 1, 5 kg Kirschen ( ohne Kerne waren das dann 1,2 kg Früchte)
  • Saft von zwei Zitronen
  • 900 g Zucker ( alternativ 600 g Gelierzucker 1:2)

Die Kirschen waschen, entkernen und mit dem Zucker eine halbe Stunde stehen lassen.

Zitronensaft und Kirsch-Zuckermischung in einen großen Topf geben, und einmal aufkochen lassen, dann mit dem Pürierstab 1 – 2 Minuten durchmixen.

Danach solange weiterköcheln, bis die Gelierprobe klappt. Dazu gebt ihr vorbereitend einen kleinen Teller in den Kühlschrank und tropft dann auf den kalten Teller etwas von der Marmelade, wenn das geliert, ist die Marmelade fertig.

Deckel und Gläser für die Marmelade mit kochend heißem Wasser spülen, die Marmelade reingießen und verschließen.

Ich liebe Kirschmarmelade und demnächst mach ich mir glaube ich Palatschinken, vielleicht mit ein bissal Vanilleeis noch dazu, vor allem wenn es so heiß bleibt!


Ich wünsch euch noch einen schönen Juli und freue mich nach dem Sommer auf den September!

Kirschmarmelade ohne Gelierzucker