Wer hat`s erfunden? Ich hab`s erfunden! Spargel in der Bratwurst

Ich werde oft gefragt, woher ich denn nur immer die Ideen habe und wer das alles isst, was ich hier so koche. Deshalb gibt es heute wieder einmal ein Klarstellung: Mit wenigen Ausnahmen, habe ich ALLES was auf dem Blog zu sehen ist, selbst zubereitet. Hier in meiner Küche, manchmal auch anderswo. Wenn ich über Events berichte, dann trifft das natürlich nicht zu. Aber so die Alltagsküche, die Kuchen, die Brote, das Fleisch - alles hier bei mir zubereitet, fotografiert und verspeist. Nicht immer komplett, dass würden Herr pe. und ich gar nicht schaffen. Aber da gibt es dankbare Abnehmer in der Familie und manchmal bei den Kollegen.

Spargel in der Bratwurst

Meine Ideen, ja, dass ist so eine Sache. Beim Kochen, beim spazieren gehen, beim Auto fahren, beim Bügeln - ich kann nicht mal einen bevorzugten Ort ausmachen. Wichtig ist die schnell Umsetzung und so kommt es, dass ich manchmal am Abend etwas völlig anderes koche als geplant war. Mein Mann ist da also Kummer gewöhnt und mittlerweile rechnet es mit dem Schlimmsten, wenn ich mal länger in der Küche bin. Experimente aus der Küche also, eingefangen irgendwo unterwegs.

So ging es mir gestern, als ich auf der Heimfahrt noch etwas Spargel fürs Abendessen gekauft hatte. Beim kurzen Rundgang durch den Garten stieg mir Bratwurstduft in die Nase, der ja bekanntlich in Thüringen im Sommer immer in der Luft liegt und ganz besonders an Wochenenden. Davon habe ich immer ein paar eingefroren und so geriet mein Plan des leichten, einfachen Spargelessens schon mal ins Wanken. Und ich kann dir gar nicht sagen wieso, aber plötzlich war die Idee da, doch Bratwurst mit dem Spargel zu verbinden. Aber nicht einfach nur dazu, sondern so richtig ineinander! Die Spargelbratwurst war geboren.

Spargel in der Thüringer Bratwurst


Das es die dann zum Abendessen gab, war doch klar. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Du nimmst eine frische (möglichst) Thüringer Bratwurst. Ein Ende des Naturdarms öffnest du vorsichtig und drückst etwa 1/3 der Masse heraus. Die kannst du wunderbar als kleine Klößchen braten, die gut in Gemüse, Tomatensoße oder Reis passen. Eine geputzte Spargelstange schiebst du mit dem Kopf zuerst in die Öffnung und vorsichtig weiter bis ans andere Ende, dass verschlossen bleiben sollte. Dann verteilst du durch Bewegen das Brät wieder bis nach oben und kürzt eventuell die Spargelstanden, damit du das Ende des Darms wieder verschließen kannst.

Spargelbratwurst

In einer Pfanne, oder auch auf dem Grill, brätst du die Wurst scharf an und garst sie 20 Minuten. Eine super Sache, ich gehe jetzt schon mal weiter basteln in der Küche. Morgen kommt die Familie zum Grillen und da darf meine neue Spargelstange in der Bratwurst natürlich nicht fehlen!

Bratwurst mit Spargelstange