Die Giftigeblonde zu Gast, es gibt Strudel und das nicht nur bei uns !

Es gibt immer ein erstes mal .... und das ist der erste Blogbeitrag, der online geht und gar nicht fertig ist. Die Sina kommt wie immer am 15. des Monats zu Besuch und es gibt auch eine Idee für ein Rezept. Sie bringt einen Bärlauch-Topfen-Strudel mit.

herzhafter Strudel

Und nicht nur das, die Sina hat ihn zubereitet und bestimmt genussvoll verspeist. Die beiden Fotos deuten darauf hin. Aber.... der Text zum Beitrag und damit auch das Wichtigste, nämlich das Rezept, ist irgendwo auf der Strecke zwischen Gaaden und Weimar sozusagen "auf der Strecke geblieben ".

Und wenn ihr denkt, es wäre ja gar kein Problem das noch mal zu schicken, da liegt ihr völlig falsch. Denn wenn was schief geht, dann richtig. Die Sina ist im Urlaub und erst wenn sie gut erholt zurück kommt, wird dieser Beitrag vollständig sein - wir bitten also um ein paar Tage Geduld !


Strudel herzhaft mit Quark und Bärlauch

Der Grund, warum es diesen Blog aber trotzdem gibt ist der, dass wir uns heute zu einem gemeinsamen Strudel-Essen mit ein paar anderen Bloggerinnen verabredet haben. Und Verabredungen halten wir ein, um jeden Preis. Deshalb hier die Liste der anderen Strudel Rezepte und wie ihr schnell sehen könnt, war es trotzdem richtig hier herein zu schauen, denn was es so bei allen anderen gibt ist extrem köstlich.

Herein spaziert zum Strudel Battle zwischen Deutschland, Österreich und Italien:

Christine von Anna Antonia - Strudel mit Trockenfrüchten 
Birgit von Backen mit Leidenschaft - Apfel-Mandel-Strudel und Ricottastrudel á la Cassata 
Sina von Giftigeblone - Strudel mit weißem Mohn, Birnen und Walnüssen 
Susanne von Magentratzerl - Börekschnecken mit Zucchini-Schafskäse-Füllung 
Aniko von Paprika meets Kardamom - Kürbis-Feta-Strudel 
Christina von The Apricot Lady - mediterraner Strudel 
Susi von Turbohausfrau - Krautstrudel mit Paprikasauce 
Ariane von Tra dolce es amaro - Caramelle di strudel con ricotta e frutti di bosco

Hurra ! Sina ist wohlbehalten aus dem Urlaub zurück. Vollgepackt mit einer Menge schönen Eindrücken und Fotos, hat sie aber sofort nochmals nachgesehen und den Text geschickt. Wer von uns Beiden nur die Schuld am vermasselten Post hat, ist noch nicht klar und werden wir auch nicht klären. Ein schönen Rotwein aus Kroatien auf deine Rückkehr , Sina und hier kommt dein Beitrag:

Es wird gestrudelt!!!

Mein heutiger Gastbeitrag bei der lieben Petra ist ein ganz besonderer!

Erstens, endlich ist der Bärlauch da!

Zweitens, wir machen gleich ein kleines Evenet draus.

Petra schickt mir ihr Strudelrezept, ihr lest meines hier.
Und außerdem haben wir gleich noch eine strudelbegeisterte Bloggerriege um uns geschart, die alle Strudel backen und heute in ihren Blogs die Rezepte vorstellen.

Ihr bekommt also nicht nur einen Strudel, sondern gleich viele!

Die Beiträge der anderen Mädels findet ihr im Anschluß an mein Rezept.

Seid ihr auch so bärlauchverrückt? Sobald die ersten Spitzen rausgucken bin ich im Wald und hole mir immer frisch was ich brauche.

Dieses Jahr muss ich auch wieder mal Pesto für den Vorrat vorbereiten, ich friere das immer ein, seit mir mal vor Jahren eine ganze Ladung Pesto engerext kaputt geworden ist. Im Tiefkühler ist das sicher aufbewahrt. Ich gebe das in ziemlich kleine Döschen und entnehme immer nach Bedarf.
Und wenn man genug vorbereitet, kommt man den ganzen Sommer über aus und noch länger!

Aber jetzt zu meinem Strudel!

Ein saftiger, herzzafter Topfenstrudel mit Bärlauch und Kartoffeln drinnen!

Mit Salat und einem knusprigen Bratwürstel war das ein ganz tolles Essen!

Der Strudel ist mir nicht sitzengeblieben, ich wollte so einen flachen, weil ich das in der pikanten Version schöner finde, und ich auch deshalb nur eine dementsprechende Menge Fülle vorbereitet habe.

Statt Strudelteig könnt ihr natürlich auch Blätterteig vorbereiten und für die ganz eiligen unter uns, darfs auch mal ein gekaufter Teig sein, da schaut man halt was an Inhaltsstoffen drin ist, um den richtigen zu finden.


Zutaten Strudelteig:
  • 100 g Mehl
  • 20 ml lauwarmes Wasser
  • eine Prise Salz
  • 20 g Sonnenblumenöl   

Fülle:
  • 300 g Topfen (Quark)
  • 1 Ei
  • eine Handvoll frischen Bärlauch 
  • 60 g weiche Butter
  • etwa 50 ml Schlagsahne
  • 1 große gekochte, geschälte Kartoffel 
  • Salz, weißer Pfeffer, eine zerdrückte Knoblauchzehe (optional)
- 50 g flüssige Butter zum Bestreichen 

Alle Zutaten für den Strudelteig mit der Hand gut verkneten, solange kneten bis ein geschmeidiger glatter Teig entstanden ist.

Diesen Teig in eine Schüssel geben und diese mit einem Deckel abdecken.


Die Fülle bereitet ihr so vor:
Die weiche Butter mit dem Ei sehr cremig rühren.
Den Bärlauch zerkleinern, aber eher grob nicht ganz fein, sonst gibts eine grüne Fülle.
Die gekochte Kartoffeln in Würfelchen schneiden.
Topfen, Schlagsahne, Gewürze und Kartoffeln unter die Ei-Buttermasse heben.
Fertig!

Bis der Teig ausgezogen ist, kommt die Fülle in den Kühlschrank


Auf der Arbeitsfläche ein Tuch auflegen, dieses mit etwas Mehl bestreuen.

Den Teig darauf legen und mit dem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen.

Dann nehmt ihr den Teig vorsichtig mit beiden Händen und zieht ihn mit den Handrücken zu einem ganz dünnen Teig.
Meiner war fast zu dünn, wie ihr sehen könnt ist die Oberfläche etwas aufgerissen, was aber erst im Backofen passiert ist.
Hat dem Ergebnis in keinster Weise geschadet.

Verteilt die Fülle auf dem dünnen Teig und rollt ihn zusammen.

Hievt den Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und backt ihn bei 200° ca. 35-40 Minuten.

Wir hatten Bratwurst und Vogerlsalat dazu! Sehr lecker! Sehr gut und ich habe mich neu verliebt in Bärlauch :-)))


Meine Lieben, wir lesen uns im Mai!




Kommentare

  1. Das ist jetzt wie der Trainer von einem KinoFilm auf den man schon wartet <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannung aufbauen ! Ihr seht es also mit Humor ;)

      Löschen
  2. Aussehen tut der Strudel ja schon mal gut...da bin ich gespannt auf das Rezept ;-).

    AntwortenLöschen
  3. Spät aber doch hab auch ich geschnallt, wo jetzt welcher Strudel veröffentlicht wird ...
    Eine tolle Anregung für die Bärlauchzeit!

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt bin ich aber sehr gespannt auf das Rezept!

    AntwortenLöschen
  5. Das passiert, auf jeden Fall sieht der Strudel von Sina sehr lecker aus, sie kann es halt. Liebe Grüsse Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles gut und jetzt ist es ja da, das Rezept und wir konnten uns vorher schon Appetit holen :D

      Löschen
  6. Es tut mir soo leid, ich habe keine Ahnung was genau passiert ist. Schuld ist das Internet! ;-)

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer das Internet, wer sonst ;) Ist doch ganz gut, wenn nicht immer alles so glatt geht ! Wir sind doch auch "nur" Menschen. Ich fand es gar nicht so schlimm.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen