pe. - Georg Kreisler-Gedächtnis-Essen

Schon lange geplant, mal wieder ein Täubchen. Knusprig gegart und gefüllt.
Die zwei waren sicher nicht  vergiftet (hoffentlich!) , so wie vom Kabarettisten Georg Kreisler beschrieben, der diese Woche 89-jährig in Salzburg starb.

Taube mit tomatisiertem Reis
2 Personen

2 Täubchen á etwa 750 gr.
150 gr. Hackfleisch oder Masse der Thüringer Bratwurst (wer das hat!)
100 gr.Geflügelleber 
Zwiebel, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Zucker, frischen Thymian
200 gr. Rundkorn Reis, große Tomaten
Butter,etwas Tomatenmark,etwas Weißwein

1 Die Tauben innen und außen säubern, waschen und trocken reiben.  Die Geflügelleber seht fein schaben. Eine kleine Zwiebel in Butter glasig dünsten, Hackfleisch und Leber dazugeben und würzen. Ich verwende gern die Masse einer Thüringer Bratwurst. Diese ist sehr fein gekuttert und schon gut gewürzt. Hier würze ich vorsichtiger. Frischen Thymian rebbeln und unter die Masse geben. Die Masse  in die Tauben füllen und mit einem Spießchen schließen. Tauben von außen mit Salz und Peffer würzen. In einer Pfanne die Tauben in Butter anbraten. Auf den Rost im Herd legen und bei 130 Grad fertig garen. Garzustand überprüfen. Etwa 40 Minuten.

2 Die Pfanne mit etwas Weißwein ablöschen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und einkochen lassen. Vor dem Anrichten mit etwas Butter montieren.

3  Den Reis im Salzwasser bißfest kochen. Die Tomaten ins  kochende Wasser geben, häuten, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. In einer Pfanne Zwiebeln in Butter glasig dünsten, fein geschnittenen Knoblauch dazugeben. Mit dem Tomatenmark tomatisieren und aufkochen lassen. Den Reis unterheben und kräftig würzen. Der Reis darf nicht zu trocken sein, ggf.  etwas Butter dazugeben.