machen wir weiter: das Lieblingsrezept von der weanerin



Der Klassiker: Zwiebelrostbraten.....da machen Männer schon mal Heiratsanträge....
 Zartes Fleisch mit grossen Zwiebelringen- und da darf auch der Gurkenfächer nicht fehlen.
Wiener Zwiebelrostbraten mit Braterdäpferl und Gürkchen von der weanerin
3 mittelgroße fest kochende Erdäpfel (Kartoffel)
3 mittelgroße Zwiebeln (Feldzwiebel)
4 EL Mehl
1 geh. TL Rosenpaprika
Ca. 1/2 l Öl zum frittieren oder herausbacken
Salz, Pfeffer

 2 Stk Rostbraten mit je ca. 160-180 g  - siehe Post vom 11.8.2011 ;)
4 EL Öl zum braten
Salz
Pfeffer
Mehl zum bestäuben
200 ml Rindsuppe (Bouillon/Fond)
1 nussgroßes Stück Butter zum montieren

2 mittelgroße süß-saure Essiggürkchen



Erdäpfel schälen, der Länge nach vierteln und ca. 10-15 Min (je nach Größe) in Salzwasser vorkochen.
3 Zwiebeln in ca. 2-3 mm dünne Ringe schneiden (Trick: Brotschneidemaschine). Mehl und Paprika abmischen. Zwiebelringe darin wenden und auf Küchenrolle oder in Sieb legen. Danach alle Zwiebelringe in genügend (etwa ½ l) heißem Öl goldgelb backen oder frittieren. Mit Siebschöpfer herausnehmen und auf Küchenrolle verteilen so daß sie nicht auf einem Haufen liegen und gut vom Fett abtropfen lassen. Eine kleine Prise Salz und etwas Pfeffer über die später ausgekühlten Zwiebelringe streuen.
Fleisch vom Randfett (falls vorhanden) befreien mit Flachklopfer vorsichtig bearbeiten oder mit der Hand flach drücken, Ränder ca. alle 2 cm einschneiden, salzen, pfeffern und leicht mit Mehl bestäuben. In der Pfanne mit ca. 4 EL Öl beidseitig bis insgesamt max. 4-5 Min. (je nach Größe) beidseitig scharf anbraten. Danach Fleisch in Folie eingeschlagen und im vorgeheizten Rohr bei 100-120 °C 5 Min. rasten lassen.
Sobald das Fleisch im Ofen ist ein Drittel der gerösteten Zwiebelringe in den Bratenrückstand geben und gut durchrühren. Mit 185 ml l Rindssuppe aufgießen und unter rühren kurz aufkochen und etwa 3 Min. leicht dünsten lassen . Das Fleisch aus dem Backrohr nehmen und mit ausgetretenem Saft in die Pfanne zu den gedünsteten Zwiebeln einlegen und weiter ca. 4 Min. leicht nur ziehen lassen. Fleisch aus der Pfanne nehmen auf den vorgewärmten Teller legen. Zwiebelsauce mit einem nußgroßem Stück Butter montieren.

Während die Zwiebelsauce fertiggestellt wird die noch kernig gekochten Erdäpfel entweder im ÖL frittieren oder goldgelb anbraten – dafür kann auch das Fett in dem die Zwiebelringe gebraten wurden verwendet werden.

Die gebratenen Erdäpfel mit Fleisch am Teller anrichten, Sauce über das Fleisch verteilen und die kalten Zwiebelringe als letztes auf die Fleischportion legen. Erdäpfel salzen!
Zum Garnieren pro Portion 1 oder 2 süß-saure Fächergürkch