Dienstag, 28. Juni 2016

Rock`n Roll in der Erfurter Bachstelze: Küchenparty bei Maria Gross und Matthias Steube

Die Bachstelzenkatze (....oder ist es ein Kater ?) war schon ein bisschen verwirrt. So viel Volk auf einmal, kein Stuhl mehr frei für ein gemütliches Schläfchen in der Abendsonne und es riecht auch wieder so verdammt gut...... was ist hier nur los ....


Bachstelzencafé Erfurt

Küchenparty ist in der Bachstelze in Erfurt und dem Ruf sind viele gefolgt. Ein Besuch in der neuen Wirkungsstätte von Maria Gross hatte ich mir schon lange vorgenommen und sah das als eine willkommene Gelegenheit. Über ihren Ausstieg aus der Sternegastronomie haben ja schon (fast) alle (fast) alles geschrieben und so verweise ich auf einschlägige Literatur dazu. 

Bachstelzencafé Erfurt

Ich fand sehr nette Tischnachbarn aus Erfurt, mit denen ich über die Vorzüge dieses stadtnahen Ausflugslokals plaudern konnte, welches mit seinen nun neunen Inhalten wohl gut in der Umgebung aufgenommen wurde. Einzig das alle Gäste geduzt werden, soll wohl manchen Besucher abschrecken. Das Essen alltags sei wunderbar, sehr schmackhaft und der Kuchen zum Nachmittagskaffee nicht zu verachten. Diese Tatsachen werde ich demnächst noch selbst testen. Ein freundliches Du hat für mich nicht schreckliches, eher fühle ich mich ein bisschen  wie zu Hause. 

Bachstelzencafé Erfurt

Küchenparty also heute. Was kann man sich darunter vorstellen ? Maria und Matthias laden sich Freunde ein und feiern in der Küche, wo es am schönsten ist. Sie kochen und haben Spaß und weil sie so viel kochen, dass es für viele Menschen reicht, laden sie sich Zaungäste dazu ein. Diese profitieren von der gelösten Stimmung und dem kulinarischen Überfluss. Zwanglos genießen, plaudern und einer wirklich großartigen musikalischen Untermalung durch Voice'n Fun lauschen.

So, ihr müsst jetzt ganz stark sein. Ich nehme euch mit durch alle Genüsse des Abends. Wer das nicht ertragen kann, geht am besten selbst mal in die Bachstelze, streichelt die Katze, fühlt sich zu Hause und genießt das Essen.

Zum Einstieg Amouse aus der Küche des Hauses, mit einem guten Riesling Sekt. Thunfisch mit Erbsen und Minze und (Stopf)Leberwurstschnittchen.



Kommen wir zu den Gästen. Neben den Köchen waren auch Winzer und Weinhändler zu Gast und haben mit einem guten Tröpfchen das jeweilige Gericht abgerundet. Ich stelle vor, in der Reihenfolge wie es auf dem Tisch stand.


Feinkost : Brit und Thomas Heinrich aus Gera


"Brutal regional" ist das Motto der Geraer Genusshandwerker, die seit 20 Jahren ein Feinkostgeschäft in Gera betreiben. Von ihnen gab es einen Salat von Belugalinsen, LammBratwürtschen, Minz Joghurt und Fladenbrot


Peter Scharff aus Kaiserslautern


Sternekoch, TV Koch, "Kräuterguru", geht mit seiner Firma "Kulinarisches Kompetenzzentrum" seit 2007 in Kaiserslautern neue Wege mit der Entwicklung von Corporate Identity Food oder der Cuisina herba Barone, mit dem Kräuerexperten Bernd Simon. Es gab Wildkräuterbratwurst mit Rahmkraut und Graubrot


Metin Calis - Küchenmeister


Seine Liste der Tätigkeitsbereiche in der Sternegastronomie  geht von Stefan Marquard über das Tantris bis zum VAU und der Zusammenarbeit mit seinem Freund Ali Güngörmüs, um nur einige zu nennen. Der Eventkoch überraschte mit Flank in Sojasauce, mit PaprikaCouscous, Ofentomate, Sesamsoße. Die Soße, majonäse-artig ist eine extra Erwähnung wert !


Dennis Maier - Sternekoch aus Mannheim


Maier erkochte sich im Frankfurter Sra Bua von Juan Amador seinen ersten Michelin Stern und war 2014 Aufsteiger des Jahres. Nach Tätigkeit bei vielen Top-Adressen entwickelt er aktuell im Stadtquartier Q6 Q7 in Mannheim, als kulinarischer Leiter ein neues Gastronomiekonzept. Der Mann mit dem wirklich heißesten Arbeitsplatz des Abends in der Küche, servierte Schweinebäckchen mit Topinamur Püree und Räucheraal


Rene Kalobius  - Sternekoch und beruflicher Weltenbummler


Seine letzten Schlagzeilen machte er mit dem Rückzug aus dem Landgut San Lorenzo in der Toscana und konzentriert sich weiterhin nur auf das Parkhotel Surenburg (1Stern). Einen Olivenhain in der Toscana behält er jedoch und produziert sein eigenes, exzellentes Öl. Der berufene World Toques Koch servierte einen Sousvide gegarten Schweinebauch auf Erbspüree, mit Pumpernickelerde und Lauchasche.


Michael Schwarzmüller - Glasdesigner aus Karlsruhe


Schwarzmüller, von berufs wegen nicht mit der Kulinarik beschäftigt, hatte eine schmackhafte Idee, die  Hot Cloche . Ein auf 1500 Grad erhitztes Jenaer Glas wird über ein Stück Lachs gestülpt und vor den Augen der Zuschauer gart es unterschiedlich, je nachdem wie lang man die Cloche darauf lässt. Teryaki Soße macht daraus einen zarten Leckerbissen.


Das Dessert des Abends hat nochmals Peter Scharff übernommen, der auch als Pâtissier im TV Karriere gemacht hat. Es war eines der besten Sommerdesserts, welches ich seit langem gegessen habe und das werde ich versuchen nachzubasteln: Verschiedene Fruchtmark (u.a. Mango, Passionsfrucht) mit frischem Koriander, Joghurt-Kokos-Eis, knusprige Nüsse und ein Hauch von Chili !! ( sorry-schlechtes Foto... )



Die Erfurter Firma Kaffee Sust verhalf zu einem krönenden Koffeinkick zum Ausklang des Abends und beschwingt, aber nicht von Alkohol sondern von der sommerlich leichten Stimmung, machte ich mich auf den Heimweg.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen