Kokolores, Schnickschnack oder doch Firlefanz ?

Dieses Wetter. Wenn ich so in meinem fast zweijährigem Blog blättere, finde ich extrem viele Bemerkungen zu Wetter, welches nicht der Jahreszeit entspricht. Aber jetzt, heute, dieser Sommer - ganz nach meinem oder auch unserem Geschmack. Es soll ja erst mal so bleiben und ich genieße es. Trotz Hitze ist es nicht schwül und bei dem kleinen Gewitter reicht es so wunderbar, wenn es Anfang zu regnen.

Also nichts wie ab auf die Terrasse heute Abend. Das gegrillt ,oder besser gebraten wird, bedarf keiner weiteren Erwähnung. Dazu erspare ich euch heute die mundwässernden Fotos.
Ich hab ein paar andere Kleinigkeiten für die Zeit nach dem Essen. Die will ja auch gefüllt sein. Da hat man Durst und später auch Lust was zu knabbern.

Es gibt also erst mal eine selbst gemacht Limonade.



Das Rezept habe ich vor Jahren mal in der Essen&Trinken entdeckt, mache es seit der Zeit so nach Gefühl. Die wunderbaren alten Einmachgläser, von der Nachbarin gesponsert, leisten da immer gute Dienste.
2 Stängel Zitronengras, 1 gehörig großes Stück frischen Ingwer, 2 Limetten - waschen, klein schneiden und ins Glas geben. 100 gr. Zucker und 1/4 Teel. Trockenhefe darüber geben und mit Wasser auffüllen, hier 1,5 Liter. Das kannst du vorher abkochen und erkalten lassen, wenn du möchtest. Lose den Deckel drauf und ab mit dem Glas auf die Fensterbank in die Sonne. Da steht es einen Tag und eine Nacht - also einen Tag vorher ansetzen - und ab und an rührst du es um. Am nächsten Morgen in Flaschen füllen und unbedingt in den Kühlschrank stellen. Da fängt es jetzt an zu prickeln und ist die beste Limonade wo gibt. Eiswürfel rein und der Abend kann warm sein, Durst wird gelöscht.

Jetzt noch was zu knabbern.



Ein Päckchen Blätterteig aus dem TK. Den mal selbst zu machen steht noch auf meiner todo list. Also auftauen lassen und ausrollen. Käse hast du auch zu Hause? Den raspeln, auf dem Blätterteig verteilen und einrollen. Wenn du sicher gehen möchtest, dass sich nichts aufdröselt, bestreichst du die Enden mit etwas Eigelb. Die Rollen dann in kleine Scheibchen schneiden und vor dem backen mit etwas Salz bestreuen.
Bei 180 Grad backen, bis die Scheibchen schön goldbraun sind.

Ja, jetzt noch was zu trinken für die Mädels. 



Die Männer hatten sich für Bier entschieden. Schnell mal 2-3 Flaschen vom Hefeweizen abgezweigt und ein Paket Himbeeren - Tiefkühlkost - besorgt. Die füllst du kurz vor dem servieren ins Gefäß, machst 6 Eßl. Zucker dazu und füllst mit dem Hefeweizen auf. Das wird schön kalt und schmeckt einfach nur süffig.
So ein Firlefanz, sagen die Männer, allen voran Herr pe...... Sprachs und schenkt sich noch ein Gläschen davon ein.

Also einen schöne Samstag-Sommernacht euch allen :)

Kommentare

  1. Antworten
    1. Da bin ich ja gespannt, ob du es allein trinken darfst ;) übrigens gibt es ja hefeweizen auch alkoholfrei, damit geht es auch

      Löschen
  2. Blätterteig mit Käse.....hätte ich jetzt auch Lust drauf.

    AntwortenLöschen
  3. wow, muss ich ganz bald mal machen, klingt superlecker, danke

    AntwortenLöschen
  4. hab schon Hunger! Jetzt fange ich an, deine Blätterteig zu backen :D

    http://restaau.de/Search/City/restaurant-in-mainz.html

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja richtig lecker aus :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen