Gastarbeiter: Zweiter Tag, Peter im Stress




Wo waren wir stehen geblieben? Jawohl , Urteil über das Lieblingsgericht:

Gleich zu Beginn verkostete Cornelia Poletto mein Schnitzel und war hellauf davon begeistert, wie schön die Panier aufgegangen war, genau wie sie sein sollte. Zum Reis lies sie sich zu der Bemerkung hinreißen, dass sie diese Darreichungsform schon lange nicht mehr gesehen habe. Betreffend des Spargelsalates war sie voll des Lobes, was mir einen Stein vom Herzen fallen lies. Es war doch mein Bestreben , nicht gleich wieder in der ersten Runde auszuscheiden.  Noch bevor sie die anderen Gerichte verkostet hatte bemerkte sie, dass dieses Schnitzel als ihr Favorit gelte und in jedem Falle schon weiter sei. JUHU !!!

 
KÜCHENSCHLACHT 2012 
2. Tag - Vorspeise





Nach einer halben Stunde Verschnaufpause ging es nun wieder weiter im Takt. Maske, Küchenbegehung und Vorbereitung zur nächsten Aufzeichnung. Ich hatte das Glück, am selben Arbeitsplatz zu stehen und konnte mich nun, schon etwas vertrauter mit der Küche und dem Herd, ans Werk machen.

In der zweiten Runde bestand mein Menü aus „Pikant gefüllten Schaumrollen an Blattsalat mit einem Beef Tartar“.
Da ich von zu Hause wusste, dass die Schaumrollen etwa 30 Minuten im Rohr backen müssen, ersuchte ich Horst Lichter mich in den ersten Minuten der Aufzeichnung nicht anzusprechen, da ich die Konzentration auf das Wickeln des Blätterteiges   richten musste. Dem kam er auch nach.


Am Beginn butterte und bemehlte ich die konischen Formen für die Schaumrollen und schnitt vom Blätterteig 2cm breite Streifen, welche ich dann, mit etwas Wasser bestrichen, um die Formen wickelte. Anschließend kamen diese ins Backrohr und wurden bei 230 Grad Umluft gebacken.
Zwischenzeitlich bereitete ich die pikante Fülle für die Schaumrollen vor und füllte die Masse in einen Spritzsack, welchen in anschließen kühl stellte.

Horst Lichter fragte mich eingehend bezüglich des Rezeptes für diese pikanten Schaumrollen aus und erkundigte sich, wo ich dieses Rezept her habe. Nach dem ich ihm sagte, dass dies meine eigene Kreation sei, erbat er von mir die Erlaubnis dieses Rezept in seinem nächsten Kochbuch verwenden zu dürfen, was ich ihm selbstverständlich gestattete.

Zur Zubereitung des Beef Tartar bekam ich 2 riesige Stücke vom Rinderfilet vorgesetzt, aus welchen ich die schönsten fettfreien Teile entnahm und für das Tartar mit dem Messer sehr fein hackte. Mit den notwendigen Zutaten vermengt und abgeschmeckt, war das Tartar sehr bald fertiggestellt.

Noch den Blattsalat gewaschen und zerteilt und das Dressing mit kandiertem Ingwer verfeinert,  konnte ich mich schon über  das Befüllen der Schaumrollen hermachen, da zu meiner Überraschung die Rollen bereits nach 18 Minuten im Backofen fertig waren.
Mit der Spritztüte gefüllt, drapierte ich die Schaumrollen am Teller, legte den bereits in einer extra Schüssel mit der Dressing benetzten Salat bei und richtete mit einem Ring das Beef Tartar an. Als oberste Garnitur kam noch ein halbiertes Wachtelei darauf.
Genau zur Zeit (35 Minuten) konnte ich mein Gericht auf dem Drehtisch servieren.

Als Juror erschien Kolja Kleeberg und begann mit der Verkostung.


WIRD ER WOHL WEITER KOMMEN? FORTSETZUNG DER KÜCHENSCHLACHT-WOCHE MORGEN HIER IM BLOG UND 14.15. IM ZDF

Kommentare

  1. na auf diese vorspeise bin ich ja voll gespannt, klingt verdammt lecker u. beef tartar sowieso meines, die gefüllten schaumrollen erwecken meine neugier extem, sicher wieder genial ! freu mich auf die sendung !

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. ist es auch sylvia - einfach ausprobieren!!!

      Löschen
  3. Am liebsten würde ich jetzt nach Ungarn auf ein Beef Tartare fahren..... so einen Gusto habe ich drauf! Natürlich ist Peter weiter gekommen - ich habe nichts anderes erwartet!

    AntwortenLöschen
  4. mensch war daß wieder ein hochgenuß peter´s tartare, der oberhammer !!!
    pfeiff drauf, hole mir heute ein stück filet u. mache es ganz genauso nach u. begebe mich am abend in diesen schlemmergenuss, freu mich drauf !!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen