pe. - Lange nicht mehr blau gemacht!



Ein Blog Event von Uwe, welches uns durch das ganze Jahr begleiten soll. Die Farbe weiß, im Januar, ist meinem Winterschlaf zum Opfer gefallen. Aber ab jetzt versuche ich mich der monatlichen Herausforderung zu stellen.


Diesem Motto folgend, nutze ich einen freien Freitag. Das mit dem Blau ist schon eine Herausforderung. In der eßbaren Natur oft nur als Name vorhanden, aber nicht so direkt als Farbe. Im ersten Moment fallen mir ein Blaukraut, Blaubeeren und Blaumohn. Gut, dass alles bringe ich nicht unter einen Hut, aber die beiden letztgenannten könnten es sein.
Also, warum nicht mal was Süßes zum Mittag : Blaumohn-Buchteln mit Blaubeersoße. Ob das so richtig hellblau wird? Ein Versuch.
Die nächste Feststellung ist, dass Blau nicht so direkt meine Farbe ist. Für die Deko rein gar nichts im Sortiment und weder Mohn noch Beeren werden blau. Aber ich zeig es Euch trotzdem, denn eines hat sich herausgestellt - es hat riesig geschmeckt!

Die Buchteln nach der Weanerin, deren Rezepte ich hier auch veröffentlichen darf. Die Mohnmasse ist umgerechnet die Gleiche, die ich in der Mohntorte verwende. Die Soße eine spontane Eingebung.

Mohnmasse
300 ml. Milch, 3 Eßl. Gries, 1  Eßl. Vanille Puddingpulver
3 Eßl. Zucker, 1 Ei, 
2 Eßl gehackte Nüsse, Mandeln , Pistazien (je nach Geschmack)
3 Eßl. Rosinen, etwas Rum
100 gr. gemahlenen Mohn , Zitronenabrieb

Milch mit Zucker, Pudding und Gries zum kochen bringen. Mohn einrühren und einmal kurz aufkochen lassen. Vom Feuer ziehen. Gemahlene Nüsse, Zitronenabrieb und die im Rum eingeweichten Rosinen hinzugeben und gut verrühren. Das Ei unterziehen.  Masse darf aber nicht zu dünn sein. Etwas abkühlen lassen.

Buchteln
150 ml Milch, 60 gr. Butter
50 gr Zucker, 1 Pak. Vanillezucker
280 gr. glattes Mehl, 1 Ei
1 gestr. Teel. geriebene Zitronenschale
30 gr. Germ, 1 Prise Salz
Die Milch mit der Butter erwärmen so daß die Butter fast flüssig ist. Das Mehl, den Zucker, Prise Salz, Zitronenschale und die Germ in eine Schüssel geben und die Milch mit Teigmixer gut einrühren bis eine homogene Masse entsteht. Gut 30 Min. an einem warmen Platz (ich stelle die Schüssel auf die Heizung) gehen lassen. Danach nochmals durchmixen und abermals 30-40 Min gehen lassen.
Es ergibt einen schönen glatten Teig. Daraus einen großen Teelöffel auf Mehl schön glatt drücken und die Mohnmasse einfüllen, verschließen und mit der verschlossenen Seite nach unten in eine gefettete Form legen. Der Teig reicht für ca. 12 Buchteln. Bei jeder Buchtel die Seitenwände und am Schluss die gesamte Oberfläche der Buchteln mit Butter bestreichen. Ca. 25 Min im Backrohr bei 160-170 Grad goldbraun backen. Öfters nachsehen.

Blaubeersoße
100 gr. Blaubeeren, 50 gr. Zucker
1/2 Vanilleschote, 1 Bio Zitrone
Zimmt, 100 ml. süße Sahne

Blaubeeren waschen, verlesen und grob hacken, mit Zucker vermischen.Abschmecken mit etwas Zimmt und Mark aus der Vanilleschote sowie Abrieb der Zitrone .Süße Sahne schlagen und unter die Soße ziehen.

Buchteln lauwarm auf dem Soßenspiegel anrichten und etwas öffnen. Mit Staubzucker bestreuen.

Kommentare

  1. Nun da hoffe ich, daß die Buchteln auch schmackofatzig geworden sind ;-) !

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die so schmecken, wie die Fotos aussehen, dann fällt mir auch nichts mehr ein.

    Es grüßt aus dem Bayernlande

    Martin

    AntwortenLöschen
  3. Hellblau ist wirklich wirklich nicht einfach.
    Egal, wenn lecker :)

    AntwortenLöschen
  4. Gut daß du mich an Buchteln erinnerst... habe ich schon lange nicht gemacht ;-) !

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen