Was gibts Freitag Abend in Wien? Ein Schmankerl !


Bei weanerin gibt`s aromaträchtige Antipasti . Wer weiss denn, was eine Melanzani ist?
Paprika mit Knoblauch in Olivenöl  weanerin
3 Stk. Paprika (rot, grün, gelb)
4-6 Zehen Knoblauch (je nach Belieben)
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Bedecken im Glas

 
Paprika waschen, Kerne entfernen, halbieren oder vierteln, Haut kreuzförmig einritzen. Auf das mit leicht eingeöltem Alufolie ausgelegte Backblech legen mit ein paar Spritzern Öl bestreichen.
Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 160°C im ca. 20-25 Min backen – je nach Größe. Die Haut sollte etwas Farbe (bis hin zu schwarz) bekommen und sich leicht an den Seiten abheben/aufrollen. Beim durchstechen mit der Gabel sollten die Paprika weich sein!
Paprika von der Haut befreien (am einfachsten mit einem Messer abpellen) . Je nach Wunsch in kleinere Stücke oder Streifen schneiden. Etwas salzen und pfeffern. Wer es gerne scharf hat sollte etwas Chilli kleingeschnitten hinzu fügen.
4-6 Zehen Knoblauch in kleine Scheibchen schneiden und diese mit den Paprika und mit Öl mischen. Paprika in ein Glas einlegen. Ein paar Stunden ziehen lassen!
Für Antipasti geeignet, aber auch am Butter- respektive Topfen- oder Frischkäsebrot ausgezeichnet.


 Basilikumpesto weanerin

Eine Hand voll Basilikum (schöner großer Bund)
1 gr. EL zerkleinerter oder bereits gebietener Grande Padano
Salz, Pfeffer, Ölivenöl



 
Das zur Verfügung stehende Basilikum waschen und gut abtrocknen. In Küchenmaschine klein mit etwas Olivenöl, Salz, etwas Pfeffer und Grande Padano zerhacken. In ein Glas füllen und mit Olivenöl bedecken.
Das Basilikumpesto schmeckt hervorragend auf Butterbrot mit Tomaten und natürlich über sämtliche Salate, wie auch Tomaten mit Mozarella.

 
Melanzani mit Knoblauch in Ölivenöl weanerin
1 große Melanzani
6 Zehen Knoblauch (je nach Belieben)
Olivenöl
Oregano
Salz, Pfeffer
etwas Suppenfond oder Suppenpulver und Wasser zum Aufgießen

 
Melanzani waschen und in Viereckerln schneiden, einsalzen und Wasser ziehen lassen. Dann ausdrücken und in Pfanne mit Olivenöl anrösten. Für 1 große Melanzani nehme ich mind. 6 Zehen Knoblauch. Die Hälfte der Knoblauchzehen blättrig schneiden und zu den Melanzani geben und mitrösten/-dünsten lassen. Etwas Oregano, Rinderfond oder Suppenwürfel dazu und immer mit ein bisserl Wasser zum verkochen aufgießen. Solange köcheln lassen bis die Melanzani schön matschig sind und wenn kein Wasser mehr in der Pfanne die Melanzani in eine Schüssel geben mit den restlichen 3 Knoblauchzehen auch blättrig geschnittenen und reichlich mit Olivenöl bedecken (im Glas).
Ausgezeichnet schmecken die Melanzani wenn man eine Portion rausnimmt und diese mit etwas Feta kleingeschnitten vermischt. Auch diese kleine Antipasti ist für ein Brot mit Butter oder Frischkäse eine gute Alternative zu Käse und Wurst!




Und bei Bri. die hohe Schule: Pikant gefüllte Schaumrolle mit Blattsalat. 
  

Pikante Schaumrollen von Bri. 
1/2 Becher Frischkäse
1/2 Becher Griechisches Joghurt 10%
und nach Geschmack Ziegenkäse
Salz Pfeffer
Chilli
Zwiebel oder Charlotten
Getrocknete Tomaten in Olivenöl
Olivenöl der getrockneten Tomaten
1 Spritzer Zitronensaft



Blätterteigstreifen ca 2cm über gebutterte und bemehlte Form überlappend wickeln und danach kurz in den Kühlschrank stellen, und bei ca 190 Grad goldbraun backen .Noch warm sehr vorsichtig von der Form ziehen und auskühlen lassen, danach mit Spritzsack die obige Masse einfüllen 


Kommentare

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. war ein schreibfehrler drinnen :-)

    melanzani wurden gestern von mir nachgekocht - wurden echt lecker - wie bei der weanerin!

    AntwortenLöschen
  3. Dank des Lexikons weiß ich jetzt was Melanzani sind! Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht sollte ich noch bei den Melanzani ergänzen, daß sie auch mit Feta klein gewürfelt seeeeehr gut schmecken. Das Glas ist auch gut ein paar Tage haltbar!

    AntwortenLöschen
  5. melanzani werden heute zur grillerei gemacht - habe jetzt kurz mal reingucken müssen damit ich alles mithabe :-)

    AntwortenLöschen
  6. immer wieder nachgekocht die - claudia liebt diese melanzani gericht

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen