Saisonal schmeckts besser: Auberginenröllchen in Tomatensoße

Die Aubergine und ich, wir mussten uns unsere Freundschaft erst erarbeiten. Ich habe sie anfangs gar nicht gemocht, sie war mir zu fad und die Konsistenz fand ich nicht gut. Bis ich bei einem Kochkurs in München, bei Hans Haas im Tandris, gelernt habe wie man sie verarbeitet so das sie schmeckt. Er machte damals ein wunderbares Püree mit Olivenöl, Knoblauch und Kräutern. Seit dem kommt sie bei uns öfter auf den Tisch und jetzt im Sommer hat sie ja auch Saison.

#saisonalschmecktsbesser

Und noch viel andere Rezepte zur Aubergine sind dazu gekommen. Die mediterrane Küche die wir lieben, bringt viele Möglichkeiten von braten bis zur Verwendung in Aufläufen. Um das Thema Saisonal schmeckt besser aufzugreifen war sie also mein erste Wahl und das die Tomate mit ins Spiel kommt, liegt auf der Hand. Gerade jetzt sind die so aromatisch, dass man fast keinen Tag ohne auskommt.

Passend zu unserem Vorhaben, noch ein bisschen Fleisch weniger zu essen, habe ich euch ein vegetarisches Rezept mitgebracht. Wir werden sicher nie ganz auf Fleisch verzichten, aber es nur noch zweimal in der Woche zu essen, fällt immer leichter. Langsam nähern wir uns also wieder der Tradition des guten alten Sonntagsbratens, auf den man sich dann auch richtig freut. War das wirklich früher ein richtiger Braten, mit viel Soße und natürlich Thüringer Klößen, ist es heute eben das Fleisch welches am Sonntag auf den Tisch kommt. Oder wahlweise am Freitag oder Samstag.

#saisonalschmecktsbesser

Die Auberginenröllchen die ich euch ans Herz legen möchte, entspringen meiner Phantasie, sind aber sicher so ähnlich schon irgendwo als Rezept zu finden. Hier sind sie gefüllt mit Auberginenpüree und einem kräftigen Ricotta mit Chili, den ich mir aus Italien mitgebracht hatte. Den kannst du aber auch durch  einen Chilikäse deiner Wahl oder Verfügbarkeit ersetzen. Oder du nimmst einen anderen kräftigen Käse und gibst ein paar Chiliflocken dazu.

was hat im August Saison

Lass es dir schmecken! Und wenn du noch ein paar saisonale Anregungen für den Speiseplan brauchst, schau doch bei meinen Mitblogger*innen mal rein. Da gibt es noch viele wunderbare Rezepte, passend zum Sommer. Die Linkliste findest du am Ende des Beitrages.

Vegetarisches Rezept mit Aubergine

Zutaten
für 2 Personen

2 mittlere Auberginen
2 Knoblauchzehen
frischer Rosmarin
frischer Thymian
frischer Basilikum
Olivenöl
Salz und Pfeffer
etwas Balsamico
Chili-Ricotta, alternativ Käse mit Chili

1 kg Tomaten
frische Kräuter: Rosmarin,Thymian,Basilikum
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Zucker, Salz, Pfeffer


Die Tomaten halbieren und in eine feuerfeste Form setzen. Die Schnittfläche mit etwas Zucker bestreuen, Die Kräuter grob zerkleinert und darüber geben. Die Knoblauchzehe grob schneiden, dazu geben, etwas pfeffern und mit Olivenöl gleichmäßig, sparsam übergießen. Im Backofen in der offenen Form bei 180°C Umluft etwa 30 Minuten garen lassen. Mit dem Pürierstab pürieren, dabei Kräuter, Knoblauch und Olivenöl mit dazu geben. Durch ein Sieb streichen, nochmals auch mit Salz  abschmecken und beiseite stellen.

Die Auberginen rechts und links begradigen und aus dem verbleibenden Teil längs Schreiben von 3-4 mm schneiden. Die Scheiben einsalzen und etwas Wasser ziehen lassen. Eine Pfanne mit etwas Öl auspinseln und erhitzen. Die Auberginenscheiben abtrocknen und nacheinander schön goldbraun braten, dabei immer die einzelnen Seiten mit Olivenöl einpinseln. Nach dem Braten zwischen Küchenkrepp entfetten.

Die Abschnitte der Aubergine klein würfeln und mit Knoblauch, Thymian, etwas Rosmarin und Basilikum in etwas Olivenöl garen. Abkühlen lassen und mit Salz, Pfeffer und einen Löffel Balsamico abschmecken. Den Ricotta reiben oder zerkrümeln und dazu geben. Die Masse mit der Gabel zerdrücken, die Auberginenscheiben damit füllen und fest einrollen. Auf die Tomatensoße schichten und alles im Ofen nochmals bei 100 Grad Umluft erhitzen.

#saisonalschmecktsbesser


Hier die weiteren Rezepte für dich:

Kleiner Kuriositaetenladen Schoko-Zucchini-Muffins 
Möhreneck Pilz-Crostini 
Madam Rote Rübe Geschmortes Chinakohlgemüse mit süß-scharfer Ingwer-Knoblauch-Sauce und Getreide-Beilage 
Lebkuchennest Dreierlei Hummus von Mais, Karotte und Spinat 
Nom Noms food Brokkoli Tomaten Grilled Cheese Sandwich oder Brokkoli-Tomaten-Käse-Sandwich aus der Pfanne 
Küchenlatein Auberginen und Zucchini mit Rosmarin und Fenchelsaat 
Feed me up before you go-go Roher Zucchini-Brombeer-Salat mit Blaubeer-Dressing Brotwein Auberginenauflauf mit Tomate und Schafskäse 
Delicious Stories Sommersalat mit Fenchel, Zucchini, Tomate, Burrata & Erdnüssen Jankes*Soulfood Bunter Sommergemüse-Eintopf 
moey’s kitchen Sommer-Pasta mit geschmorten Tomaten und Burrata 
Haut Gout Pilz-Omelette mit Krauser Glucke 
S-Küche Sommerliche Focaccia Variationen - mit Tomaten, Oliven, Feigen 
Ye Olde Kitchen Paprika-Pilz-Pfanne auf Kartoffelstampf 
Ina Is(s)tGefüllte Zucchini mit schwarzen Bohnen, Feta und Paprika


Kommentare

  1. Ich liebe Aubgerinenröllchen! Die Idee mit einem würzigen Chili-Käse dazu finde ich genial :-) Vielen Dank für die Rezeptidee!
    LG Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer mal kleine Änderungen sind doch prima, da wird es nie langweilig ;) LG Petra

      Löschen
  2. Wie gut, dass die Aubergine doch noch dein Herz und deine Küche erobern konnte, sie ist so ein tolles Gemüse! Die Röllchen sehen zum Anbeißen aus!
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Auberginen sind eigentlich nicht so meins, aber in dieser gegrillten Variante kann ich da nicht nein sagen. Das sieht großartig aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Steph... und vielleicht ändert sich deine Meinung irgendwann auch noch ;)

      Löschen
  4. Und ich dachte noch so, Auberginenröllchen könntest du auch wieder einmal machen. Und voila, da kommt dein großartiges Rezept daher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Gedankenübertragung, wie schön :D Lass es dir schmecken und viele Grüße

      Löschen

Kommentar veröffentlichen