Der Monat wird geteilt und bei der Giftigeblonden gibt es Spargel

Wenn ihr das lest, meine Lieben, dann liege ich hoffentlich schon am Strand, oder zumindest bin ich am Weg dahin :-)) Es könnte aber auch sein, dass wir länger fahren als geplant, weil wir viele Kaffeepausen machen.


Ich habe euch heute nochmal ein Spargelrezept mitgebracht, einfach weil die Spargelzeit eh so kurz ist, das muss man ausnutzen.

Wir essen solche Eierspeisen sehr gern, erstens geht das wirklich super schnell, meist hat man Eier im Haus und ein bissal Obers oder Milch findet sich doch auch in den Kühlschränken.

Außer mit Spargel und Schinken passt natürlich auch noch jedes andere Gemüse wunderbar dazu. Ich mag es auch gern mit frischen Tomaten, oder Champignons oder auch mit Trüffel, die einfachste Variante wäre die nur mit Eiern und Salz/Pfeffer oder jetzt in der Sommerzeit mit Kräutern.



Omelette mit grünem Spargel und Schinken


Rezept pro Person, als Hauptgang

  • 3 ganze Bio Eier
  • 1 oder zwei Schlückchen Sahne
  • ein paar Stangen grünen Spargel 
  • Kochschinken, Menge nach Wahl
  • Salz und frischer Pfeffer
  • etwas Olivenöl oder Butter 

Eine Pfanne, die beschichtet ist, tut auch gute Dienste. Dazu passt einfach ein Butterbrot, vielleicht mit Radieschen oder auch nur Schnittlauch drauf.

Die Eier mit dem Obers gut verschlagen, salzen, aber dabei berücksichtigen, dass auch der Schinken schon Salz mitbringt. Mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Den grünen Spargel putzen und im mittelheißen Fett auf beiden Seiten anbraten, das dauert nicht allzulange, und er soll auch nicht ganz gar sein, er brät ja mit dem Omelette noch ein bisschen mit.



Die verschlagenen Eier darüber gießen, und den Schinken, klein geschnitten, darüber geben. Auf kleiner Flamme so lange braten, bis es oben nicht mehr flüssig ist. Dann wird das Omelette zusammengeschlagen und auf beiden Seiten nochmal gebraten, bis euch der Bräunungsgrad passt.

Lasst`s euch schmecken und wir lesen uns im Juli, bis dahin schöne Sommertage!


Kommentare

  1. Man muss diese Zeit wirklich ausnutzen und daher gehen wir gleich noch auf den Markt und kaufen Spargel ... und Eier sowieso ... Ein schönes Rezept! Gruß Margot

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen