Endlich Rhabarber: Ein schneller, fruchtiger Obstkuchen

Rhabarber ist im Frühling mein großer Favorit und sicher ist das bei Vielen so. Das fruchtig, säuerliche passt zum süßen Kuchen, zum scharfen Chutney und einfach so zu vielen Desserts. Spitzenreiter ist bei uns der im Ofen zubereitetet Rhabarber mit Vanilleeis, ein ganz einfacher aber sehr guter Nachtisch. In einigen Posts hier habe ich schon Rezepte dazu gezeigt und wie ich den Ofenrhabarber mache, hast du zuletzt hier beim Osterdessert gelesen.

Rhabarberkuchen mit Rührteig


Heute gibt es nun endlich den ersten Kuchen für dieses Jahr.  Leider ist der Rhabarber nicht aus meinem Garten, aber länger warten konnte ich nicht mehr. Meine Pflanze musste ich umsetzen, da sie an einer ungünstigen Stelle so in der Ecke des Gartens stand. Denn das war genau die Ecke, an der die Nachbarskatze immer durch den Zaun schaut. Das ist ja an sich nicht ganz sooo schlimm, aber Wilma stürmt wie eine Dampframme immer sofort gegen den Zaun und kümmert sich nicht im geringsten um meinen geliebten Rhabarber. Und wie so oft bei uns gelingt es nicht den Hund umzustimmen, sondern der Klügere gibt nach und die Pflanze bekommt einen anderen Platz. Ich hoffe stark, dass die Katze ihren Durchguck nicht ändert und er jetzt am sicheren Platz gut anwächst, weiter wächst und dann nächstes Jahr ertragreich ist.

Obstkuchen Blechkuchen

Der Sonntagskuchen ist fruchtig, aus einem Teig der gerührt wird und in dem der Rhabarber schön einsinkt. Dieser Kuchen ist fruchtig und saftig. Die Zubereitung geht schnell und unkompliziert und mit einem Klecks Sahne hast du eine Köstlichkeit auf dem Kuchenteller am Wochenende... oder jedem anderen Tag.

Ein Tipp noch bevor du loslegst. Das Rezept kann dich durch den ganzen Sommer  bis zum Herbst begleiten, denn alle Sorten Obst lassen sich so in einen saftigen Sonntagskuchen verwandeln. Statt Pinienkernen passen natürlich auch andere Nüsse, oder du lässt sie weg, wenn du keine magst.

Rhabarberkuchen mit fruchtigem Rührteig


Zutaten
für ein hohes Backblech (für eine Springform halbieren)

4 Eier mit
250g Zucker dick-cremig schlagen
200ml Öl (  Sonnenblumen) und
200ml Orangensaft dazu geben
300g Mehl                                                                                                                
1 Päckchen Backpulver

800 g Rhabarber
2 EL brauner Zucker
1/2 Bio Zitrone
1/2 TL Zimt

50 g Pinienkerne... oder jede andere Art Nüsse die du magst.

Die Eier mit dem Zucker dick-cremig schlagen und das Öl unterrühren. Den Orangensaft dazu geben. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und nach und nach unterrühren. Luftig aufschlagen und auf das mit Papier belegte Backblech streichen. 

Den Rhabarber in etwa 2 cm Rauten schneiden und mit dem Zucker, dem Saft und den Abrieb der Zitrone und dem Zimt gut verrühren und auf dem Rührteig gleichmäßig verteilen.
Die Pinienkerne darüber streuen.

Den Kuchen ca. 45 Minuten bei 190° C Ober-Unterhitze backen und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. 

schneller Obstkuchen Rhabarber







Kommentare

  1. Rhabarberkuche-Rezepte kann man nie zu viele haben. Sieht toll aus! Vor allem im Zusammenspiel mit Tablett und dem herzallerliebsten Sieb.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    als ich deinen Kuchen sah, war ich direkt in ihn verliebt und inspiriert zu einem eigenen Dinkelvollkornkuchen. Gebacken habe ich ihn mit Honig und Buttermilch, und er wurde super fluffig, saftig und lecker. Vielen Dank fürs Teilen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Inspiration ist das Beste, wenn man daraus wieder etwas Neues macht :D LG

      Löschen
  3. Pinienkerne, Öl, Orangensaft als Zutaten - das klingt klasse!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen