Happy New Year 2019: Mit drei Gängen und ohne Knaller ins Neue Jahr

Alles Gute im Neuen Jahr. Gesundheit und Glück und Alles, was ihr euch selbst wünscht. Macht das Beste aus den neuen 365 Tagen. Einfach anpacken, wenn angepackt werden muss, dass wird auch im Neuen Jahr meine Devise bleiben. Damit fährt man, glaube ich, ganz gut. Ich hoffe wir bleiben alle gesund und können ein paar kulinarische Abenteuer gemeinsam erleben.

Silvester Menü Vorspeise: Räucherlachstatar und Salat

Mein erster Bericht im Neuen Jahr gilt dem Silvester Menü. In diesem Jahr war es ein Candelight Dinner zu zweit. Trotzdem, oder gerade deshalb, habe ich mir viel Mühe gegeben um aus dem Abend des letzten Tages im Jahr einen sehr schönen zu machen. Das Essen war gelungen, der ausgesucht Wein war perfekt, der Champagner zum Anstoßen genau der Richtige. 

Wie jedes Jahr hatten wir Sorgen um unsere Tiere. Während Boris sich schon beim ersten Böller gegen Mittag unter dem Bett versteckt, hat Maxi noch etwas länger durchgehalten. Dafür ist sie jetzt noch, gegen Mittag am Neujahrstag, sehr unsicher. Sie sitzt apathisch oben auf einem Schrank und hat auch noch nichts gefressen. Wilma hat den Lärm eine Weile ertragen und sich auch keine Sorgen gemacht. Als es dann aber um Mitternacht vor dem Fenster mit Raketen zur Sache ging, war sie nicht mehr zu bremsen. Sie sprang am Fenster hoch und bellte gegen die unbekannte Gefahr an. Bis wir ins Bett gegangen sind, hat sie uns dann auf Schritt und Tritt begleitet und lag die ganze Nacht vor unserem Bett. Ja, nicht ganz so einfach und wer keine Tiere hat, kann sich das gar nicht vorstellen.


Als absolute Feuerwerksgegener, aus dem geschilderten Grund, haben wir es auf dem Teller krachen lassen und hier nun die versprochene Beschreibung unseres kleinen, genussvollen Menüs.

Silvester Menü Vorspeise: Räucherlachstatar und Salat

Silvester Menü Vorspeise: Räucherlachstatar und Salat

Ich habe Räucherlachs, Apfel, Schalotte und Gewürzgurke in gleich große, bzw. kleine Stücke geschnitten und mit Creme fraiche, kleinen Kapern, etwas frischem geriebenen Meerrettich und Limettenabrieb ein Tatar zubereitet. Abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Chili und etwas Limettensaft.

Filoteig habe ich mit zerlassener Butter bestrichen, um Metallkegel gewickelt und gebacken. In diese kleinen Waffeln kam das Tatar und wurde oben mit einem Häubchen aus Creme fraiche gekrönt, der mit Meerrettich und Limette gemischt war.

Der Blattsalat wurde mit einer Marinade aus weißem Balsamico, S+P, Honig und Walnussöl beträufelt. Der hatte Gesellschaft von Granatapfelkernen, in Butter gebratenen Birnenscheiben und karamellisierten Walnüssen.

Silvester Menü Hauptgang: Risotto vom Braunen Reis mit Salsiccia, Schollenröllchen mit Spinat und Safranschaum

Silvester Menü Hauptgang: Risotto vom Braunen Reis mit Salsiccia, Schollenröllchen mit Spinat und Safranschaum

Der Reis für das Risotto war ein Mitbringsel der letzten Italienreise. Von Natur aus schwarzer Reis, siehe Foto am Ende des Beitrages. Aber natürlich kannst du die Idee auch mit einem normalen Risottoreis umsetzen. 

Das Risotto habe ich wie gewohnt zubereitet, aufgegossen mit Gemüsebrühe. Die Salsiccia habe ich in Würfel geschnitten und in einer Pfanne vorher ausgelassen. So hatte ich die Sicherheit, dass nicht zu viel von austretenden Fett im Risotto landet und konnte das dosieren. Die Wurst habe ich am Ende mit etwas Fett untergerührt, als Käse habe ich einen Ziegenfrischkäse verwendet. Abgeschmeckt mit S+P (Pfeffer hier wilder Pfeffer aus Madagaskar, vorsichtig dosiert, da er sehr scharf ist) und einem Spritzer Limettensaft.

Die Schollenfilets habe ich großzügig als Rechteck zugeschnitten und die Abschnitte im TK anfrieren lassen. In einer Pfanne etwas Blattspinat mit Schalotte und etwas Knoblauch angeschwitzt und abkühlen lassen. Den Spinat mit dem Messer etwas hacken und dann mit den gefrorenen Fischabschnitten, Sahne, Eigelb, Muskatnuss, S+P zu einer Farce im Blitzhacker verarbeiten. Die Farce auf die Schollen streichen und aufrollen. Vorsichtig, bei nicht zu hoher Hitze, wurden die in Butter gebraten. 

Silvester Menü Hauptgang: Risotto vom Braunen Reis mit Salsiccia, Schollenröllchen mit Spinat und Safranschaum

Für die Sauce habe ich eine Schalotte in Butter angeschwitzt, mit Noilly Prat abgelöscht und dann nach dem einkochen mit Sahen aufgegossen. Die Schalotten weich kochen lassen und dann habe ich das püriert. Den Safran mit etwas Salz gerieben und zur Sauce gegeben, nochmals aufkochen lassen.

Silvester Menü Dessert: Pistazieneis mit Gewürzorangen

Silvester Menü Hauptgang: Risotto vom Braunen Reis mit Salsiccia, Schollenröllchen mit Spinat und Safranschaum

Wie ich Eis zubereite, habe ich  h i e r  schon mehrfach beschrieben. Dieses mal hab eich die gesamten Pistazien dazu gegeneben, mehrfach püriert, so dass ich die Nussmasse nicht mehr durch ein Sieb streiche musste. Eine gute Entscheidung, dass Eis war einfach Spitze von Geschmack und Konsistenz.

Silvester Menü Hauptgang: Risotto vom Braunen Reis mit Salsiccia, Schollenröllchen mit Spinat und Safranschaum

Für die Gewürzorangen habe ich die Orangen filettiert und den Saft aufgefangen. Dieser wurde mit etwas Orangenlikör, braunem Zucker, Sternanis, Kardamom und Zimt zu einem Sirup eingekocht, durch ein Sieb angegossen und die Orangenfilets wurden 3 Tage darin mariniert.


Das war also meine kleine Beschreibung der Zubereitung unseres Silvester Menüs 2019. Sollte dir eine Angabe fehlen, schreib mir einfach einen Kommentar und dann werde ich dich schlau machen. Einen schönen Neujahrstag und bald einen guten Start ins wahre Leben nach den vielen Feiertagen.



Der Reis, falls ihr in Italien seid, eine Empfehlung: