Süße Resteküche: Semmelschmarren mit Kompott

Heute gibt es wieder mal ein Rezept aus dem Heft Schnelle Küche -Südthrüingen kocht. Ich durfte die zu veröffentlichen Rezepte mit aussuchen und dieses hat mir deshalb so gut gefallen, weil es eben mal eine süße Verarbeitung der übrig gebliebenen Semmeln ist.

Resteverarbeitung Semmeln

Sich bei der Versorgung der Semmeln, die bei uns in Weimar Brötchen heißen, mal zu verkalkulieren kommt vor. Für die Verarbeitung der übrig gebliebenen gibt es bei mir mehrere Varianten: Trocknen lassen und zu Semmbrösel reiben, frisch in Würfel schneiden und als Knödelbrot aufheben, Ganz aufheben und trocknen für späteres Einweichen und Verkneten für Hackeklößchen. Diese Verarbeitung als Semmelschmarrn war mit neu.

Brot wurde bei uns früher auch aufgehoben und später als süße Speise zubereitet. Es wurde in Würfel geschnitten und getrocknet und dann bei der Zubereitung mit kochender Milch übergossen und mit Zimt und Zucker bestreut. Auch das übergießen mit Malzkaffee gab es und dann nannte man das Ergebnis Munke. Mundartliches nettes Wort für etwas, was ich als Kind gehasst habe.

Schmarren aus Semmeln


Kommen wir zum heutigen Rezept. Das Kompott kannst du frei wählen. Das Foto stammt aus dem Juni und deshalb findest du Erdbeere und Rhabarber darauf. Den könnte ich jetzt auch noch aus dem TK holen, aber ich verbrauche ihn eigentlich nur für Kuchen im Winter und Erdbeeren kaufe ich jetzt bestimmt nicht mehr. Da du das sicher auch so machst, wähle ein Obst deiner Wahl und ich sage dir, mein Favorit sind Pflaumen, bisschen mit Gewürzen wie Sternanis, Zimt und Kardamom. Los geht´s und lasst es euch schmecken.

Resteküche süßer Semmelschmarren

Zutaten
als Hauptspeise für 4 Personen, oder als Dessert für 8 Personen

5 alte Semmeln
250 ml Milch
4-5 Eier
3-4 EL Zucker
1 TL Zimt
neutrales Öl / 1 EL Butter
Saft und Abrieb einer Zitrone
Puderzucker

Die Semmeln in Würfel schneiden. Die Milch in eine Schüssel geben und dazu die Semmelwürfel. Durchziehen lassen und ab und zu umrühren. Die Eier gut verquirlen. den Zucker und den Zimt über die feuchten Semmlstücke streuen, Eier verquirlen und mit dem Zitronensaft und Abrieb unter die Semmeln mischen. Alles etwas durchziehen lassen. 

Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Butter darin schmelzen  Die gut durchgemischte Masse auf einmal in die Pfanne geben und sofort rühren. Es müssen goldgelbe, einzelne Teilchen werden. Heiß servieren und mit Puderzucker bestäuben. 

Semmelschmarren