Deutsch-Italienische Freundschaft: Es gibt Blutwurst Pizza

Deutsch- Italienische Freundschaft wird bei mir nicht nur groß geschrieben, sondern auch gelebt. Auf meinen jährlichen Reisen nach Italien lebe ich sie aus, besonders gern in der Toscana. Und wie soll es anders sein bei einem Genussmenschen, sie findet natürlich auch gern Höhepunkte beim kochen der wunderbaren Gerichte des schönen Landes. Heute aber, da stelle ich sie auf eine ernsthafte Probe: Ich backe eine Pizza und belege sie mit Blutwurst, Speck und Zwiebel. Und weil ich es mal wieder übertreibe,  rolle ich in dem knusprigen Rand auch noch Sauerkraut ein.

Blutwurst Pizza mit Sauerkraut

Wie entstehen solche Ideen ? Der Mann sagt, mach was Deftiges. Mein Bauch sagt, ich brauche mal wieder Pizza. Das zusammen kam aufs Blech und wurde knusprig gebacken. Ein bisschen Senf kam auch ins Spiel. Kann man machen, sagt der Mann und ich war auch fast zufrieden. Mir fehlte das tomatige, leichte zum Italien-Feeling. Und ob man es überhaupt Pizza nennen darf , hab ich mich gefragt. Ich denke ja, denn der Teig ist der Originale, darauf kam ein "weißer" Untergrund mit Schmand und Speck.

Auf alle Fälle passt zur winterlichen Küche dieser eiskalten Tage, denn genügend Kalorien lassen die Maschine Körper auf Hochtouren arbeiten und so wird uns von innen heraus nicht so schnell kalt. Probiert es doch mal aus, wenn ihr in eurer regionalen Küche Blutwurst habt, die man braten kann. Die Thüringer eignet sich hervorragend und ich nehme die, die einen gewissen Fleischanteil hat, also nicht nur Speck und die beim braten nicht zerfällt. 

Guten Appetit.... und stellt zum essen ein Bier bereit ;)


Blutwurst Pizza mit Sauerkraut


Blutwurst Pizza mit Sauerkraut

Zutaten 4 Personen

500 g Weizenmehl Typ 505
350 ml. Wasser
2 g frische Hefe
12 gr. Salz

300 g Blutwurst - hier Thüringer Fleischblutwurst, leicht geräuchert
1 Zwiebel
1/2 Becher Schmand
2 TL Senf
Salz,Pfeffer
150 g mageren Speck
200 g roher Sauerkraut
1 Knoblauchzehe
etwas neutrales Öl

Der Pizzateig ist die unkomplizierte, auch schnelle Variante, die ich gern im Kühlschrank gehen lasse. Die Zutaten werden verrührt und umgefüllt in ein Plastikbehältnis mit Deckel. Das kommt für mindesten 4 Tage in den Kühlschrank. Da blubbert es vor sich hin und je mehr Blasen der Teig hat, um so schöner und fluffiger wird der Boden der Pizza und außen wird er schön kross.

Den Knoblauch und etwas der klein geschnittenen Zwiebel in einer Pfanne in Öl glasig schwitzen und das Sauerkraut unterrühren. Kurz angehen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas abkühlen lassen.

Den Teig dünn. ausrollen und das Sauerkraut rundherum am Rand verteilen. Gut einrollen und fest andrücken. Die restliche Fläche mit dem im Schwand verrührten Senf bestreichen und dann mit der in Scheiben geschnittenen Blutwurst, den Zwiebelringen und dem Speck belegen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze 30 Minuten backen

Blutwurst Pizza mit Sauerkraut