Salat satt : Möhren, Avocado und geröstetes Brot

Heute habe ich für euch keinen Sonntagskuchen, sondern einen Sonntagssalat. Nicht so schlimm, finde ich, denn der geht gut auch an einem anderen Tag. Nach der Winter-Suppenwoche bei mir im Blog und auf Instagram, unter dem Motto #suppenliebe, widme ich mich immer noch den winterlichen Gemüsen. Die Karotte, die eigentlich immer Möhre bei uns hieß, gehört ja zu den Gemüsen die man das ganze Jahr über essen kann. Es ändert sich die Zubereitung und auch der Geschmack, denn so ein frühlingsfrisches erstes Möhrchen schmeckt ganz anders, als die jetzt noch gelagerten winterlichen.



Ja, wie nun ? Möhre oder Karotte ? Eigentlich eine reine Formsache. Karotten heißen die frühen, kleinen Möhrchen und sie sind kurz und stumpf, Möhren dagegen sind länglich-schmal. Aber jeder weiß ja, was gemeint ist.

Unseren Salat heute wollen wir zum gesunden Superfood machen und deshalb gesellt sich zu der Möhre die Avocado. Die Beiden vertragen sich prächtig und als Mediator fungiert der Ingwer, der die Beziehung spannend macht. Rosa Pfefferbeeren sorgen für Fruchtigkeit und das geröstete Brot macht die Beziehung knackig.

Nehmt also Carotin, Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink, Vitamin C, etliche weitere Vitamine und Mineralstoffe, ungesättigte Fettsäuren, essentielle Aminosäuren, Antioxidantien, den Scharfstoff Gingerol und noch andere 159 Inhaltsstoffe des Ingwers, schneidet alles  klein und mischt es gut. Ausführliche Anleitung folgt gleich unten...😉



Möhrensalat mit Avocado, Ingwer und geröstetem Brot


Zutaten
für 2 Personen

500 g Möhren
1 Avocado
1 Bio Limette
Walnussöl
1 EL rosa Balsamico
3 cm Ingwer, daumendick
1 TL rosa Pfefferbeeren
1 Schalotte
Pfeffer, Salz
1 EL Honig
2 Scheiben Brot (Mischbrot, Roggenbrot)
1 EL Butter

Die Möhren waschen und mit der Schale kurz kochen, so dass sie noch bissfest sind. Abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Schale lässt sich jetzt sehr gut mit den Messer abziehen. Die Möhren in mundgerechte Scheiben schneiden. Die Avocado ebenfalls schälen und schneiden, gleich den Saft der halben Limette darüber geben.

Die Schalotte und den Ingwer klein schneiden, die rosa Beeren etwas mit dem Messer zerdrücken und mit dem Abrieb der halben Limette über den Salat geben. Aus Walnussöl, Salz, Pfeffer, Honig und dem Balsamico ein Dressing rühren und den Salat vorsichtig mischen, damit die Avocado nicht so zerdrückt wird.

Die Butter in einer Pfanne zerlassen und das Brot goldbraun rösten, leicht salzen. Alles zusammen anrichten.













Kommentare

  1. Gefällt mir sehr gut, Dein heutiges Rezept! Bei unserem Gemüsebauern bekommen zur Zeit sehr geschmackvolle Karotten, er lagert sie in "Erdmieten" und das Aroma ist unübertrefflich.
    Diese Karotten werde ich für Deinen Salat verwenden :-)
    Schöne Grüße aus Ostfriesland,
    Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut das es das noch gibt, so haben es früher die Bauern auch gemacht. Die schmecken wenigstens nach was ! Schöne Grüße und schönen Sonntag :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen