Das große Thüringer Weihnachtsmenü 2017: Hauptgang im Lenchen Erfurt-Alach


*

DAS RESTAURANT LENCHEN IM MAGDALENENGUT, CHEF BASTIAN WENZEL




Das Haus

Gäste der Restaurants reservieren mindestens 24 Stunden im Voraus, denn nur so kommen sie in  den Genuss eines der Überraschungsmenüs von Küchenchef Bastian Wenzel. Die Speisenfolge vorher nicht zu kennen, mag für manchen nicht vorstellbar sein, ich finde es einfach nur spannend. Man begibt sich die Hände des Teams vom Restaurant Lenchen, vom Essen bis zum ausgesuchten, erlesenen Wein. So kann man dort täglich ein Menü kreieren, welches die frischen, saisonalen und regionalen Zutaten des Marktbesuches am Morgen gekonnt auf den Teller bringt, natürlich immer auch unter Berücksichtigung eventueller Wünsche des Gastes. 

Seine Küche beschreibt Bastian Wenzel als mediterran. Durch seine Arbeit in Spanien, Kalifornien, Neuseeland und Deutschland und den Erfahrungen aus mehreren Sterne-Restaurants, bringt der Küchenchef seine besondere Begeisterung für die Gestaltung  der Menüs mit - so kann man auf der Internetseite lesen.
Nach seiner Rückkehr in die Heimat will Wenzel mit seiner Küche nicht nur sättigen, sondern begeistern und ich kann verraten, dass es ihm mit seinem Menü Beitrag bei mir gelungen ist.

Das kleine Restaurant mit 20 gemütlichen Plätzen ist längst kein Geheimtipp mehr und im Umfeld kann man sich überzeugen, dass der Romantikhof Magdalenengut schon weit Gestalt angenommen hat. Das Hotel mit Welnessbereich wird folgen und der Wiederaufbau einer Kapelle schliesst wieder den ehemaligen 4-Seiten Hof.
In der Restaurantküche köcheln auch ab und an köstliche Chutneys, Saucen und leckere Marmeladen, die man im kleinen Hofladen erwerben kann.

Foto Restaurant Lenchen



Weihnachtsfest Früher&Heute für Bastian Wenzel und Anita Possner

Weihnachten ist einfach immer Familie, auch während der Zeit im Ausland haben Beide versucht Weihnachten zu Hause zu sein. Sie kannten sich schon aus der Schule, sind gemeinsam zur Ausbildung gegangen und jetzt 13 Jahre zusammen. Seit der Zeit steht Weihnachten auch erst richtig im Focus. 

Bastian Wenzel und seine Frau Anita scharen am Heiligabend die Familie um sich, da bleibt das Restaurant geschlossen. Jeder aus der Familie bringt einen Teil des Essens mit, meist sind es Variationen des berühmt-berüchtigten Kartoffelsalates mit Würstchen. Besonders schön empfinden Beide, wenn es am Heiligabend ein ganzer gemeinsamer Tag miteinander ist.
Die Oma macht für alle ein schlesisches Mohn Gericht, mit Namen Mopladl ( ... wie auch immer das geschrieben wird, sagen Bastian und Anita augenzwinkernd !) In vielen Variationen, weil mit und ohne Rosinen und jeder hat so seine Vorlieben oder Abneigungen. Grundlage des süßen Essens sind in Milch eingeweichte Brötchen, mit Mohn, Mandeln und Rosinen. Eine Art süßer Auflauf, der aber nicht gebacken wird und seine Konsistenz durch die Brötchenmasse bekommt. Eine Tradition aus Schlesien, mit dem Mohn als Glücksbringer für das Jahr nach Weihnachten.
Neben dem guten, gemütlichen Essen mit der ganzen Familie steht im Programm am Heiligabend  natürlich auch Weihnachtsmusik und Bescherung mit Geschenken.






Das Rezept

Rezept Rinderfilet mit Rotkohlkruste

Für 4 Personen
  • 4 Rinderfilets a 160g
  • 125g Butter, weich
  • 15g Eigelb (1 kleines Ei)
  • 50g Paniermehl
  • 75g küchenfertiger Rotkohl
  • Salz, Pfeffer

Für die Kruste
  • Butter in einer Küchenmaschine 5 min aufschlagen
  • Paniermehl, Eigelb, Rotkohl, Salz und Pfeffer unterheben
  • Butter auf einer Klarsichtfolie verteilen und zu einer 5cm dicken Rolle einwickeln
  • Buttermasse ½ Std kaltstellen

Für das Rinderfilet
  • Rinderfilet 30 min vor dem anbraten aus dem Kühlschrank nehmen
  • Ofen auf 140’C Umluft vorheizen
  • Pfanne bei höchster Stufe aufstellen und Sonnenblumenöl hinzugeben
  • Filets von allen Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in die heiße Pfanne geben
  • Kurz von beiden Seiten anbraten
  • Filets 15 min im Ofen medium garen und anschließend auf einen Teller legen und mit Alufolie abdecken
  • Backofen auf 250’C mit oberer Grillfunktion stellen
  • Nach 15 min Ruhezeit die Alufolie entfernen, die Butterrolle aus dem Kühlschrank nehmen, dünne Scheiben runter schneiden und auf die Filets legen
  • Die Filets im oberen Drittel des Ofens platzieren und die Kruste goldgelb überbacken