Das große Thüringer Weihnachtsmenü 2017: Amouse im Venerius Eckolstädt




*

DAS VENERIUS IN ECKOLSTÄDT, CHEF FELIX THOMAS




Das Venerius in Eckolstädt bei Apolda hat sich seit seiner Eröffnung im Oktober 2013 einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Es findet Erwähnung in mehreren Genussführern und ist 2017 im Gault&Millau mit 13 Punkten bewertet.

Felix und Beatrice Thomas führen ein junges Team, welches mit Begeisterung seine Berufung auslebt. Felix Thomas hat zusammen mit seinem Zwillingsbruder eine Kochlehre bei seinem Vater im eigenen Unternehmen absolviert. Danach bereiste er verschiedene Stationen und arbeitete unter anderem im Ritz Carlton Berlin und im renommierten Berlin Capital Club.
Mit der Rückkehr in die Heimat brachten er und seine Frau die Idee des eigenen Restaurants mit. Die Karte ist dominiert von seinen Ideen, die er zusammen mit seinem kreativen Küchenteam umsetzt.
Die gelernte Hotelfachfrau Beatrice Thomas ist seit der Heirat mit Felix natürlich auch im familieneigenen Unternehmen tätig und kümmert sich um den Service -ablauf, die Veranstaltungen im Haus und alle weiteren Belange rund um das Restaurant.




Das Rezept

Beize für den Hirsch: 

Auf 1 kg Fleisch --->
1/2 Bund Rosmarin
1 Bund Thymian
1 Bund Basilikum
10 Lorbeerblätter
1 EL Wacholderbeeren
1 EL Koriandersamen
1 TL Piment
1,5 EL Salz
1,5 EL Pfeffer

Das Fleisch etwa 10 Minuten im Topf oder auf dem Grill leicht anräuchern. Die
Kräuter grob zerkleinern, Körner anrösten und im Mörser andrücken. Mit Salz und Pfeffer mischen und das Fleisch einreiben. In einem verschlossenen Gefäß oder Beutel 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Bulgursalat:

200 g Bulgur
4 EL getrocknetes Obst
(vorzugsweise Datteln,Aprikosen, Pflaumen)
1 EL gehackte frische Minze
2 El Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zimt, Ras el Hanout

Den Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten. Das Obst sehr klein schneiden, Minze hacken. Olivenöl, Obst und Minze unter den Bulgur mischen und mit den Gewürzen abschmecken.

Mit karamellisierten Canberrys und Wacholderschaum anrichten.






Kommentare