Wohlfühlsüppchen: Linsen mit Curry, Jakobsmuschel und karamellisierter Ananas

Die Suppe, oft auch verharmlosend als Süppchen bezeichnet, verzaubert uns häufig den Abend eines Tages mit schlechtem Wetter, schlechter Laune oder anderen nicht guten Ereignissen. Sie gehört eindeutig zu den Wohlfühlmahlzeiten, auch besser als Soulfood bekannt. In dem Moment, in dem sich mit dem Löffel die würzige klare Brühe, oder cremig, sahnige warme Suppe im Mund verteilt und langsam den Weg in den Magen findet, entspannt sich zuerst der Bauch und dann der Kopf. Suppe essen mit schlechter Laune, ist also fast unmöglich.

Linsensuppe mit Curry, Jakobsmuschel und Ananas


Wenn man sie Süppchen nennt, kann man auch jede Art von Kalorien verschleiern . Was so einen netten, harmlosen Namen hat, kann ja nicht schwer verdaulich sein. Und so ist es ja meistens auch. Eine gute Brühe, Einlage mit Gemüse, ein paar Nudeln, Reis oder vielleicht Spätzle - die klaren Suppen sind bei uns eigentlich die Favoriten. Dagegen kommen die sämigen Suppen, auch gern mit etwas Sahneanteil, mehr in den Wintermonaten auf den Tisch. Im Sommer sind die Suppen kalt, aber erst seit ein paar Jahren so in Mode gekommen, wie kalte Erbsen- oder Möhrensuppe.

Genug der grauen Theorie. Die heutige Suppe durfte mir am Abend die Seele schmeicheln, weil der Tag - und der davor - wieder mal alles auf den Kopf gestellt hat, was der Morgen versprach. Kennst du das ? Da passiert an einen Tag manchmal so viel, wie in eine ganze Woche passt. Und wenn man dann am Abend zur Ruhe kommt und darüber nachdenkt, gibt es nur eine Möglichkeit, dem noch eine gute Wendung zu geben: Eine gute Suppe.

Linsensuppe mit Curry, Jakobsmuschel und karamellisierter Ananas


Linsen-Curry Suppe mit Joghurt, Jakobsmuscheln und karamellisierter Ananas



Zutaten
für 2 Personen

1 Liter Gemüse- oder Geflügelbrühe
1 EL Suppengemüse -siehe hier-
6 EL rote Linsen
200 g milden, cremigen Joghurt
2 TL englischer Curry
1 Bio Orange
Salz, Pfeffer
4 Jakobsmuscheln
etwas Butter
2 Scheiben frische Ananas
2 TL Zucker

Die Linsen in der Brühe sehr weich kochen und mit dem Pürierstab pürieren. Den Joghurt (ich verwende griechischen) untermischen, mit dem Curry, Salz, Pfeffer und etwas Orangensaft- und Abrieb abschmecken. 

Die Ananas mit dem Zucker karamellisieren. Die Butter bräunen und die Jakobsmuschel darin von beiden Seiten scharf anbraten, herausnehmen und leicht salzen.

Die Suppe nochmals aufschäumen, die Jakobsmuscheln und die Ananas auf einem Spieß aufreihen und anrichten.

Linsensuppe mit Curry und Joghurt