Die neuen Plätzchen 2017: Maronentaler

Maronen haben nach und nach auch in unserer Küche Einzug gehalten. Gern verwende ich sie als herzhafte Komponente, aber kenne sie auch im bzw. auf dem Eis. Die österreichische Küche hat für die süße Verwendung eine Vielzahl an Rezepten. Die Maronentaler, die heute aus der Weihnachtsbäckerei kommen, sind sehr saftig und haben eine knackige Haube aus Eiweiß bzw. einer Baisermasse. Das macht sie nicht nur hübsch, sonder  auch sehr schmackhaft.


Weihnachtsplätzchen mit Mandeln und Maronen


Diese Plätzchen kommen ohne Fettigkeit aus, haben als Hauptbestandteil Mandeln und Maronen und sind wenig süß. Kardamom und Zimt geben ihnen den weihnachtlichen Kick und sie sind eine echte Entdeckung für mich.  


Maronentaler

Zutaten für ca. 100 Stck.

3 Eiweiß
250 g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
1 gestr. TL Zimt
1/2 TL Kardamom
350-400 g gemahlene Mandeln
100 g gekochte Maronen (Esskastanien)
2 EL Milch
60 g Mehl
1 TL abgeriebene Schale einer Bio Orange
2 gestr. TL Kakao


Plätzchen mit Mandeln und Maronen


Das Eiweiß mit der Maschine zu einem festen Eischnee aufschlagen und den Puderzucker einrieseln lassen. Davon 4 EL entnehmen und beiseite stellen. 
Vanillezucker, Zimt, Kardamom und so viel von den Mandeln unterrühren, bis der Teig nicht mehr klebt.

Die Maronen mit 2 EL Milch mit dem Zauberstab zu einem Brei aufrühren. Diesen mit dem Mehl, dem Abrieb der Orange und dem Kakao zur Mandelmasse geben und unterkneten. Aus dem Teig 4 Rollen ( D= 2,5 -3 cm) formen, in Klarsichtfolie wickeln und 2 Stunden kalt stellen.

Den Backofen auf 130 Grad Ober/Unterhitze (Umluft 100 Grad, Gas Stufe 1) vorheizen. Die Rollen in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese zu runden Talern formen und auf mit Backpapier ausgelegten Backblech setzen. 

Von der Baisermasse 2 TL abnehmen und mit etwas Kakao färben. Die helle Baisermasse auf die Taler streichen und mit der Schoko-Baisermasse verzieren.

Die Maronentaler auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens 15 Minuten backen. Die Temperatur auf 100 Grad reduzieren (Umluft 80 Grad, Gas Stufe 1) und noch 15 Minuten weiter backen - die Baiserhaube sollte weiß bleiben.


Weihnachtsplätzchen mit Mandeln und Maronen


Kommentare

  1. Habe heute erstmals die Maronentaler gebacken. Tolles Rezept, kommt ins Repertoire - danke!
    herbertoy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen