Im Niemandsland zwischen Pizza und Flammkuchen

Das Pizza aus Italien kommt und Flammkuchen aus dem Elsass ist der geografische Unterschied. Grundsätzlich kommen auf die Pizza Tomaten(sauce), Käse und diverse Fleisch-, oder fleischlose Zutaten, manchmal auch Fisch und gern noch andere Gemüse, wie Spinat oder Pilze. Pizza ist auch so ein Rumfort-Ding, wenn man sie zu Hause selbst macht.

Flammkuchen mit Artischocken, Feigen und Ziegenkäse


Flammkuchen aus dem Elsass wird mit Speck/Schinken und einer Creme Fraiche Masse, teils auch mit Zwiebeln,belegt.

Was aber den eigentlichen Unterschied ausmacht, ist der Teig. Während die Pizza mit Hefeteig gebacken wird, der Teig also geht und sein Volumen verändert, kommt der Flammkuchen ohne Hefe aus und der Teig wird super knusprig.

Wie ich meinen Pizzateig mache, habe ich hier schon beschrieben. Für die heutige herzhafte Kuchen Variante aus den Ofen wollte ich aber einen knusprigen Teig alá Flammkuchen haben. Da dann der Belag aus dem bestand, worauf ich gerade ziemlich großen Appetit hatte, war der mehr Richtung Pizza, denn es war ja auch Käse dabei.

Letztendlich war es also ziemlich egal, was für einen Namen das Abendessen hatte. Nennen wir es doch einfach Flazza.

Geschmeckt hat es wunderbar. Diese schönen reifen Feigen schreien ja quer durch den Laden nach dem Ziegenkäse Camembert und die Artischocke ruft ...nehmt mich mit. Noch nicht gehört ? Beim nächsten Einkauf solltet ihr eure Ohren spitzen. Also die Zeit genutzt, in der es die schönen Feigen gibt und das mal ausprobiert. Ein Gläschen Wein dazu und damit kann man beruhigt das Wochenende einläuten.


Flammkuchen mit Artischocken, Feigen und Ziegenkäse


Zutaten
2 Personen


125 ml Wasser
1/2 TL  Salz
250 g Mehl
2 EL  neutrales Öl

Den Teig kneten, halbieren und zwei Flammkuchen dünn ausrollen. Damit er nicht so schnell austrocknet mit etwas Öl bestreichen.

Belag nach Wahl, hier gab es frische Feigen, Ziegen-Camembert, Zwiebeln, kleine Artischocken aus dem Glas und alles wurde mit frischem Pfeffer und frischem Thymian bestreut.

Im vorgeheizten Backofen so heiß es geht (bei mir 230 Grad Umluft) 7-9 Minuten backen.