Dienstag, 20. Juni 2017

Was Recht ist, kommt wieder und was gut schmeckt auch: Bienenstich mit Erdbeeren und Sahne

Ganz schön kuchenlastig ist mein Blog gerade. Nicht das ihr denkt, ich esse den ganzen Tag Kuchen, aber es gab eben genug Anlässe zum backen und gekocht wird gerade leichte, unspektakuläre  Küche. So überhaupt nicht erwähnenswert. Ich werde mich bessern !

Gefüllter Bienenstich mit Erdbeeren


Für heute aber müsst ihr nochmals in den sauren süßen Apfel beißen. Ich wurde nämlich von meinem eigenen Blog zu einem Kuchen  inspiriert, den es vor ziemlich langer Zeit gab, genau gesagt 2013. Da habe ich euch damals aber nur etwas gezeigt, was ich aus dem restlichen Hefeteig und Sahnepudding gemacht habe. Wie konnte ich euch nur diese Köstlichkeit vorenthalten ! 

Also deshalb und weil er so schön sahnig-fruchtig ist, gibt es heute das Rezept für einen


Gefüllten Bienenstich mit Sahne und Erdbeeren


ob die liebe Pimpinella den damals selbst  e r funden oder selbst  g e funden hat, weiß ich gar nicht mehr. Jedenfalls habe ich ihn bei ihr gesehen. Die Bezeichnung Bienenstich ist etwas geschönt, nur falls die absoluten Backfreaks jetzt Protest einlegen. Eine komplette Masse für einen solchen Kuchen wäre mir für obenauf zu mächtig. Deshalb nennen wir ihn Bienenstich_light, einverstanden ? Die Notizen zu meiner Variante also heute für euch aufbereitet:

Zutaten
eine runde Form, ca. 25 cm

1 Würfel Hefe
1/8 l lauwarmer Milch 
400 Gramm Mehl,
50 Gramm Zucker,
2+1  Eiern und
70 Gramm Butter
200 g Mandeln gehackt

200 ml Milch
3 EL Zucker
2 EL Vanillezucker
1 EL Stärkemehl
200 ml süße Sahne
1 Eigelb

300 g Erdbeeren
Staubzucker



Die Milch erwärmen, die Butter darin schmelzen lassen. Etwas abkühlen und die Hefe hineinbröckeln. Die Hefemilch zum Mehl geben, Eier und Zucker dazu und einen geschmeidigen Teig kneten. Der Teig ist relativ feucht. Diesen abgedeckt für etwa 1 Stunde gehen lassen.

Nochmals kurz durchkneten und in eine runde, eingefettete Kuchenform geben. Die Oberfläche mit etwas Eigelb bestreichen, den Rest des Eigelbes für den Pudding verwenden. Die Mandeln mit etwas Honig süßen und auf dem Kuchen verteilen. Diesen nochmals eine halbe Stunde gehen lassen. Je nach Größe der gewählten Form bekommst du einen flachen, oder kuppelförmigen Kuchen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Er sollte goldgelb sein. Den Kuchen auskühlen lassen und dann durchschneiden.

Aus den Zutaten einen Pudding kochen und mit Klarischtfolie bedeckt abkühlen lassen. Die Sahne sehr steif schlagen. Den Pudding durchrühren, eventuelle Klümpchen entfernen und die Sahne unterheben.
Die Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Den Sahne-Pudding auf den durchgeschnittenen Kuchen geben und mit etwa 2 EL davon den Deckel des Kuchens innen bestreichen. Den Deckel in 12 übliche Tortenstücken schneiden. Die Erdbeeren auf den Kuchen schichten mit dem Deckel schließen und etwas andrücken. Mit Staubzucker verzieren und bis zum essen kalt stellen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen