Dienstag, 11. April 2017

Ostermenü Hauptgang: Lammragout orientalisch

Der Hauptgang unseres österlichen Menüs wird bestimmt durch das Lamm. Frisch gekauftes Weidetier, von saftigen Thüringer Wiesen. Ausländisches Lamm kaufe ich schon lange nicht mehr, schon gar nicht als Tiefkühlware. Geschmacklich liegen da Welten dazwischen.

Lammragout mit Aprikosen und Walnüssen

Für ein Ragout verwende ich gern ausgelöstes Blatt. Das Fleisch hat ein bisschen mehr Struktur als z.B. Keule. Ragout bereite ich meist mit den gleichen Gewürzen wie den Lammbraten zu, also mit Rosmarin, Thymian, Knoblauch. Für dieses mal stand mir der Sinn nach etwas anderem und so kam ich auf die Kombination mit Aprikosen und Walnüssen. Durch die Frucht kam Süße hinein und der habe ich mit einem trockenen Rotwein Paroli geboten und eine schöne Schärfe dazu gegeben.

Das Fleisch zart, die Soße zum reinlegen. Für Herrn pe. gab es trotz sehr "gewagter, wieder experimenteller Zubereitung" ( O-Ton ! ) Thüringer Klöße dazu und er hat nicht gemeckert 😂 Ich habe es noch ein bisschen ausgefallener gestaltet, zumindest im Hinblick auf Thüringer Küche, und dazu einen schönen Bulgur mit Karotten gegessen.

Ein schöner vor österlicher Hauptgang, den ich euch nur ans Herz legen möchte. Hier also das Rezept für

Lammragout mit Aprikosen und Walnüssen


Lammragout mit Aprikosen und Walnüssen

Zutaten für 4 Personen

1 kg Lamm ( hier Blatt, ausgelöst)
2 Schalotten
6 getrocknete Aprikosen
6 Walnüsse
200 ml trockenen Rotwein
1 Liter Fleischbrühe (hier Rind)
1 kleine Knoblauchzehe
je 1 Zweig Rosmarin und Thymian
Öl zum anbraten
etwas Tomatenmark
1 EL scharfen Paprika (Pulbiber)
Salz, Pfeffer

Das Fleisch parieren und in Stücke 2x2 cm schneiden. In einer Pfanne bei starker Hitze in neutralem Öl in Einzelportionen anbraten und in einen Topf geben. Das verbrauchte Öl entfernen und in der Pfanne die klein geschnittenen Schalotten und den Knoblauch glasig schwitzen. 

1 EL Tomatenmark in die Pfanne geben und mit rösten. Mit dem Wein ablöschen, einkochen lassen und über das Fleisch geben. Mit der Brühe (oder einem Teil davon) die Röstarmomen in der Pfanne noch lösen und in den Topf geben. Das Kraut dazu geben, leicht salzen und pfeffern.

Die Walnüsse knacken und in grobe Stücke hacken. Die getrockneten Aprikosen in sehr kleine Stücke schneiden und dazu geben. Das Ragout etwa 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit dem scharfen Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken.

Lammragout orientalisch






Kommentare:

  1. Liest sich sehr verführerisch - das werde ich in meinem Slowcooker nachbasteln ;-) Frohe Ostern, Petra!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird es bestimmt besonders schmackhaft, so ganz slow gekocht ;)

      Löschen