Synchronbacken bei Zorra: Mohnflesserl, ein herzhaftes Gebäck

Synchronbacken ist so etwas wie ein virtueller Flashmob.  Foodblogger verabreden sich, am gleichen Tag, allerdings jeder in seiner Küche, das gleiche Backwerk herzustellen. Das vorgegebene Rezept bekommt der interessierte Teilnehmer ein paar Tage vorher. Die Erfinderin des Synchronbackens ist Zorra, vom Blog Kochtopf.me und sie wird tatkräftig unterstützt durch Sandra von From Snuggs Kitchen. Die Aktion fand am Sonntag zum 14. mal statt und ich wollte schon lange mal mitmachen, aber nie haben die Termine gepasst.

Mohnflesserl

Diesmal bin ich also mit dabei und schon bei der ersten Sichtung des Rezeptes kamen mir, weil mit Brot und Brötchen backen nicht so sehr geübt, einige wahrscheinlich völlig dumme Fragen. In der für den Tag gegründeten Facebook Gruppe war Zorra geduldig und hat mich schlau gemacht, so daß ich das Rezept mit meinen Anmerkungen heute an euch weiter geben kann.

Das Rezept, welches Zorra herausgesucht hat, ist das für Mohnflesserl. Ich gebe zu, dass mir das zu Beginn gar nichts gesagt hat. Aber durch das Rezept und mit ein bisschen Recherche war mir schnell klar, die sehen gut aus und können nichts anderes als schmecken. Die Sache mit dem Flechten kann man sich in einem der zahllosen Video Filme ansehen und ich habe für euch auch eine kleine Collage gemacht, die diese Technik verdeutlicht. Der Film der mir am meisten geholfen hat , weil in einer für mich nachvollziehbaren Geschwindigkeit geflochten wurde, ist dieser hier - KLICK ! -

österreischiche Mohnflesserl

Mohn esse ich auf Brötchen gern, aber ich wollte trotzdem nicht alle gleich haben. So habe ich mir als Abwandlung folgendes ausgesucht: Nuss, Sesam, Salz und Leinsamen. Gern hätte ich noch Kümmel genommen, bzw. Kümmel mit Salz, aber ich hatte keinen umgemahlenen mehr da. Für eine nächste Gelegenheit merke ich mir das aber vor.

Jetzt zum Rezept, welches vom österreichischen Home Baking Blog (Dietmar Kappl) stammt. Anmerkungen von mir füge ich bei, sie erklären meine laienhafte Sicht der Dinge. Das backen mit dem Vorteig fand ich gut. Das im Rezept erwähnte Mehl hatte ich nicht und habe mit Typ 405 gebacken.

Mohnflesserl


Rezept für ein Teiggewicht von 830g / ca. 12 Stk – 70g Teigeinlage 
Poolish:  Vorteig 
145g Weizenmehl Type 700 
145g Wasser kalt
1g Hefe

TA 200 TT: 20°C (anschließende Lagerung im Kühlschank bei 4°C) RZ: 15 Std

Habe ich mir so erklärt, dass der Teig nach der Zubereitung 20Grad hat und dann für 15 Stunden, also über Nacht, im Kühlschrank ruht. Wie er bei mir aussah mit den schönen Blubberblasen seht ihr auf der nächsten Fotocollage.

Zubereitung Mohnflesserl

Hauptteig:

291g reifes Poolish
355g Weizenmehl Type 700 
145g Wasser kalt
11g Salz 
10g Butter
8g Flüssigmalz oder Honig  hier habe ich Rübensirup genommen
5g Kristallzucker
5g Hefe

TT: 24-26°C MZ: 6 Min langsam / 6 Minuten schnell TA: 158

Ich habe den Teig auch in der Küchenmaschine gemacht und die Zeiten für das Kneten genau eingehalten. So hatte ich einen schönen  elastischen Teig.

Anleitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig auskneten – 6 Minuten langsam und 6 Minuten schnell kneten. Nach dem Kneten den Teig 10 Minuten zugedeckt entspannen lassen. 

Anschließend in 70g schwere Teigstücke teilen und locker zu runden Teigkugeln schleifen (diese müssen nicht Formschön sein!!!).

Die Teigkugeln weitere 15- 25 Minuten entspannen lassen. Danach werden die Teigkugel zu Flesserl geformt. 

Hier hilft das Video weiter oben bei mir im Beitrag oder meine kleine Collage.

Flechten von Mohnflesserl

Nach dem Formen die Flesserl mit Wasser bestreichen und in Mohn oder Mohn- Salz tauchen. Mit Abstand auf Blech absetzten und Garen lassen.

Hier steht keine Zeit da. Auf Nachfrage sollten es etwa 45 Minuten bei 20 Grad sein. Das berücksichtigt aber schon die im nächsten Ansatz genannte Zeit von nur 2/3 der Gare.

Bei 2/3 Gare im vorgeheizten Backrohr bei 250°C mit Schwaden in den Ofen schieben. Ofen auf 235°C zurückschalten und goldbraun Backen. Die Backzeit beträgt 15-16 Minuten.
Um die Rösche der Flesserl zu verbessern, sollte der Schwaden in den letzten 5 Minuten aus der Backkammer abgelassen werden.

Ich habe einen Ofen, der maximal 230 Gard heizt. Ich habe zu Beginn mit Dampf gebacken ( 5 Minuten) und dann auf 230 Grad Umluft umgeschaltet. Die Zeit von 20 Minuten war nötig. Schwaden bedeutet, dass man mit Dampf bäckt. Hast du die Möglichkeit nicht, rate ich eine Schale Wasser unten in den Ofen zu stellen.

Zubereitung von Mohflesserl

Wirklich eine schöne Idee, die da immer einmal wieder praktiziert wird und der Gedanke, der dahinter steht, auch. Alle backen nach einem Rezept, wobei etwas variiert werden darf z.B. bei den Mehl-Typen und beim Belag. Aber das Grundrezept, z.B. backen mit Vorteig, darf nicht verändert werden. Und was dann bei jedem Heimbäcker so heraus kommt, wieviel unterschiedliche Ergebnisse, dass ist interessant.


Zubereitung von Mohflesserl

Und wer alles noch mehr oder weniger synchron gebacken hat, könnt ihr hier bei Sandra  lesen - KLICK-





Kommentare

  1. Mmmmmh - leckere Topping-Variationen. Danke für den Tipp mit dem Kümmel. Kommt bei mir beim nächsten mal auch auf die Flesserl :-)
    LG von Deiner Synchronbackkollegin ♥ Birgit D

    AntwortenLöschen
  2. Hehe, der Vergleich mit dem Flashmob ist super! Deine Flesserl sehen prima aus und du hast das Rezept perfekt für Backlaien übersetzt! Schön, dass du dabei warst. Hoffentlich beim nächsten Mal auch wieder.

    AntwortenLöschen
  3. Deine Flesserl sehen wirklich toll aus! Und ich schließe mich an - perfekt, auch wenn Du ein Backlaie bist :D
    Schön, dass Du dabei warst und vielleicht bis zur nächsten Runde.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen