Dienstag, 21. Februar 2017

Pizza, oder Spinat und Ei ?

Das war die gestern gestellte Frage. Von mir.  Und die zu verpflegenden Münder schwiegen still. Oder sagten, es wäre egal. Das ist eine Antwort, die bringt mich ja immer so ein bisschen auf die Palme. Also, was mache ich nun mit der unbeantworteten Frage. Da bin ich einfach ganz locker herangegangen und habe eine Pizza gebacken, auf der Spinat und Ei drauf waren !  Und das Problem war gelöst.


So ein richtiges Problem war es ja auch nicht. Auch der kurz gefasst Entschluss bringt mich in Sachen Pizza nicht mehr ins Schwitzen. Normalerweise machen wir den Teig mit wenig Hefe und mit einer langen Teigruhe im Kühlschrank. Für den passenden Teig gibt es aber auch eine Blitz-Variante und auch für diese brauchst du wenig Hefe und er wird trotzdem locker und luftig. 

Da ich die komplette Teigmenge zubereitet habe, mich aber dann doch für das kleiner Blech entschied, ist der Teig etwas dicker als sonst. Aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch, da er so locker war.



Pizza mit Blitz-Teig und Spinat und Ei


Zutaten für ein Blech

250 g Mehl
150 ml Wasser
1 EL Olivenöl
2 g frische Hefe
1 TL Salz
200 gr. Käse zum gratinieren, hier Bergkäse

300 g frischen Blattspinat
1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
etwas Öl, Salz, Pfeffer, Muskat
12 Wachteleier
etwas Tomatensaft und Tomatenmark
Pimenton de la Vera




Das Wasser etwas erwärmen und die Hefe darin auflösen. In die Küchenmaschine geben und alle anderen Zutaten dazu. Wenn du genug Power und keine Maschine hast, knetest du mit der Hand. Etwa 10 Minuten braucht der Teig, bis er sich vom Schüsselrand löst.

Dann lässt du ihn 30 Minuten stehen. Nach dem ausrollen und etwas ausziehen, kannst du ihn schon belegen.

Ich habe etwas vom eingekochten Vorrat an Tomatensoße mit etwas Tomatenmark zu einer tomatigen, dicken Soße zum bestreichen des Teiges angerührt. Diese mit Salz und Pfeffer gewürzt. Der Spinat wurde gewaschen und mit der geschnittenen Zwiebel und dem Knoblauch durfte er in der Pfanne ein bisschen zusammenfallen. Gewürzt wurde mit S+P sowie Muskat. Den Spinat abkühlen lassen.

Auf dem Teig verteilen und großzügig  mit dem geraspelten Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad etwa 25 Minuten backen. Temperatur abstellen. Die Wachteleier vorsichtig öffnen und auf einen Teller gleiten lassen. Die Eier mit dem Löffel auf die Pizza schieben und im geschlossenen Ofen 3 Minuten gar ziehen lassen. Das Eiweiß sollte weiß und das Eigelb noch weich sein. Mit Salz, Pfeffer und etwas Pimenton de la Vera  (geräuchertes Paprikapulver) bestreuen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen