Herzhaftes Abendessen: Quiche mit Lauch, Bergkäse und italienischem Lardo

Wie lautet die richtige Bezeichnung für das, was es heute bei uns zum Abendessen gab. Ist es eine Quiche , oder eine Tarte ? 

Quiche mit Lauch und Bergkäse

Ich möchte der Sache auf den Grund gehen und recherchiere folgendes:
Quiches sind köstliche pikante Kuchen aus Mürbeteig  die in Frankreich meist als leichtes Gericht zu einem Salat gereicht werden. Sie schmecken warm oder kalt und lassen sich auch prima zum Picknick oder Lunch mitnehmen. Klassisch als französische Quiche Lorraine, die bekannte Variante  mit Speck, in sahniger Eiermasse gebacken.
Eine Tarte ist eine Art verkehrt herum gebackene Quiche, bei der sich der Teig beim Backen oben befindet und die dann nach dem backen gestürzt wird. Die bekannteste Variante ist hier die Tarte Tatin mit Äpfeln. Tartes sind meist süß.

Woraus wir also ableiten, unser Abendessen war eine Quiche. Und was noch ganz wichtig war, sie hat umwerfend geschmeckt. Ich bin sehr selten zum Abendessen zu Schnitte, Bemme, Brot zu überreden. Lieber mag ich etwas warmes zum Abendessen und ich glaube, es kommt auf die Anzahl der Kalorien an und nicht auf ihre Temperatur. In dem Fall muss sich aber eine Quiche nicht verstecken, da sind eine Menge drin. Aber solch nahrhafte Speisen gibt es ja nicht allzu oft.

Bei meiner Variante hat der Mürbeteig auch schon eine gute Portion vom Käse abbekommen und ist dadurch besonders knusprig und herzhaft.

Quiche mit Lauch, Bergkäse und italienischem Lardo


Quiche mit Lauch, Käse und Speck

Zutaten ( für eine 25 cm Form )

Mürbteig
125 gr. Mehl
80 gr. kalte Butter
1 Ei
1 TL Salz
50 g Bergkäse gerieben

Belag
2 mittlere Lauch Stangen
5 Scheiben Speck (hier italienischer Lardo)
150 ml süße Sahne
2 Eier
1 EL Mehl
100 g Bergkäse gerieben
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Die Zutaten für den Mürbeteig mit dem Knethaken der Küchenmaschine, oder mit der Hand, zu einem glatten Teig verkneten und 30 Minuten ruhen lassen.
Den Teig 3-4 cm größer ausrollen als die Form ist. Die Form leicht fetten und mit dem Teig belegen. Den Rand bis nach oben andrücken. Den Teig mit der Gabel mehrfach einstechen und im vorgeheizten Ofen mit Backerbsen 15 Minuten bei 160 Grad Umluft blind backen.

Den Lauch waschen und in dünne Ringe schneiden. In einer Pfanne den Speck auslassen, bei mittlerer Hitze, damit man das austretende Fett noch verwenden kann. Den Speck beiseite legen. Den Lauch in kochendem Wasser blanchieren und danach im ausgelassenem Fett etwas garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lauch Quiche

Die Sahne mit dem Mehl und den Eiern gut verquirlen und unter den Lauch ziehen. Kurz aufkochen lassen und vom Feuer nehmen. Mit Muskat abschmecken. Den Bergkäse darunter ziehen. Den Lauch auf dem vorgebackenen Boden verteilen und im Ofen bei 160 Grad Umluft (180 Grad Ober/Unterhitze) etwa 30 Minuten fertig backen. Zehn Minuten vor Ende der Backzeit den Speck wieder auf die Quiche legen. Die Quiche aus dem Ofen holen und etwa 10 Minuten bis zum servieren ruhen lassen.

Quiche mit Lauch


Kommentare

  1. Es hört sich göttlich an und sieht auch so aus. Ganz mach meinem Geschmack. werde es auch machen!
    Gruß
    Marie Luise

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen