Die neuen Plätzchen 2016: Schwarz-Weiß mit Schokoladenkern


Da kann man sich Mühe geben wie man will. Weihnachtsplätzchen ohne Schokolade haben es  einfach  schwer.  Dabei war ich bisher schwer  begeistert  von den   "Neuen".   Aber  die Familie meint, jetzt muss endlich mal was mit Schokolade her. Das wird ja sonst zu einfarbig 😉

Plätzchen mit Schokolade


Also gebe ich  mal nach, wiege sie in Sicherheit und vor den nächsten fruchtigen oder nussigen Teilchen, gibt es jetzt mal was mit Kakao und Schokolade obendrauf. Das schwarz-weiß Plätzchen von der Oma, ein bisschen modernisiert und mit Schokolade gepimpt. Da kann doch kein Mensch widerstehen.


Schwarz-Weiß Plätzchen mit Schokoladenkern


Schwarz-Weiß-Gebäck mit Schokoladenkern


Zutaten für den Mürbeteig

200 gr. Butter
400 gr. Mehl
150 gr. Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit den restlichen Zustatten in eine Schüssel geben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers, danach mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.

Die Menge halbieren. Eine Hälfte mit 2 EL Kakao verkneten und beide Hälften getrennt in Klarsichtfolie wickeln. Mindestens eine Stunde kalt stellen.

1 Eigelb mit etwas Wasser verrühren und bereit stellen.


Weihnachtsplätzchen mit Schokolade

Den hellen und den dunklen Teig mit wenig Mehl etwa 5mm dick ausrollen. Es sollte bei beiden Teigen ein ähnlich großes Rechteck ergeben. Diese Rechtecke in 3 Teile schneiden.

Ein großes Brett mit Klarsichtfolie auslegen und die hellen und dunklen Teigplatten abwechselnd übereinander legen. Dabei jede Platte mit dem Eigelb bestreichen, damit sie gut aneinander kleben. Es sollte jetzt ein etwa 3 cm dickes gestreiftes Teigpaket entstanden sein. Das jetzt in etwa 3 cm cm dicke Stangen schneiden, mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens eine Stunde kalt stellen. Ich habe mir vorher für die Teigplatten und die Stangen kleine Schablonen aus Plastik geschnitten, damit alle gut aufeinander passen.

Die Teigpakete in 5mm dicke und 2-3 mm dicke, gleichmäßige Scheiben schneiden. Beide Stärken müssen die gleiche Anzahl ergeben. Die dünnen Scheiben kommen gleich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Kanten etwas in Form drücken.

Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze, 160 Grad Umluft oder Gas Stufe 3 vorheizen. Ich nehme Umluft 160 Grad.

Plätzchen mit Schokoladenkern

Die dicken Scheiben mit einem Ausstecher in der Mitte ausstechen. Du brauchst einen dünnen, scharfkantigen Ausstecher, sonst zerdrückst du die einzelnen Schichten. Die kleinen Teile  und die Anschnitte ergeben dann noch ein Extra Blech mit Mini Gebäck, zum gleich essen. Eine dicke Scheibe mit Loch wird jetzt ebenfalls mit Eigelb bestrichen und  genau auf eine dünne gelegt. Etwas andrücken. Die Plätzchen 12-15 Minuten backen. Vom Blech nehmen und auskühlen lassen

1/2 Tafel Zartbitter Schokolade schmelzen. In die Mitte der Plätzchen jeweils bis oben Schokolade füllen und die Plätzchen auskühlen lassen

Kommentare