Freitag, 14. Oktober 2016

Noch einmal italienisches in Italien: Gefüllte Zucchini Blüten

Und noch einmal heißt es heute, italienisches in Italien zubereiten. Wie ich auf die Idee mit den Blüten komme erklärt sich von selbst, wenn man sich das Obst- und Gemüseangebot derzeit in Italien vorstellt. Alles in Hülle und Fülle, was ich in der Gemüse-Provinz sonst so vermisse. Cime di Rapa, kleine Zucchini mit Blüten und noch mindestens 5 andere verschiedene Sorten, die herrlichsten aromatischen Tomaten, Pfirsiche, Weintrauben, Maronen, Quitten, Endivien, Löwenzahn, viele Sorten an Zwiebeln, Mangold, Radicchio, Rote Bete, frische Steinpilze und Pfifferlinge. Und die wirklich tollen Blüten zum füllen, die in ihrer orangenen Zartheit nur so zum zugreifen einladen.


Gefüllte Zucchini Blüten

Füllen mag ich sie mich allem Möglichen, mal mit etwas Fleisch, oder mit Garnelen. Heute habe ich mich für eine vegetarische Variante entschieden. Sie sollten mal so zum einfach vernaschen sein und dann noch als Beilage auf dem Teller mit dem Lachs und der Orangen-Safran Soße dienen.

Wer im Garten Zucchini oder Kürbis anbaut ( diese Blüten eignen sich auch ), kann um diese Jahreszeit die letzten Blüten ruhig opfern. Daraus wird keine Frucht mehr wachsen und ihr schafft euch einen wirklich großen Genuss, mit dem Augen- und Gaumenschmauss.


Gefüllte Zucchini Blüten

Die Blüten biegst du vorsichtig auseinander und entfernst den Blütenstempel, denn der ist nicht essbar. Dann mit einem kleinen Pinsel etwas auspinseln, falls Schmutz drin ist. Es soll ja später nicht zwischen den Zähnen knirschen ;)



Die vegetarische Füllung für die 12 Blüten habe ich heute aus einer Zucchini zubereitet. Diese habe ich mit einer Schalotte sehr klein geschnitten und in Butter glasig werden lassen. Von einer Zitrone kam dazu der Abrieb und ein Spritzer Saft. Dazu 3 EL geriebener Parmesan und mit Salz und Pfeffer habe ich abgeschmeckt.




In die Blüten kam jeweils ca. ein Esslöffel der Füllung und in einer Pfanne habe ich Butter ausgelassen. Da hinein kam ein bisschen Schale einer unbehandelten Zitrone, noch ein  Rest aus einer schon benutzten Vanilleschote und ein "Mü" Zimt. Darin habe ich die Blüten vorsichtig gebraten. Von beiden Seiten etwa 3 Minuten und dann waren sie schon fertig. Sie passen als Beilage zu allem wie Fleisch und Fisch, machen aber auch allein auf dem Teller bella figura.


Gefüllte Zucchini Blüten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen