Dienstag, 1. März 2016

Der Liebling der Saison : Das Blumenkohl-Bällchen

Mal wieder ohne Fleisch und das ganz bewusst. Gestern war der Teller dahingehend gut gefüllt und wir werden mindestens zwei Tage Pause einlegen.  Bei Henning, dem Hobbykoch mit dem schönsten Bart außerhalb der Alpenregion, habe ich sie gesehen und habe sie nachge"kocht".

Blumenkohl Bällchen

Und nein, es ist wirklich kein Fleisch drin, auch wenn das Foto es so vermuten lässt. Das sage ich jetzt nur, weil einige gemeint haben, es sieht aus wie Bouletten-Fleischpflanzerl-Klopse-Hackeklößchen....... Das ist einfach nur Zufall, denn ich brauche auch keinerlei Assoziationen zu Fleisch, wenn ich keins esse. Das ist auch so eine Sache, bei den vegetarischen und veganen Fertigerzeugnissen, aber heute hier nicht unser Thema.

Mit etwas veränderter Rezeptur, nicht weil ich seinem Rezept nicht traue, sondern weil sich manches eben so ergibt, wie es sich ergibt. Das wird nun ein Rezeptquickie, ohne eine lange weitere Geschichte und endet mit der Empfehlung es mal auf den Teller zu bringen. Einige Variationen dazu zeige ich euch auf und habe auch noch eine weitere Idee dazu. Ich nenne sie Blumenkohlbällchen, vielleicht habt ihr einen besseres Namen. Also los geht`s...

Blumenkohl Bällchen


Blumenkohl Bällchen 
nach einem Rezept von cookingchef

1 normal großer Blumenkohl
3 Eier
Petersilie
1 Knoblauchzehe
Muskatnuss
S+P
200 gr. geriebener Käse - hier Emmentaler
5 EL Semmelbrösel

Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. In einem geeigneten Gerät zerkleinern (Blender, Blitzhacker o.ä.) Eier und Semmelbrösel und Gewürze dazu geben und gut verkneten. Statt mit Knoblauch kann man auch mit Curry würzen.

Die Konsistenz musst du selbst prüfen, damit es sich gut formen lässt. Hier kannst du mit Semmelbrösel oder einem kleinen Löffel Wasser gegensteuern. 

Zu Bällchen formen. Ich hatte 23 Stück, von ca. 4 cm Durchmesser. Diese auf ein Backblech mit Backpapier setzen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad Ober/Unterhitze 30-40 Minuten backen. Sie sollten schön goldbraun sein.

Blumenkohl gebraten

Für die Paprikasoße, die ich immer im Sommer einkoche, Paprikaschoten auf dem Ofenblech bei starker Hitze oder unter den Grill rösten und in einen Gefrierbeutel  geben. 10 Minute warten und dann kann man die Haut sehr gut lösen. Die geschälten Paprika mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen, im Blender oder Blitzhacker mixen und durch ein Sieb streichen. Etwas Knoblauch dazu und leicht erwärmen.

Blumenkohl Bällchen

Und hier noch die versprochene weitere Idee. Ich glaube, die fast gleiche Zubereitungs kann man auch anderen Gemüsen gönnen. Spontan fallen mit Brokkoli und Rosenkohl ein, was meint ihr ?


Kommentare:

  1. ich werde es ausprobieren :-)
    Schöne Grüße
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Hier zeigt sich die routinierte Köchin. Du hast das Rezept sehr lecker adaptiert, mir war der Curry zu vordergründig und hat den Blumenkohl fast erschlagen. Knoblauch und Muskat ist sicher passender. Ach, nicht zu vergessen: Danke für das bärtige Kompliment! ;-)

    AntwortenLöschen