Dienstag, 2. Februar 2016

Im Eintopf versammelt: Kürbis,Linsen,Kichererbsen,Radicchio und Minze

Eintöpfe sind was Tolles. Da kann man Zutaten jeder Art mit einander vereinen, die geschmacklich passen und auch genügend Kontraste bieten. Ich mag die Suppen und Eintöpfe aus der Vergangenheit, meist mit recht hohem Fleischanteil. Aber ich liebe auch sehr die neuen Varianten, die scharfe, auch gern orientalische Komponenten haben. Meist sind sie fleischfrei und lassen das Gemüse der Saison ganz neue Rollen spielen.

Eintopf mit Kürbis, Kichererbsen,Linsen - orientalisch gewürzt


Über die Variante, die heute auf den Tisch kam, bin ich in der Zeitschrift Essen&Trinken gestolpert. Darin gibt es noch ein paar mehr, die mich sehr angesprochen haben. Also könnten wir uns in nächster Zeit noch ein paar mal zu dem Thema treffen. 

Warum es dieser heute geworden ist, hat ganz simple Gründe. Von den Zutaten waren gut 50 % bereits vorhanden. Auch die Gewürze haben mir gefallen. Die spontane Umsetzung des Rezeptes habe ich nicht bereut. Mir hat es sehr gut geschmeckt und meine Kollegen, die mal wieder am nächsten Tag den viel zu großen Topf auslöffeln durften, waren ebenfalls davon angetan.

Eintopf mit Kürbis, Kichererbsen,Linsen - orientalisch gewürzt

Der irrigen Annahme entgegen, geht so ein Eintopf nicht fix. Er kostet eine Menge Zeit bei der Zubereitung. Alle Zutaten wollen gewaschen, geputzt, geschnitten und verarbeitet werden. Auch wenn das Ergebnis am Ende in einem Topf schwimmt, hat es mit dem derzeit grassierenden "one pot" Zubereitung nichts zu tun. Aber wem sage ich das ....... Und das es Zeit ist, die sich lohnt, dass wisst ihr ja sowieso.

Zutaten
für 4-6 Portionen

150 gr. Belugalinsen
1 Lorbeerblatt
2 Knoblauchzehen
Salz
2 Zwiebeln
200 g Knollensellerie
200 g Möhren
100 g Lauch
1 Tomate bzw. 100 g (jahreszeitlich bedingt habe ich Dosentomaten verwendet)
4 entsteinte Datteln
1 Dose Kichererbsen (425 g)
600 g grüner Hokkaido Kürbis (hier "normaler" Hokkaido)
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
1/2 TL Zimt
2 Gewürznelken
1,5 Ltr. Gemüsefond150 g Radicchio di Treviso
3 Stiele Minze
3 Stiele Petersilie
Pfeffer
1-2 EL Limettensaft
125 gr. Joghurt (hier griechischer)

Eintopf mit Kürbis, Kichererbsen,Linsen - orientalisch gewürzt

Linsen mit Lorbeer und 1 angedrückten Knoblauchzehe nach Packungsanweisung bissfest garen. Kurz vor Ende der Garzeit gut mit Salz würzen. Durch ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen.

Restliche Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Sellerie und Möhren schälen und in feine Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen und erst in Streifen, dann ebenfalls in Würfel schneiden. Tomate waschen und in Würfel schneiden. Datteln klein schneiden. Chili einritzen. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in 3 cm breite, 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Öl und Butter in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln darin glasig dünsten. Möhren und Sellerie zugeben und 2-3 Minuten mit dünsten. Kürbis,Zimt, Nelken, Chili und Datteln zugeben, mit Fonds auffüllen und mit Salz abschmecken. Eintopf aufkochen und köcheln lassen. Nach 15 Minuten die Tomaten und die Kichererbsen zugeben und nach nochmals 5 Minuten das Lauch und die Linsen.

Radicchio putzen und waschen, trocknen und in Streifen schneiden. Minz- und Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Eintopf mit Salz, Pfeffer und LImettensaft abschmecken. Mit Minze, Petersilie und Radicchio bestreuen und mit einem Klecks Joghurt servieren.

Eintopf mit Kürbis, Kichererbsen,Linsen - orientalisch gewürzt






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen