Sonntag, 7. Februar 2016

Ich kann Torte und andere Erkenntnisse

Ich kann Torte. Jedenfalls gar nicht so unappetitlich, was dabei herausgekommen ist. Wie konnte es zu diesem mutigen Versuch kommen ? Nicht nur Tiere neigen ja manchmal zu ungezügelten Übertreibungen, wenn sie sich freuen. Und so bin ich sozusagen schwanzwedelnd durch die Küche getanzt und habe eine Torte gebacken, weil nach 3 Wochen Abwesenheit Herrr pe. wieder nach Haue zurück kehrt. Ich freu mich tierisch :)

Kaum zu glauben, wo doch die gemeinsame Zeit den silberfarbenen Status schon längst hinter sich gelassen hat. Ich schreibe das nur mal so, damit Neuanfänger im Beziehungsalltag ein bisschen Mut bekommen. Die Botschaft lautet, es geht, es geht sogar sehr gut. Unser Rezept ist der Freiraum, den wir uns immer wieder lassen und das zur Liebe auch immer noch Freundschaft gehört. 

Alles schick und fein für das gemeinsame Frühstück am Sonntag Morgen, von Blumen bis Sekt und Lachs und ich fand einfach, eine so richtig schöne Torte würde das Ganze noch eine Stufe höher stellen. Auf der Suche nach einem geeigneten Rezept ohne Buttercreme und zu viel Schnickschnack, bin ich auf ein vor längerer Zeit abgespeichertes Rezept gestoßen, leider ohne Quellenangabe. Ich sage also danke an den unbekannten Erfinder/in und präsentiere euch für den Sonntagskaffe eine Walnuss-Apfel-Eierlikör Torte,vom Feinsten !

Apfeltorte mit Walnuss und Eierlikör

Zutaten:
100 g gemahlene Walnüsse, 
7 Eier, 
1 Prise Salz, 
5 EL Vanille-Zucker (oder 5 Päckchen)
300 g Zucker, 
150 g Mehl, 
160 g Speisestärke, 
3-4 TL Backpulver, 1,25 kg Äpfel, 
3 EL Zitronensaft, 
250 ml Eierlikör, 
1,25 kg Schlagsahne 
(hier habe ich ein bisschen gespart und nur 500 gr. verwendet)
Nüsse zum verzieren

Apfeltorte mit Walnuss und Eierlikör


Gemahlene Nüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden leicht rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Ein glattes Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Tortenring daraufstellen (28,5 cm Ø).

Die Eier trennen. Eiweiß in einer großen Rührschüssel steif schlagen, dabei Salz, 1 EL Vanillin-Zucker und 200 g Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen, bis die Masse glänzend weiß ist und sich der Zucker vollständig gelöst hat. Eigelbe zufügen und unterrühren.

Mehl, 100 g Stärke und Backpulver mischen, portionsweise auf die Eimasse sieben und unterheben. Geröstete Nüsse vorsichtig unterheben. Masse in den Tortenring geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 35–40 Minuten backen. 
Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, sofort vom Tortenringrand lösen, in dem Ring auskühlen lassen.

Apfeltorte mit Walnuss und Eierlikör


Äpfel waschen. 1/2 Apfel zur Seite legen, Schnittfläche mit 1 EL Zitronensaft einpinseln. Restliche Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und etwas klein schneiden.  Die Äpfel, 400 ml Wasser, 2 EL Zitronensaft, 100 g Zucker und Eierlikör in einem Topf aufkochen, 10–12 Minuten kochen lassen.


6 EL Wasser und 60 g Stärke glatt rühren. Angerührte Stärke in die kochenden Apfelstücke rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Von der Herdplatte nehmen, etwas abkühlen lassen. Tortenboden 2x gleichmäßig durchschneiden. Äpfel gleichmäßig auf den unteren und mittleren Boden verteilen, glatt streichen. Abkühlen lassen.

Sahne in 2 Portionen steif schlagen, dabei je 2 EL Vanille-Zucker einrieseln lassen. Unteren Boden mit gut 1/5 der Sahne einstreichen, zweiten Boden daraufsetzen und ebenfalls mit gut 1/5 der Sahne einstreichen. Deckel daraufsetzen und die Torte rundherum locker mit der restlichen Sahne einstreichen. Ein paar Nüsse grob hacken, rösten, abkühlen lassen und damit dekorieren.  Den halbierten Apfel entkernen, in feine Spalten schneiden und die Torte mit damit verzieren. Ich habe noch etwas Johannisbeergelee mit Wasser aufgekocht, mit Stärke angedickt und die Apfelspalten damit eingepinselt.

Apfeltorte mit Walnuss und Eierlikör




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen