Sonntag, 20. Dezember 2015

Sonntagskuchen. leicht weihnachtlich, mit Birne und Kardamom

Applaus, Applaus... die Hausfrau verbeugt sich innerlich. Nach einigen Stunden Küchenarbeit ein verdienter Lohn. Ich oute mich mal: Ich nehme das gern in Anspruch, oder anders gesagt, ich erwarte es sogar. Egal ob es eine schlichte Suppe ist, oder ein  mehrgängiges Menü. Ich möchte, dass die Esser sagen, es schmeckt ihnen gut, oder sehr gut, oder wahnsinnig gut, standing ovation oder so..... Im Gegenteil dazu habe ich auch kein Problem, wenn es berechtigte Kritik gibt, denn die bringt ja weiter.

Kuchen mit Birne

Dieser weihnachtlichen Kuchen brachte mir nicht nur Applaus, sondern stürmischen Applaus. Und was noch besser ist, er schmeckt mit selbst einfach nur großartig. Ein vom Sirup durchzogener, samtiger Rührteig, saftige Birnen, obenauf Schoko mit Nougat und knusprige Walnüsse und der Kardamom gibt dem Ganzen den unverwechselbaren Kick.

Diesen Kuchen habe ich schon mehrfach gesehen auf anderen Foodblogs. Ich fand ihn toll, hab ihn wider vergessen und jetzt aktuell hat mich Andy daran erinnert. Da gab es nun kein halten mehr und ich lege euch dieses Prachtstück ans Herz bzw. in den Magen. Einen schönen 4. Advent-Sonntag für euch......

Kuchen mit Birne und Kardamom


Birnen:
3 Birnen
1 Flasche Riesling
250 gr Zucker
1/2 L Wasser
2 Zimtstangen
8 Kardamom Kapseln 4 Gewürznelken
3 Sternanis

Kuchen:
200 gr Butter 
200 gr Zucker 
200 gr Mehl
4 Eier
2 TL Backpulver
1 EL Kardamom, gemahlen 
1/2 TL Ingwer, gerieben 
100 gr weisse Schokolade, alternativ Vollmilch Kuvertüre und Nougat


Zuerst den Weißwein zusammen mit dem Wasser, dem Zucker und den Gewürzen aufkochen, die drei Birnen schälen (Stil-Ansatz dranlassen und am anderen Ende gerade schneiden, damit sie gut stehen) und je nach Grösse etwa 30 bis 40 Minuten pochieren. 

Herausnehmen und den Sud auf die Hälfte einkochen lassen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und nach und nach die Eier zugeben. Dann das Mehl, Backpulver, Ingwer und den Kardamom untermischen und alles gut verrühren. Eine 1,5 L große Kastenform mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und die Birnen einsetzen. Bei 170° C Umluft etwa 50 Minuten backen. Während der ersten 10 Minuten prüfen, ob die Birnen gerade stehen.

Den Kuchen herausnehmen, etwas auskühlen lassen und mit einem Pinsel mit dem Sirup sehr großzügig tränken. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und den Kuchen glasieren. Im Original geschieht das mit weißer Schokolade, aber ich habe mich für Vollmilch mit Nougat entschieden und als Topping noch ein paar Walnüsse karamellisiert.

Rezept aktuell gefunden bei Andy Lieberlecker, wobei dieser herrliche Kuchen ursprünglich aus einem Buch von Yvette van Boven stammen soll.

Birnenkuchen mit Kardamom


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen