Die "giftigeblonde" zu Gast: Eierpunsch....endlich Obers !

Hallo Ihr Lieben da draußen!
Endlich (oder auch nicht) hat der Winter und mit ihm die Kälte Einzug gehalten.
Viele die ich kenne, freuen sich ganz besonders auf diese Zeit wo an jedem Eck ein Punschstand (hier Punschstandl) öffnet und man ungehemmt aus vielen Sorten heißem Punsch auswählen kann.
Oder Glühwein, da schmeckt mir am besten ein selbst gemachter, mit gutem Wein (nein, da nehme ich keinen billigen Tetrapack Wein, auch da schau ich auf gute Qualität), selbst gewählten Gewürzen und soviel Süße wie wir mögen.

Aber mein Highlight habe ich vor Jahren auf einem Konzert eines Gospel Chors, in der eine Freundin von mir singt, kennengelernt. Obwohl der aus dem Tetrapack kam und nur aufgehübscht wurde, hat mich dieser Eierpunsch sofort überzeugt.
Aber wer mich kennt, der weiß auch dass ich mich nicht mit Fertigprodukten abgebe und lieber selber experimentiere. Das habe ich dann vor Jahren auch getan aber das Rezept war  unauffindbar, keine Ahnung wo ich das abgelegt habe.
Das ist aber kein Problem, und hier habe ich für Euch das Rezept dieses köstlichen, Getränks, man kann den übrigens kalt, lauwarm oder auch heiß trinken.

EggNog

Samtiger Eierpunsch mit reichlich OBERS !
2 Eidotter von Bio Eiern von glücklichen Hendaln (Gr. M)
250 ml  Bio Schlagobers
20 g Bio braunen Rohrohrzucker
Mark einer  halben Vanilleschote
2 cl. 80% igen Rum
Frisch gemahlene Muskatnuss
Aufgeschlagenes Schlagobers und nochmal Muskatnuss zur Deko

Alle Zutaten in eine Edelstahlschüssel  geben und über einem Wasserbad, mit leicht köchelndem Wasser so lange aufschlagen, bis es  eine cremige Konsistenz geworden ist. Zur Zuckermenge muss ich sagen, dass das damit eher nicht so süß wird, wers lieber süßer mag, erhöht die Zuckermenge um 5-10 Gramm.
Nun kann man den Eierpunsch solange weiterschlagen bis er ziemlich warm ist, oder man nimmt ihn leicht lauwarm, wer ihn lieber kalt trinken möchte, stellt ihn nach dem Aufschlagen in den Kühlschrank und mixt ihn dann nochmal vor dem Servieren auf.
Niemals darf das Getränk aber so erhitzt werden, dass es kocht, dann flockt das sofort aus und wird unansehnlich und untrinkbar weil sich das Fett des Schlagobers vom Ei trennt..glaubts mir, dies habe ich schon durch,…fragt bitte nicht weiter.......

Eierpunsch

Auf jeden Fall wird er in Gläsern serviert, obenauf ein hübsches Schlagobershäubchen und frisch gemahlene Muskatnuss. Alternativ kann man da auch Zimt oder Kakao nehmen, mir schmeckts am besten mit Muskat, da das Aroma ja auch schon im Eierpunsch zu finden ist.
Zum Schluss noch ein Tipp: Wer keinen Rum verwenden mag, kann stattdessen auch Weinbrand oder Cognac  verwenden. Ganz ohne Alkohol funktioniert das natürlich auch, dann würde ich aber in jedem Fall noch gemahlenen Zimt oder Orangenschalen für den Geschmack mit dazu geben.
Außerdem kann man die cremige Eiermasse auch mit Gelatine vermischen und diese in Schalen als festliches Dessert verwenden,..ich glaube das muss ich auch demnächst wieder mal machen.
*
Liebe Petra, liebe LeserInnen von Obers trifft Sahne, ich wünsche Euch ein besinnliches Weihnachtsfest und freue mich schon auf den 15. Jänner, ich denke da werde ich deftige, österreichische Hausmannskost mitbringen!



Kommentare