Hotel Elephant Weimar : Großer Gourmetpreis Thüringen 2015

Mit dem Hotel Elephant verknüpfen sich für mich viele Erinnerungen. Angefangen von Abenden und Nächten im Elephantenkeller , die ganze Theatergruppe plant Auftritte und auch gemeinsame Urlaubsreisen, bis zur Feier des 21. Geburtstages in der Hotelbar. Lang, lang ist`s her. Da war man auch öfter zum Essen dort und sehr oft einfach mal nur so zum Frühstück, zu Interhotel Zeiten.

Seit Marcello Fabbri dort das Zepter, oder besser den Kochlöffel schwingt, steht das Essen gehen dort auf der Liste ziemlich weit oben. Aber wie es oft so ist, man treibt sich in der Gegend herum, isst und kocht in anderen Sternenwelten von Steinheuer bis Haas und das naheliegende kommt zu kurz. 

Deshalb habe ich also mit Freuden die Gelegenheit ergriffen, endlich einmal den im Hotel Elephant stattfindenden Gourmetgipfel Thüringer Köche zu besuchen. Beim Großen Gourmetpreis, in diesem Jahr zum 6. mal vergeben, traf man neben Marcello Fabbri , Restaurant Anna Amalia auch auf Maria Groß, Clara Restaurant im Kaisersaal Erfurt, Claus Alboth, Alboth`s Weimar, Ulrich Rösch, Turmschänke Eisenach, Andreas Scholz, Restaurant Anastasia Weimar und Christian Hempfe, Turmrestaurant Scala, Jena. Als Gast in diesem Jahr machte Rügens bester Sternekoch Ralf Haug die Runde komplett.

Die Gala am vergangenen Samstag hatte ihren Höhepunkt in der Preisverleihung, deren Sieger schon vorher feststehen. Denn hier geht es um Sterne und Punkte und die haben sich alle der genannten Köche im Laufe des letzten Jahres verdient. Die Wertung wird ermittelt aus den sieben führenden Restaurant-und Gourmetführern, wie z.B. dem Gault Millau. 

Begonnen hat der Abend mit einem Champagnerempfang (Bollinger ! ) in der Lobby des Hotels, zu dem der Rügener Ralf Haug die amuse bouche zubereitete.

Amuse Bouche Ralf Haug, Restaurant Freustil,Binz :Knäckebrot mir Shrimps, Zwiebelsuppe in der Zwiebel, Gemüsechips und Gemüsecreme



Das 6 Gang Menü, mit wunderbar ausgesuchten Weinen aus Thüringen, von Weimar bis Bad Sulza und aus Italien, war beeindruckend und auch eine logistische Meisterleistung der Köche. 

Claus Alboth, Restaurant Alboth`s, Weimar :   Labskaus Alboth`s Style (Labskaus trifft Bauhaus)



Andreas Scholz, Restaurant Anastasia, Weimar:  Lauwarmer Salat vom Schweinekinn mit 63-Grad Ei und Kartoffel-Kräuter-Espuma



Marcello Fabbri,Restaurant Anna Amalia im Hotel Elephant  Weimar: Ravioli von "Cime di Rapa", Brokkoliröschen, Datteltomaten, Kalamaretti


Christian Hempfe, Restaurant Scala, Jena :  In Gewürzöl konfierter Heilbutt, Mais, Bisquit, Zwiebel, Knusperflakes


Ralf Haug, Binz, Rügen : Suppe "Optimal" - Schnittlauchmilch mit Kartoffel- Eis am Stiel


Ulrich Rösch, Restaurant Turmschänke Eisenach :  Das Beste vom Kalb mit Petersilienwurzel sozusagen  Kalb von Kopf bis Fuß )


Maria Groß, Clara Restaurant im Kaisersaal, Erfurt : Ziegenkäse, Rhabarber, Veilchen



Ein Feuerwerk auf den Tellern und in den Gläsern und dann ein ebensolches auf der Tanzfläche. Bester old scool Rock`n Roll zum abtanzen.


Dann der Höhepunkt des Abends, die Übergabe der Urkunden. Sieger, wie in den letzten Jahren auch, Marcello Fabbri, gefolgt von Maria Groß und Claus Alboth.


Es war ein schöner Abend. Gutes Essen, guter Wein. Freude an dem, was Thüringer Spitzenköche auf hohem Niveau leisten. Und wo trifft man diese schon mal unter einem Dach und bei einem Menü, wenn nicht im Hotel Elephant zum Thüringer Gourmetpreis. 
Und was ein Serviceteam, vom Auszubildenden bis zur Restaurantleiterin, hier bei über 200 Gästen mit Bravour gemeistert hat, war auch zu bewundern. Das ist ein Erlebnis. Und getreu dem Motto ....Man gönnt sich ja sonst nichts...bin ich sicher im nächsten Jahr wieder dabei.