Samstag, 3. Januar 2015

Wir machen es uns heute leicht: Forelle gebraten mit Salat

Ja ja, die guten Vorsätze. Ich habe schon davon geschrieben und euch angedroht, es soll etwas leichter hier zugehen. Das tut es ja das ganze Jahr über eigentlich auch immer im gesunden Wechsel, aber nach der fetten Urlaubszeit im Oktober/November ( bei mir) und der noch fetteren Weihnachtszeit wird es jetzt ernst. Aber es bleibt lecker und abwechslungsreich. Wir wollen uns ja nicht kasteien, nur ein bisschen bremsen....

Zorra ruft aus dem Kochtopf heraus zu einem Blogevent, Rezepte für die Figur. Das kann man ja in unterschiedlicher Weise deuten und wir hier deuten das mal als leichte Kost. Oder muss dringend jemand von euch zunehmen ? Dann empfehle ich euch die zuletzt gezeigten Rezepte der Weihnachtszeit, oder ihr macht überall noch ein Löffelchen Butter dran. Ein Lieblingsspruch meiner Oma war, wenn jemand das Essen nicht mochte.......dann schlag ich mir noch ein Ei dran und ess`es selber ;)

Und da gestern Freitag war, der Fisch-Freitag, gab es bei uns eine Forelle. Ich habe die Gelegenheit die sehr frisch zu kaufen, direkt in der Forellenzucht, durch deren Becken ein frisches Bächlein fliest. Wenn du aus Weimar oder Umgebung bist, findest du die hier

Und die Forelle, die zu den lachsartigen Fischen gehört, ist in ihrer Nährwert Bilanz unschlagbar. Wenn bei der Zubereitung also nicht zu sehr geschwelgt wird, kann man sich auf schmackhafte Weise Gutes tun. Ich weiß, dass bei einer Zubereitung "natur" oder gedünstet noch mehr Kalorien gespart werden können, aber gehen wir es mal ruhig an , so schmeckt sie mir einfach am Besten.
Folgt also jetzt eine lange Tabelle, aber tut euch die mal an und dann gebt ihr mir Recht.

Nährwerte und Energie von  100 g Forelle

(verzehrbarer Anteil) mittlere Gehalte und Schwankungsbreite (soweit vorhanden)
Grundzusammensetzung:
Wasser 76 (75 – 78) %
Eiweiß 19,5 (18 –20,2) %
Fett 2,7 (1,9–4,6) % Backen, Braten, Dünsten
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
(Summe): 0,72 mg
Cholesterol 45 mg
Mineralstoffe:
Natrium 40 mg
Kalium 465 mg
Calcium 18 mg
Magnesium 27 mg
Spurenelemente
Jod 3,5 μg
Selen 24,5 μg
Phosphor 245 mg
Eisen 441 μg
Vitamine
Vitamin A 45 μg
Vitamin B1 84 μg
Vitamin B2 76 μg
Niacin 3,4 mg
Energie

Kilojoule 172
( Quelle:  Fisch-Informationszentrum e.V. (FIZ) Große Elbstraße 133 ,22767 Hamburg )



Forelle gebraten

Zubereitung denkbar schlicht. Der Fisch wird gewaschen, getrocknet, S+P-behandelt. Ins Bäuchlein ein paar Zweige Thymian und im Mehl gewendet. Vom Kopf muss ich mich immer trennen, oder besser der Fisch, sonst passt er nicht in die Pfanne. Ab ins Butter-Öl Gemisch und schön langsam von beiden Seiten braten. Sind die Forellen groß, so wie bei uns hier, brauchst du dafür etwa 30 Minuten. Aus der Pfanne heraus auf ein Papier legen zum entfetten. Auf den Teller ein Klecks Meerrettich, ein bisschen Zitrone zum beträufeln.

Dazu gibt es einen schönen knackigen Salat. Den Eisberg Salat gibt es bei uns vorwiegend als Wintersalat. Ich bereite ihn mit ein paar Löffeln Joghurt, S+P, Zucker (oder Süßstoff), ein paar Walnüssen klein geschnitten, 1 Apfel geschnitten und einer Orange filetiert, zu. Die Orange wird noch ausgedrückt und auch Zitronensaft kommt dazu, genau wie Zwiebellauch und etwas Dill. Das ist die ganze Beilage zur Forelle und damit qualifiziert sich das schon als leichte Kost, oder was meint ihr?

Eisberg Salat mit Früchten und Nüssen

Die abgeschnittenen Köpfe werden mit gebraten und Wilma sitzt schon ganz brav neben dem Herd. Sie kennt sich aus. Und wenn man sich beim Tisch abräumen kurz abwendet, gibt es noch andere Interessenten für die Reste ;) Böser Kater !



Dieser Beitrag wird für gut befunden für das Blog Event von Zorra im Kochtopf.me und hiermit eingereicht.

Blog-Event CIV - Rezepte fuer die Figur

1 Kommentar:

  1. Klar, dass der Kater nicht widerstehen kann. Ich könnte auch nicht. ;-) Dir ein schönes und erfolgreiches 2015!

    AntwortenLöschen