Sonntag, 14. Dezember 2014

(beschwipster) Bratapfel mit Vanille-Spekulatius Eis

Den Nachmittag vom dritten Advent haben wir auf dem Weihnachtsmarkt bei Glühwein und ein paar lustigen Gesprächen mit Leuten verbracht, die wir eine kleine Ewigkeit nicht mehr gesehen haben. Jetzt, wo wir bald das zweite Weihnachtsfest in unserem alten-neuen Zuhause verbringen werden, haben wir immer noch nicht alle getroffen, die wir "von früher" kannten und die noch,  oder wieder in Weimar wohnen. Der Weihnachtsmarkt ist eine gute Gelegenheit, da ein paar Punkte zu sammeln.

Für das weihnachtliche Feeling fehlt immer noch ein bisschen Schnee in Weimar.  Nachdem er kurz mal da war, hat er das Weite gesucht und kommt nun sicher am 24.12. wieder, um am 2.1.15 zu verschwinden. So in etwa stelle ich mir das vor ;) 

Übrigens, wer unsere tolle Stadt noch nicht kennt, in der Weihnachtszeit kommt die zweite Tatort Folge mit dem Weimarer Ermittler Duo Tschirner und Ulmen, wieder eine nicht so ernst zu nehmender Krimi Abend, aber mehr wie unterhaltsam.  So zumindest äußern sich die bisherigen Kritiken. Premiere im Weimarer Theater gab es vorige Woche schon, aber keiner rückt mit der Sprache raus, wer nun der Mörder ist. 
Da seht ihr dann zwischen den spannenden Szenen viel vom schönen Weimar, nicht alles so ernst zu nehmen wie es dargestellt wird. Und das passt doch zu unserer kleinen Provinzstadt mit großen Ambitionen.

Nach dem Weihnachtsmarkt ging es also mit Schwung nach Hause und nach dem Abendessen sollte Herr pe. noch eine von mir vorbereitetet Überraschung bekommen. Ich habe schon lange überlegt, was ich mit dem Glas "Original Spekuloos crunchy" anfange, dass ich auf anraten meiner Kochfreundin Eva in Frankreich gekauft habe. Ich kannte es nicht, aber sie als eingeschworene Backfee hat es eindringlich empfohlen. Ein guter Tipp.

Wie soll ich das für die beschreiben, die es nicht kennen. Geschmack wie frisch gebackener Spekulatius, kleine crunchige Körnchen und ansonsten etwas cremig. Zum aufs weihnachtliche Brot zu streichen, damit zu backen oder Süßes zu verfeinern. Ich habe mich für letzteres entschieden und das ist dabei heraus gekommen:


Bratapfel mit Eis


Beschwipster Bratapfel mit Vanille-Spekulatius Eis
(Für 4 Personen)

4 Äpfel - Boskoop oder ähnlich, etwas säuerlich
eine Handvoll Nüsse
Vanillezucker
Rosinen
Cognac bzw. Cognac-Walnuss-Likör
4 Essl. Spekuloos

200 ml. süße Sahne
200 ml. Vollmilch
3 Esslöffel Zucker
1 Vanilleschote
3 Eigelb

Die Rosinen in Cognac einweichen. Die Nüsse anrösten und grob hacken. Die Äpfel waschen, Stiel und Blüte entfernen und durchschneiden. Das Kerngehäuse aushöhlen. Nüsse und Rosinen mit dem Vanillezucker vermischen und mit Cognac aufgiessen. Den "Deckel" aufsetzen, mit Butter bestreichen und in einer gebutterter  Pfanne bei 180 Grad 1 Stunde garen. Erkalten lassen.

Sahne und Milch zusammen in einem Topf mit dem Zucker und dem Vanillemark aufkochen. Die Eigelb mit etwas Cognac schaumig rühren und die kochende Milch erst in kleinen Portionen unter Rühren zum Eigelb geben, dann ganz unter Rühren vermischen. Auf kleiner Flamme auf 80 Grad erhitzen und zur Rose abziehen. Brauch ich euch ja nicht mehr erklären was das ist, oder?

Dieses Gemisch so schnell wie möglich erkalten lassen. Im Wasserbad mit ein paar Eiswürfeln geht das am besten. Dann für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank, besser über Nacht. In der Eismaschine gefrieren lassen. Dann Eis und etwa 4 Esslöffel von dem "Spekuloos" abwechselnd in einen TK-geeigneten Behälter geben und nochmals durchfrieren lassen.

Weihnachtsdessert Eis mit Spekulatius


Dann auf den Weihnachtsmarkt gehen und  anschließend anrichten. Einen Bratapfel mit etwas Cognac-Walnuss-Likör übergießen und zwei Kugeln vom Eis dazu setzen. Na, wenn das nicht weihnachtstauglich ist !

P.S.Sollte man dieses tolle "Spekuloos" aus Frankreich nun nicht gerade greifbar haben könnte ich mir vorstellen, dass man auch einfach mit Spekulatius arbeiten kann. Ich würde ihn im Zauberstab zerkleinern und mit etwas Sahne anrühren. Dabei zuerst einen Teil sehr fein malen und dann noch ein paar crunchige Teile dazu, die beim Essen schön knuspern.

P.P.S. Und eben erfahre ich als Feedback zu meinem Beitrag, dass man die süße Verführung auch in Deutschland kaufen kann, nämlich bei ebay ;)



1 Kommentar:

  1. Das ist ein schönes Rezept und wird es noch diese Woche bei mir geben.

    AntwortenLöschen