Pistazie trifft Olive und Parmaschinken, in einer Schafskäsecreme

So ein schöner Abend im Mai.... ein Gläschen Wein auf der Terrasse und dazu kleine Häppchen. Das hat schon was, nach getaner (Garten)Arbeit. 
Das Rezept für eine kleine Köstlichkeit, kommt heute von Brigitte aus Wien. Sie hat sich inspirieren lassen von einer Schafskäsecreme, die sie auf einem Buffett zu einer Geburtstagsfeier kennen gelernt hat.





Ihr kennt das ja sicher auch. Man schmeckt etwas leckeres, hat leider keine Gelegenheit zu fragen wie das zubereitet wird und von da an wird probiert. Ruhe hat man erst, wenn das Ergebnis dem Geschmack am nächsten kommt. Brigitte hat das geschafft, die Creme ist nach einigen Versuchen wie erwartet.

Jetzt hat sie noch überlegt, welche Geschmacksrichtung sie dem kleinen Snack geben soll und da hat sie sich bei den Vorräten umgetan. Gaaanz weit hinten im Vorratsschrank, da lag noch die Tüte Pistazien, die ja bei der Weihnachtsbäckerei übrig geblieben ist. Zusammen mit den Oliven findet sie jetzt Verwendung und erlebt einen grandiosen Auftritt, der noch unterstützt wird vom Parmaschinken.





Im aktuellen Blogevent bei Zorra wird aufgerufen zur Schatzsuche im Vorratsschrank. Das passt doch einfach prima und so servieren wir  Schafskäsecreme mit Oliven und Pistazien dort als Brigittes Beitrag.

Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank (Einsendeschluss 15. Mai 2014)



Schafskäse mit Oliven und Pistazien

8 Scheiben Parmaschinken, 50 g Oliven, 40 g Pistazien, 200 g frischer Schafskäse, 1 EL Olivenöl 150 g Creme fraìche, 1/16 Schafsmilch, 15 g Sofort-Gelantine (in Pulverform) Salz und Pfeffer


Die Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen, danach mit Parmaschinken einlegen und die Form kaltstellen.


Die Oliven klein schneiden und die Pistazien klein hacken. Den Schafskäse durch ein feines Sieb drücken, Olivenöl, Schafsmilch und Creme fraìche zugeben, alles glatt rühren.  Sofort-Gelanine  dazugeben und mit
Salz und Pfeffer würzen.



          
Die Oliven und Pistazienin die Käsemasse geben und gut vermischen. Die Masse in die vorbereitete Terrinenform füllen mit den restlichen Parmaschinken bedecken und dann mit der Klarsichtfolie abdecken und zum Festwerden 8 Stunden kalt stellen.

Danach aus der Form stürzen und die Klarsichtfolie abziehen. Die Terrine in Portionen schneiden .


Kommentare

Kommentar veröffentlichen