Mittwoch, 14. Mai 2014

Einfach mal `ne einfache Tomatensuppe

Beim letzten Wochenendeinkauf hatte ich mal wieder den Spickzettel vergessen. Also durch die Reihen, den Wagen voll, maßgebliches fehlt und eine Menge gibts es doppelt, weil im Vorrat schon vorhanden.

Doppelt diesmal Tomaten. Sie sahen gut aus, sollten eigentlich zu einem Salat verwendet werden, aber eben nur einem. Was mache ich also mit dem Überfluss.....
Seit Ewigkeiten haben wir keine Tomatensuppe mehr gegessen und ich dachte auch, ich zeige euch mal wie ich das so mache.





Die Zubereitung ist die gleiche, ob du Tomatensoße oder Suppe machen willst.
Die (möglichst fleischigen) Tomaten werden einmal quer durchgeschnitten und in eine flache Form gesetzt. Auf die Schnittfläche kommen etwas Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl, ein bisschen Zucker. Zwischen die Tomaten legst du eine grob geschnittene Knoblauchzehe und Kräuter, wie vorhanden. Fehlen sollte da auf keinen Fall Basilikum.

Die Form kommt in den Ofen und bei 150 Grad lässt du die Tomaten etwa 40 Minuten garen. Jetzt kommt der Inhalt der Form in ein hohes Gefäß ( auch die wenige angesammelte Flüssigkeit) und mit dem Zauberstab wird alles gut zerkleinert.



Dann streichst du die Masse durch ein Sieb und hast eine wunderbar sämige Suppe oder Tomatensoße, voll Geschmack, nicht verwässert und fettarm. Angerichtet wird mit etwas Creme fraiche, frischem Pfeffer aus der Mühle und ein paar Blättchen Thymian. 

Das war nun wirklich ein total einfacher Tipp und wie ich dich kenne, machst du das ja ohnehin genauso ;)

1 Kommentar:

  1. Eine Einfache Tomatensuppe ist für mich einer meiner Lieblingssuppen und ich könnte jedes mal einen riesigen Topf davon mampfen :)
    Daher mache ich mir immer noch was für den Hunger dazu da ich sonst nicht satt werde.

    Grüße Otto

    AntwortenLöschen