Weihnachtsplätzchen 4. : the ugly

Not macht erfinderisch und meine Not bestand jetzt darin, nicht das richtige Rezept zu finden für das, was mir im Kopf herumspukt.

Ich wollte noch was fruchtiges, richtig fruchtig und mit Nuss und etwas Gewürzen.
Also hab ich mal experimentiert. Wegen der vielen Aprikosen- und Pistazienstücken konnte ich das Ergebnis nicht ausrollen, groß in Form bringen auch nicht. Also habe ich gedacht, ich stehe dazu und mach einfach kleine "Batzen". Wichtig ist ja der Inhalt. Und weil das Ergebnis nicht schön, aber sehr wohlschmeckend war, habe ich sie `the ugly`genannt und empfehle sie euch mal.

the ugly - oder auch  Marillenglück




100 gr. geschälte Mandeln, gemahlen
150 gr. Butter
Prise Salz
2 Eigelb
180 gr. Mehl
70 gr. brauner Zucker
1 Pk. Vanillezucker
100 gr. getrocknete Aprikosen
40 gr. Pistazienkerne
1 Msp. Zimt
1 Msp. Kardamon

Ei, Butter, Prise Salz, Zucker vermengen und Mandeln sowie Mehl und die Gewürze zugeben und zügig einen Mürbteig kneten. Aprikosen in sehr kleine Stücke schneiden und Pistazienkerne grob hacken. Aprikosen und Pistazien dazu geben und gut unterarbeiten. Teig zu einer Rolle formen und im Kühlschrank mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Teig vierteln, etwas weich kneten auf bemehlter Arbeitsfläche, zu einer Rolle formen - etwa 3 cm dick - und davon kleine "Batzen" abbrechen.

Im vorgeheizten Ofen Heißluft 150 Grad 15 Minuten backen.

Lecker und fruchtig und da kommt nix mehr drauf, die sollen so schmecken wie sie sind.